Indypendenz/Shutterstock.com

Management­beratung

Wir informieren und beraten Architektur- und Ingenieurbüros bundesweit bei allen Fragen rund ums Management sowie beim Erschließen neuer Berufsfelder. Durch unsere Angebote unterstützen wir Architekt*innen und Ingenieur*innen dabei, unternehmerisches Denken und Handeln zu entwickeln sowie ihre betriebswirtschaftlichen und kaufmännischen Kompetenzen zu erweitern.

Beratung zur Existenzgründung

Tragen auch Sie sich schon länger mit dem Gedanken, selbstständig zu sein und dadurch ein Mehr an unternehmerischer und persönlicher Freiheit zu erlangen? Dann sollten Sie frühzeitig prüfen, ob der von Ihnen beabsichtigte Weg auch tatsächlich der richtige ist und alle unternehmerischen Risiken betrachtet wurden. Zunächst konkretisieren Sie Ihre Idee, die Sie schließlich in einem Gründungskonzept festhalten. Hierbei unterstützt Sie die Kammer mit Anleitungen für den Entwurf Ihres Gründungskonzeptes und der Finanzplanung:

  • Anleitung zur Gliederung Ihres Gründungskonzepts
  • Dokument zur Erstellung Ihres Businessplans
  • Erfassungsmaske für die Umsatzplanung

Je durchdachter und detaillierter Ihr Konzept ist, desto größer ist die Chance, dass Ihr Vorhaben zum gewünschten Erfolg führt, ganz nach dem Motto: Planung bringt Sicherheit.

Ihre Unterlagen senden Sie uns eine Woche vor dem geplanten Termin zum Orientierungsgespräch per eMail zu. Im Beratungsgespräch erhalten Sie dann professionelle Unterstützung bei Ihrem Vorhaben: Die Machbarkeit Ihrer Existenzgründungsidee und die Finanzplanung werden genau überprüft. Je klarer Sie Ihr Vorhaben beschreiben und je konkreter Ihre Fragen zu Ihrem Vorhaben sind, desto effizienter ist der Beratungsprozess. Auf Wunsch kann im Anschluss an das Gespräch die fachliche Stellungnahme durch unsere externen Berater erstellt werden. Wir helfen Ihnen bei der Zusammenstellung Ihrer Unterlagen und der Finanzplanung. Für Fördermittel ist diese fachliche Stellungnahme häufig erforderlich.

Das Orientierungsgespräch und die fachliche Stellungnahme bieten wir wie folgt an:

Für AKH-Mitglieder

€ 90,00 für das Orientierungsgespräch
€ 110,00 für die fachliche Stellungnahme

Für andere Interessenten

€ 135,00 für das Orientierungsgespräch
€ 165,00 für die fachliche Stellungnahme

Alle Angaben verstehen sich zzgl. MwSt.

Die Kammer ist übrigens auch Gesellschafterin der Bürgschaftsbank Hessen, die günstiges Startkapital für Existenzgründer bereitstellt. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage der Bürgschaftsbank Hessen.

Bürgschaftsbank Hessen

 

Beratung zur Nachfolge im Planungsbüro

Sie scheuen sich vor einer Büroübergabe, da sich die Mit­arbeiter­*innen benachteiligt oder übergangen fühlen könnten? Sie fürchten, dass der Eindruck entsteht, Sie wollten sich "Davonstehlen" oder seien nur auf Ihren finanziellen Vorteil bedacht? Einfach das Büro zuschließen ist keine Alternative. Doch wie den richtigen Nachfolger, die richtige Nachfolgerin finden? 

Auf der anderen Seite gilt für viele junge Architekt*innen: Bei der Suche nach ihrer Existenzsicherung kommt ihnen viel zu selten die Chance einer Büroübernahme in den Sinn. Doch wie das passende Unternehmen finden, in das man als Partner einsteigen möchte? Wie – als Mitarbeiter eines Büros – den bisherigen Inhaber auf sich als möglichen Nachfolger, mögliche Nachfolgerin aufmerksam machen?

