AKH/Kraus Lazos

Die Short-List-Projekte für die Aus­zeich­nung Vor­bild­licher Bauten im Land Hessen 2020 stehen fest!

Am 10. und 11. Februar 2021  tagte die inter­nationale Jury, unter Vorsitz von  Prof. Dietmar Eberle, Baumschlager Eberle Architekten und Mirjam Niemeyer, Helsinki Zürich Office GmbH. Aus 124 Projekteinreichungen wurden in mehreren Wertungsrundgängen 21 Short-List-Projekte auf dem Gebiet des nach­haltigen Planen und Bauens nominiert, die in einer zweiten Phase des Aus­zeich­nungs­verfahrens nun vor Ort besichtigt werden sollen.

Zielsetzung Nachhaltiges Planen und Bauen

Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist seit 2018 als neues Staatsziel in der Hessischen Landesverfassung verankert. Im Sinne der Generationengerechtigkeit sowie des Schutzes von Re­ssourcen hat Nachhaltigkeit eine hohe Be­deutung für das gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Handeln in Gegen­wart und Zukunft.

Die Aus­zeich­nung vorbildlicher Projekte ist Bestandteil einer ge­meinsamen Nachhaltig­keits­strategie der Landes­regierung Hessen und der AKH. Die innovativen und qualitätsvollen prämierten Projekte sollen Planer*innen, Bauherr*innen, Bauindustrie und Handwerk sowie Politik und Gesellschaft darin bestärken, gemeinsam an einem nach­haltigen Hessen zu arbeiten und einen Beitrag zur Umsetzung der Ziele und Vereinbarungen des Weltklimavertrags zu leisten.

Der Bausektor ist bei Klima­schutz und Klimaanpassung im Besonderen gefordert. Nachhaltiges Planen und Bauen bedeutet für alle daran Beteiligten, soziokulturelle, ökologische und ökonomische Fragen und Ansprüche im Sinne der Bau­kultur ganzheitlich zu betrachten. Sie sollen sowohl bei Planer*innen als auch bei Bauherr*innen Mut zu In­no­vation wecken und Lust auf nach­haltiges Planen und Bauen machen.

Mit dem diesjährigen Preis für Architektur und Städtebau wird nach­haltiges Planen und Bauen in Hessen über gebaute Beispiele und in Realisierung befindliche Planungen bilanziert.

Die aus­ge­zeichneten Projekte sind in der Zusammenschau als wichtiger Beitrag und Anreiz für eine Diskussion der Nachhaltig­keits­strategie des Landes Hessen zu sehen.

Die Siegerprojekte wie die Short-List-Projekte bilden die Grundlage für hessenweit geplante Regionalkonferenzen der AKH.

Die individuellen Bau­steine des Aus­zeich­nungs­verfahrens sollen eine breite Öffentlichkeit ansprechen und dazu beitragen, den Diskurs zur Notwendigkeit des nach­haltigen Planens und Bauens zu verstetigen.

Short-List-Nominierungen für die Preiskategorie Bauen im Bestand

  • Stylepark Neubau am Peterskirchhof, Frank­furt am Main
  • TU Darm­stadt Campus Lichtwiese Gebäude FB Architektur
  • Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden
  • Neubau und Sanierung Jüdisches Museum, Frank­furt am Main
  • Kinder- und Jugendtreff im ehemaligen Stellwerk, Wiesbaden
  • UK14 – Kinder- und Jugendtheaterzentrum, Kassel
  • UNESCO Weltkulturerbe Kloster Lorsch Werklager

Short-List-Nominierungen für die Preiskategorie Freiraum- und Landschaftsplanung

  • Vorplatz Kunsthalle Darm­stadt
  • Pop up Biergarten Erbach Brücke 7

Short-List-Nominierungen für die Preiskategorie Quartiersplanung / Stadtentwicklung

  • Martini Quartier, ehemaliges Brauereiareal, Kassel
  • Vier Höfe – Ein Quartier, das verbindet, Rüssels­heim am Main
  • Neues Quartier Ludwigshöhe, Darm­stadt
  • Günthersburghöfe, Frank­furt am Main

