Zurück zur Aus­wahl

Work-Life-Space Umbau Werkstattanbau

Monika Slomski, Heppenheim
Daniel Hoffmann Photography, Bensheim
Monika Slomski, Heppenheim
Monika Slomski, Heppenheim
Daniel Hoffmann Photography, Bensheim
Daniel Hoffmann Photography, Bensheim
Daniel Hoffmann Photography, Bensheim
Daniel Hoffmann Photography, Bensheim
Monika Slomski, Heppenheim
Monika Slomski, Heppenheim

Beschreibung

Aus einem sanierungsbedürftigen Werkstattanbau aus dem Jahr 1911 entstand ein multifunktionaler Work-Life-Space. Die herausfordernde Verbindungssituation der verschiedenen Raumebenen zum Haupthaus wurde mit einer Stahl-Treppenkonstruktion über Podeste gelöst. Der hohe Luftraum im Arbeitsbereich mit direkter Anbindung an den Garten, die großzügige Wohnküche sowie die Kombination aus wiederverwerteten Materialien mit neuen Elementen, spiegeln den Wunsch nach Work-Life-Balance der Bauherren wieder.

Öffnungszeiten

Wie sich ein modernes Büro, ästhetisches Design und verantwortungsbewusste Nachhaltigkeit verbinden lassen, zeigt diese Sanierung eines Werkstattanbaus. Es bietet der Bauherrschaft nicht nur einen großzügigen und repräsentativen Büro- und Arbeitsraum, sondern erlaubt auch einen direkten Übergang zur Zwischendurchentspannung im Garten. Die komfortable Küchenzeile komplettiert die Möglichkeit der mentalen Ablenkung, um während des stressigen Büroalltags selber für die Mitarbeiter oder Kunden zu kochen.

Das Hauptgebäude hat im OG vermietete Wohnräume. Im EG beherbergt es Büroräume, die für das expandierende, in der Abfallwirtschaft tätige Unternehmen nicht mehr ausreichten. Obwohl der Anbau äußerlich sehr kompakt wirkt, überrascht er im Inneren doch mit einem großzügigen Raum. Erreicht wurde das, indem ein Teil der Holzbohlen-Zwischendecke rückgebaut wurde und somit den Raum bis in den First öffnete.

Der Dachstuhl konnte nicht erhalten werden, da die von einem früheren Brand geschwächten Sparren nur notdürftig geflickt und das gesamte Gebälk für eine sinnvolle energetische Ertüchtigung nicht geeignet waren. Auch war die Tragfähigkeit für eine Nachrüstung mit Photovoltaik nicht ausreichend. Wegen der Grenzbebauung und ungünstiger Lage der Fenster im Haupthaus konnte das neue Dach nicht in seiner Form und Höhe geändert werden.

Die Anbindung der verschiedenen Höhen und Ebenen war nicht nur beim Dach eine Heraus­forderung. Im Inneren konnte nur durch geschicktes vertiefen von Böden oder verschneiden von Treppen und Übergängen die Anbindung an das Haupthaus gelingen.

Der neue Bürobereich ist bewusst zum ruhigen Garten ausgerichtet, um Mitarbeitern und Kunden etwas Ruhe und Privatsphäre zu bieten. Die hohe Faltschiebetür lässt nicht nur reichlich Tageslicht herein, sondern schenkt eine attraktive Aussicht und Verbindung in den Garten.

Bei den verwendeten Materialien ist es die Kombination aus vorhandener Bausubstanz mit glatt verputzten Flächen die den Reiz zwischen Moderne und natürlicher Behaglichkeit erzeugen. Das 50cm starke Bruchsteinmauerwerk der untersten Ebene wurde gereinigt und neu verfugt. Dort wo eine Ziegelwand abgerissen wurde, ist die Mauerwerksverzahnung als Zäsur der Materialien gestalterisch erhalten. Die abgebrochenen Ziegelsteine wurden gereinigt und für neue Wände verwendet oder als Verkleidung für Fallrohre.

Im Eingangsbereich und Bad stellen die Via-Betonsteinfliesen nicht nur einen historischen Bezug zur Bauzeit 1911 her, sondern auch zum Haupthaus, bei dessen Sanierung um 2000 ähnliche Fliesen verlegt wurden.

Im Gartengeschoß sorgt geöltes Lärche-Hirnholzparkett für eine einladende und wohnliche Atmosphäre. Die klare Ästhetik der Stahlpodest- /Treppenkonstruktion harmoniert perfekt mit dem offenen Raumkonzept und schafft eine puristische Eleganz. Die Treppe ist mit massiven Eiche-Dielen belegt, sie führt über die Zwischenebene zum Übergang Haupthaus weiter zur Galerie und macht diese zu einem herrlichen Rückzugsort.

Steckbrief

ObjektWork-Life-Space Umbau Werkstattanbau, Wilhelmstraße 69, 64646 Heppenheim
BauvorhabenUmbau / Bauen im Bestand
Architekteninnenarchitektin monika slomski, Heppenheim, www.slomski-innenarchitektin.de
ProjektteamDipl. Ing Monika Slomski, Innen­architektin
Caroline Spitzer, M.Eng. Studiengang Innen­architektur
BauherrenSonja und Jürgen Ludwig, Heppenheim
Fertigstellung2023
Jahrgang2024 Einfach (Um)Bauen
2024
Büro und Verwaltung
Wohnen

Weitere Projekte in der Umgebung

Ähnliche Projekte