Bewertungsmethode

Die Praxis zeigt, dass durchaus unterschiedliche Bewertungsmethoden für Unternehmen herangezogen werden. Dabei kann es von der Art des Unternehmens oder teilweise sogar von einer Branche abhängig sein, welcher Ansatz sinnvoll ist. Während andere Freiberufler mit Hilfe der Kundenkartei zu einer nachvollziehbaren Wertbestimmung gelangen, führt bei Architekten die Berechnung des Jahresumsatzes über Multiplikatoren zu einem völlig falschen Wert. Der Wert eines Architekturbüros wird nach dem in der betriebswirtschaftlichen Theorie und Praxis anerkannten Grundsatz und Methode des Instituts der Wirtschaftsprüfer Deutschlands IDW S1 ermittelt.

Wertbestimmende Komponenten sind bei Architekten insbesondere der Substanzwert, die Organisationsstruktur, die Auftrags- und Angebotsprognose. Mit diesen Parametern ist eine differenzierte Betrachtung auch sehr unterschiedlicher Bürosituationen möglich.

Kosten:

Die Kosten für eine Kurzanalyse / Fernbewertung sind gestaffelt und richten sich nach dem durchschnittlichen Jahresumsatz der letzten 3 Jahre:

  • Personengesellschaften und Einzelbüros bis zu einem Jahresumsatz von 500 Tsd. Euro im Durchschnitt der letzten 3 Jahre: € 1.200,00 zzgl. USt,
  • Personen- und Kapitalgesellschaften bis zu einem Jahresumsatz von 2 Mio. Euro im Durchschnitt der letzten 3 Jahre: € 1.900,00 zzgl. USt,
  • Personen- und Kapitalgesellschaften ab einem Jahresumsatz von mehr als 2 Mio. Euro im Durchschnitt der letzten 3 Jahre: € 2.500,00 zzgl. USt.

Beratung zur Nachfolgeregelung im Planungsbüro

Wir sind froh, dass wir uns frühzeitig mit dem Thema befasst haben. So mussten wir nichts überstürzen, konnten in Ruhe alles Wichtige besprechen und eine stabile Situation erzeugen. Außerdem haben wir jetzt noch genügend Zeit, um die Neupartner in ihrer veränderten Funktion bei Mitarbeitern und Geschäftspartnern zu etablieren.

Jörg Krämer, Gründungspartner von planquadrat, DAB 08/2019

Beratung zur Nachfolgeregelung im Planungsbüro

Die Management­beratung der Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen bietet regelmäßig den Nachfolge-Beratertag an. Nutzen Sie diese Möglichkeit, um in einem persönlichen Gespräch Ihre Fragen zur Nachfolgeregelung im Planungsbüro zu besprechen. 

Der nächste Nachfolge-Beratertag findet am 27. Oktober 2020 statt. 

Kosten 

Ein Gespräch im Rahmen eines Nachfolge-Beratertags bieten wir wie folgt an: 

  • Für AKH-Mitglieder: € 290,00 
  • Für andere Interessenten: € 390,00 

Alle Angaben verstehen sich zzgl. MwSt.

Leitfäden

Für die konkrete Umsetzung und Bearbeitung verschiedener Managementthemen haben wir Leitfäden erstellt. In praxisorientierten Anleitungen werden die notwendigen Schritte zur Erarbeitung in Eigenregie vorgegeben.

Ein QM-System ist weit mehr als der Zertifizierungsstempel auf Ihrer Korrespondenz. Richtig aufgebaut und angewandt stellt es ein wirkungsvolles Managementinstrument dar, mit Hilfe dessen Sie entscheidende Verbesserungen in Ihrer Projekt- und Büroorganisation erreichen können. 

Die Idee, die hinter dem Qualitätsmanagement steckt, lässt sich folgendermaßen skizzieren: Gut organisierte Arbeitsabläufe sichern eine gute Qualität der Arbeitsergebnisse. Das gilt sowohl für Ihre Projektorganisation als auch für die Organisation Ihres Büros.