Short-List-Nominierungen für die Preiskategorie Neubau

  • Wohnen am Verna-Park, Rüssels­heim am Main
  • Alnatura Arbeitswelt, Darm­stadt
  • Europäische Schule, Holzmodulbauweise, Frank­furt am Main
  • CUBITY – plus energy + modular future student living, Frank­furt am Main
  • Kinder- und Jugendzentrum Pankratiusstraße, Darm­stadt
  • Aktiv-Stadthaus Spei­cher­straße, Frank­furt am Main
  • RheinMain CongressCenter, Wiesbaden
  • ABG Wohnhäuser, Frank­furt am Main

Short-List-Nominierungen im Überblick

Stylepark Neubau am Peterskirchhof, Frank­furt am Main

© Thomas Mayer, Neuss
Architekt*innen:

NKBAK Nicole Kerstin Berganski, Andreas Krawczyk Architekten PartmbB, Frank­furt am Main

Bauherr*innen:

Stylepark AG, Frank­furt am Main

Pressebild

TU Darm­stadt Campus Lichtwiese Gebäude FB Architektur

© David Sauerwein, TU Darm­stadt
Architekt*innen:

TU Darm­stadt, FG Entwerfen und Nachhaltiges Bauen

Bauherr*innen:

Technische Univer­sität Darm­stadt

Pressebild

Hess. Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden

© Stefan Müller, Berlin
Architekt*innen:

Max Dudler, Berlin

Bauherr*innen:

IFM Property Project Sonnenberger Straße 2/2a GmbH und NORSK Deutschland AG, Heidelberg

Pressebild

Neubau und Sanierung Jüdisches Museum, Frank­furt am Main

© Brigida González, Stuttgart
Architekt*innen:

Staab Architekten, Berlin

Bauherr*innen:

Stadt Frank­furt am Main, vertreten durch den Magistrat, Kulturamt, Frank­furt am Main

Pressebild

Kinder- und Jugendtreff im ehemaligen Stellwerk, Wiesbaden

© Laura Hess, Wiesbaden
Architekt*innen:

A-Z Architekten, Wiesbaden

Bauherr*innen:

CASA e. V. Centrum für aktivierende Stadtarbeit, Wiesbaden

Pressebild

UK14 - Kinder- und Jugendtheaterzentrum, Kassel

© Jens Distelberg, Kassel
Architekt*innen:

crep D Architekten BDA, Kassel

Bauherr*innen:

UK14 GmbH & Co KG, Kassel

Pressebild

UNESCO Weltkulturerbe Kloster Lorsch Werklager

© sichauwalter, Fulda
Architekt*innen:

Sichau & Walter Architekten GmbH, Fulda

Bauherr*innen:

Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen, Bad Homburg v. d. Höhe

Pressebild

Vorplatz Kunsthalle Darm­stadt

© Nikolai Benner, Kassel
Architekt*innen:

MANN LAND­SCHAFTS­ARCHI­TEKTUR, Fulda

Bauherr*innen:

Kunstverein Darm­stadt e.V., Darm­stadt

Pressebild

Pop up Biergarten Erbach Brücke 7

© liquid architekten, Kerstin Schultz
Architekt*innen:

liquid architekten, Reichelsheim

Bauherr*innen:

Nelson Gameiro & Nuno Gameiro GbR, Frank­furt am Main

Pressebild

Martini Quartier, ehemaliges Brauereiareal, Kassel

© foundation 5+ Architekten, Kassel
Architekt*innen:

foundation 5+ architekten BDA Foitzik Krebs Spies PartmbB, Kassel

in ARGE mit:

Bankert, Linker & Hupfeld, Architektur+Städtebau, Kassel

Bauherr*innen:

MQ Projektentwicklungsgesellschaft mbH, Kassel

Pressebild

Vier Höfe - Ein Quartier, das verbindet, Rüssels­heim

© Holger Zimmer, A-Z Architekten, Wiesbaden
Architekt*innen:

A-Z Architekten, Wiesbaden

in ARGE mit:

