AKH/Christoph Rau

Auftrag der AKH - zwischen Interessens­vertretung und baupolitischem Engagement

Die Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und unterliegt der Rechtsaufsicht des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

Als Selbst­verwaltung der hessischen Architekt*innen, Innen­architekt*innen, Landschafts­architekt*innen und Stadtplaner*innen vertritt die AKH die kollektiven Interessen des Berufsstands und ist zugleich dem Allgemeinwohl verpflichtet.

Auftrag der AKH

Bildungspolitische Aufgaben
Mitglieder
Interessenvertretung und Schutz von Architekten
Baukultur
Sachverständige und Experten
Politisches Engagement

Bildungspolitische Aufgaben

Die Kammer stellt die berufliche Fortbildung ihrer Mitglieder sicher und führt deren Fort­bildungs­konten. Die Akademie der AKH bietet Lehrgänge, Seminare, Workshops, Tagungen und Exkursionen für Mitglieder sowie Absolvent*innen an.

Aufgaben für Mitglieder

  • Die Kammer berät ihre Mitglieder in allen Fragen der Berufsausübung und unterstützt sie bei der Erfüllung ihrer Berufsaufgaben.
  • Sie überwacht die Einhaltung der gesetzlich festgelegten Berufspflichten.
  • Sie erteilt die „große“ Bauvorlage­berechtigung.
     

Interessenvertretung und Schutz von Architekten

  • Die AKH setzt sich auf allen Ebenen (Kommunen, Kreise, Land, Bund, Europa) für die berufspolitischen Interessen des Berufsstands ein.
  • Sie führt die Berufsverzeichnisse (Architekt*innenliste, Stadtplaner*innenliste, Liste der Berufs­gesellschaften) und sorgt im Sinne eines aktiven Verbraucher­schutzes dafür, dass nur qualifizierte Personen die geschützte Berufsbezeichnung tragen.
  • Sie schlichtet Streitigkeiten zwischen Berufsangehörigen und Dritten.
     

Förderung der Baukultur

  • Die Kammer engagiert sich für die Baukultur in Hessen.
  • Sie fördert Architekten­wett­bewerbe und städtebauliche Wettbewerbe und überwacht deren faire Durchführung.

Sachverständige und Experten

  • Die Kammer bestellt und vereidigt Sachverständige.
  • Sie führt gemeinsam mit der Ingenieurkammer Hessen die Listen der Nachweis­berechtigten für bautechnische Nachweise nach HBO.
  • Sie ist Anerkennungs­behörde für Prüf­sach­verständige für Brandschutz.
  • Sie führt Listen von Berufsangehörigen, die in Zertifikatslehrgängen erfolgreich besondere Kompetenzen erworben haben.

Politisches Engagement

  • Die Kammer unterstützt Parlament, Landes­regierung, Behörden und Gerichte mit fachlichen Stellungnahmen und Gutachten.
  • Sie spricht für die frei­schaffenden, angestellten und beamteten Architekt*innen aller Fachrichtungen und Stadtplaner*innen.

Im Bündnis stark

Viele berufspolitischen Ziele auf Landes- und Bundesebene oder auf europäischer Ebene lassen sich nur in Bündnissen durchsetzen. Die AKH kooperiert mit verschiedenen staatlichen und privaten Institutionen wie etwa Berufsverbänden und -gruppierungen, mit der Bundesarchitektenkammer (BAK), dem Ausschuss der Verbände und Kammern für die Honorarordnung (AHO), dem Verband Freier Berufe (VFBH) und weiteren Akteuren. Die Bündelung der Interessen und der gemeinsame Auftritt erhöhen den „Wirkungsgrad“ der Aktivitäten deutlich.

Zu den Berufsverbänden und WählergemeinschaftenZu den Landesarchitektenkammern

Satzungen, Geschäftsordnungen und Richtlinien

Bitte beachten Sie, dass einige Satzungen zu einer Zeit beschlossen wurden, als die Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen noch Architekten­kammer Hessen hieß. Sie finden daher gelegentlich in einigen Satzungen noch die alte Bezeichnung.

AKH/Kirsten Bucher
Gremien

Nur der Diskurs findet neue Ideen

Das höchste Organ der Kammer ist die Vertreter­versammlung. Sie beschließt über die berufspolitischen Leitlinien, die Satzungen, den Haushalt und wählt den Vorstand. Zahlreiche Kammermitglieder engagieren sich ehrenamtlich in Foren und Ausschüssen.

Zu den Gremien
AKH/Kirsten Bucher
Geschäfts­stelle

Geschäftsführung und Mit­arbeiter­*innen stellen sich vor

Mit der Geschäftsführung und einem Team von qualifizierten Mit­arbeiter­*innen stehen Ihnen Ansprech­partner*innen für Ihre Fragen und Anliegen rund um die Themen Eintragung, Mitglied­schaft, Berufsausübung, Rechts­beratung, Fortbildung, Baukultur oder Bauwesen zur Verfügung.

Zur Geschäfts­stelle

Kammerfenster - der Newsletter der AKH

AKH/Kirsten Bucher

Mit dem Newsletter Kammerfenster erhalten Sie mehrmals im Jahr Nachrichten und Informationen der AKH z. B. zu neuer Rechtsprechung, zu Veran­staltungen oder Wettbewerben. Das Kammerfenster erscheint in unregelmäßiger Folge.

Zur Anmeldung