Die Norm DIN EN ISO 9001 greift diesen Grundgedanken auf und formuliert Elemente, die bei dem Aufbau eines QM-Systems von Bedeutung sind. Beim Studium der Norm wird zweierlei deutlich: Nicht die Qualität an sich wird "genormt", sondern der Weg zur Qualität. Man könnte anstelle von Qualitätsmanagement also auch von Prozessmanagement sprechen. Hier fordert die Norm, dass Sie sich über drei Aspekte Klarheit verschaffen und dies dokumentieren:

  • Was ist Ihr Ziel? 
  • Wie wollen Sie es erreichen? 
  • Wie stellen Sie es sicher? 

Damit gibt die Norm ISO 9001 einen Rahmen vor, den Sie ausfüllen können und müssen. Sie stülpt Ihnen kein System über, sondern Sie entscheiden, wie Ihr Qualitätsmanagement aussieht.

Weitere Informationen zum Leitfaden

Kennen Sie das?

  • Kräftig überzogene Termine und Kapazitätsprobleme
  • einen unzufriedenen Bauherren trotz höchsten Engagements
  • fehlende Pläne auf der Baustelle
  • Änderungen ohne Zusatzbudget
  • lange Besprechungen ohne Ergebnis

Das sind alles Symptome einer Projektabwicklung, die nicht gut geplant und professionell durchgeführt wird.

In Zeiten, in denen die Bearbeitung der Projekte immer komplexer wird, gewinnt eine umfassende Planung und Steuerung entsprechend an Bedeutung. Projektmanagement ist nicht mehr nur eine Aufgabe externer Projektsteuerer, sondern wird zunehmend von den Projektleitern in Planungsbüros in professioneller Form gefordert.

Jede einzelne Phase des Projektes, von der Akquisition über die Planung und Steuerung bis zum Abschluss, ist bedeutend für einen reibungslosen Projektablauf, ein gutes Gelingen des Projektes und die Zufriedenheit aller Beteiligten, nicht zuletzt der Bauherren.

Weitere Informationen zum Leitfaden

Planungsbüros müssen sich immer mehr darauf einstellen, die unternehmerische Perspektive bei der eigenen Existenzsicherung und Weiter­entwicklung in den Vordergrund zu stellen. Um am Markt zu überleben, ist es wichtig, ständig über die Effektivität des Büros informiert zu sein und richtige, weitsichtige Entscheidungen zu treffen.

Viele Büros haben das bereits erkannt und setzen einzelne Instrumente zur Steuerung ihrer Projekte und des Büros ein. Oft sind dies aber Einzellösungen ohne Gesamtsystem, so dass die potentiellen Steuerungsmöglichkeiten nicht ausgenutzt werden können.

Andere Büros arbeiten ganz ohne Controlling und verlassen sich noch immer auf ihr "Bauchgefühl". Bei größeren Projekten und in schlechten Zeiten kann das gefährlich werden.

Wir unterstützen Sie bei der Strukturierung und Einführung eines effizienten Controlling-Systems.

Weitere Informationen zum Leitfaden

Generell ist die Auftragssituation für Planungsbüros schwieriger geworden und es gibt viele gute Gründe für Architekten und Ingenieure, sich mit den Themen Akquisition und Marketing auseinander zu setzen.

Für eine kontinuierliche Auslastung und die mittelfristige Sicherung Ihres Büros ist eine systematische Auftragsbeschaffung notwendig. Mit einer klaren Positionierung Ihres Büros und einer Akquisitionsstrategie verbessern Sie Ihre Chancen.

Wir unterstützen Sie bei der Einführung von Systemen oder bei der Durchführung von Maßnahmen zur Auftragsbeschaffung und helfen Ihnen, System in Ihre Akquisitionsmaßnahmen zu bringen, das Image Ihres Büros zu verbessern und Ihre Medien zu professionalisieren.

Weitere Informationen zum Leitfaden

Weitere Informationen

Fortbildung

Rechtsberatung