DLA Bittkau & Bartfelder,  
Landschafts­architekten+Stadt­planer, Wiesbaden

Bauherr*innen:

Magistrat der Stadt Rüssels­heim am Main , Rüssels­heim am Main

Pressebild

Neues Quartier Ludwigshöhe, Darm­stadt

© Jürgen Häpp, AS+P, Frank¬furt am Main
Architekt*innen:

AS+P Albert Speer + Partner GmbH, Frank­furt am Main

Bauherr*innen:

Wissenschaftsstadt Darm­stadt, Stadtplanungsamt, Darm­stadt

Pressebild

Günthersburghöfe, Frank­furt am Main

© tobeSTADT, Bernard Landschafts­architekten, Kölling Architekten, Crossboundaries
Architekt*innen:

tobeSTADT, Torsten Becker Stadt­planer, Frank­furt am Main

in Kooperation mit:

Stefan Bernard Landschafts­architekten, Berlin
Kölling Architekten BDA, Bad Vilbel
Crossboundaries Antje Voigt, Architekt­in BDA, Frank­furt am Main

Bauherr*innen:

Stadt Frank­furt am Main, vertreten durch den Magistrat, Dezernat IV - Planen und Wohnen, Frank­furt am Main

Pressebild

Wohnen am Verna-Park, Rüssels­heim

© Sebastian Schels, München
Architekt*innen:

Baur & Latsch Architekten, München

Bauherr*innen:

gewobau Gesellschaft für Wohnen und Bauen Rüssels­heim mbH, Rüssels­heim am Main

Pressebild

Alnatura Arbeitswelt, Darm­stadt

© Roland Halbe, Stuttgart
Architekt*innen:

haascookzemmrich STUDIO2050, Stuttgart

Bauherr*innen:

Campus 360 GmbH, Darm­stadt

Pressebild

Europäische Schule, Holzmodulbauweise, Frank­furt am Main

© Thomas Mayer, Neuss
Architekt*innen:

NKBAK Nicole Kerstin Berganski, Andreas Krawczyk Architekten PartmbB, Frank­furt am Main

Bauherr*innen:

Stadt Frank­furt am Main, vertreten durch das Amt für Bau und Immobilien, Frank­furt am Main

Pressebild

CUBITY - plus energy + modular future student living, Frank­furt am Main

© Thomas Ott, www.o2t.de
Architekt*innen:

TU Darm­stadt, FG Entwerfen und Gebäudetechnologie

Bauherr*innen:

DFH Haus GmbH, Simmern

Pressebild

Kinder- und Jugendzentrum Pankratiusstraße, Darm­stadt

© Thilo Ross, Heidelberg
Architekt*innen:

Waechter + Waechter Architekten BDA PartmbB, Darm­stadt

Bauherr*innen:

Stadt Darm­stadt, Eigenbetrieb Immobilienmanagement, FB Planung und Projektsteuerung, Darm­stadt

Pressebild

Aktiv-Stadthaus Spei­cher­straße, Frank­furt am Main

© ABG, Frank­furt am Main
Architekt*innen:

HHS Planer + Architekten AG, Kassel

Bauherr*innen:

ABG Frank­furt Holding, Frank­furt am Main

Pressebild

RheinMain CongressCenter, Wiesbaden

© Thomas Ott, www.o2t.de
Architekt*innen:

Ferdinand Heide Architekt Planungs­gesellschaft mbH, Frank­furt am Main

Bauherr*innen:

Landes­haupt­stadt Wiesbaden, vertreten durch TriWiCon, Wiesbaden

Pressebild

ABG Wohnhäuser, Frank­furt am Main

© schneider+schumacher, Frank­furt am Main
Architekt*innen:

schneider+schumacher, Frank­furt am Main

Bauherr*innen:

ABG Frank­furt Holding, Frank­furt am Main

Pressebild

Interdisziplinäre und inter­nationale Fachjury

  • Prof. Dietmar Eberle, Architekt und Büropartner, Baumschlager Eberle Architekten, Lustenau
  • Véronique Faucheur, Dipl. Stadtplanung/Land­schafts­architektur und Büropartnerin, atelier le balto Landschafts­architekten, Berlin
  • Andrea Georgi-Tomas, Architekt­in und Geschäfts­führerin, ee concept gmbh, Darm­stadt
  • Prof. Dr. Markus Harzenetter, Kunsthistoriker und Präsident, Landesamt für Denkmal­pflege Hessen, Wiesbaden
  • Brigitte Holz, Architekt­in, Städte­bau­architektin, Stadt­planerin und Präsidentin, Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen, Wiesbaden
  • Mirjam Niemeyer, Architekt­in, Städtebauerin und Büropartnerin, Helsinki Zürich Office GmbH, Helsinki/Zürich
  • Martin Rein-Cano, Landschafts­architekt und Bürogründer/Creative Director, TOPOTEK 1, Berlin
  • Prof. Matthias Schuler, Dipl.-Ing. und Bürogründer/CEO, TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart
  • Raoul Sigl, Architekt und Büropartner, Conen Sigl Architekten, Zürich
  • Dr. Martin J. Worms, Verwaltungsjurist und Staatssekretär, Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden

Denken in Zeiträumen und deren Konsequenzen für Architektur ist die Aufgabe, der sich eine neue Architektur stellen muss.

Prof. Dietmar Eberle, Architekt und Büropartner, Baumschlager Eberle Architekten, Lustenau (Foto: diameter.at)

Re­ssourcenschonendes Planen und Bauen ist für uns die Basis unser Profession in der heutigen Zeit. Was uns bewegt, ist die soziale Dimension der Nachhaltigkeit und damit die Frage, wie wir mit unseren Projekten sozialen Austausch, Gemeinschaftlichkeit, Gesundheit und Glück fördern können. Dafür sind Überzeugungskraft, Kreativität und kontinuierliches Weiterdenken von neuen Möglichkeiten des nach­haltigen Planens und Bauens gefragt. Ganz im Sinne einer ganzheitlichen, massstabsübergreifenden Denkweise, die alle Bereiche des Bauens, von der Stadtplanung und dem Städtebau bis zur Architektur umfasst.

Mirjam Niemeyer, Architekt­in, Städtebauerin und Büropartnerin, Helsinki Zürich Office GmbH, Helsinki/Zürich (Foto: Helsinki Zürich Office)

Be­wert­ungs­kriterien

Gesucht wurden innovative und zukunftsfähige Lösungen, die einen besonderen Beitrag zum nach­haltigen Planen und Bauen leisten und mit hoher archi­tek­tonischer, innen­archi­tek­tonischer, land­schafts­archi­tek­tonischer oder städtebaulicher Qualität überzeugten.

Die Beurteilung der eingereichten Projekte und Planungen erfolgte primär nach folgenden Kriterien:

  • Gestaltung
  • Multifunktionalität des Nachhaltigkeitsbegriffs (ökologische, ökonomische, soziale und kulturelle Qualität) 
  • Technische Qualität,
  • Prozessqualität
  • Standort

Diese können sich bei den eingereichten und nominierten Projekten in unterschiedlicher Ausprägung wiederfinden.

Termine Phase 2 im Überblick

  • Projektbesichtigungen durch die Jury + Jurysitzung 2: Juli 2021 (neuer Termin)
  • Preisverleihung: Herbst 2021 (neuer Termin)
  • Herausgabe Sustainability Papers I+II: Herbst 2021 (neuer Termin)

 

 

Ihre Ansprech­partner*innen

Sie haben Fragen zur Aus­zeich­nung Vor­bild­licher Bauten im Land Hessen 2020 oder Fragen zur VB 2020 Presse- und Öffentlichkeits­arbeit.

Referent Bau­kultur, Wirtschaft und Hochschulwesen
Florian Dreher
Dipl.-Ing.
Telefon: 0611 1738-55
Fax: 0611 1738-40

Leiterin Kommunikation und Öffentlichkeits­arbeit
Marion Mugrabi
Telefon: 0611 1738-47
Fax: 0611 1738-40

Weitere In­for­ma­tio­nen

Nachhaltigkeit