Bundesstiftung Bau­kultur

04.05.2022 | Bau­kultur, Politik

Potsdamer Resolution zur baukulturellen Bildung veröffentlicht

Der Konvent der Bau­kultur verabschiedete am 4. Mai 2022 die Potsdamer Resolution zur baukulturellen Bildung.

Der Konvent fordert, die baukulturelle Bildung in Deutsch­land zu stärken und in allen Einrichtungen der Bildung auf ein stabiles Fundament zu stellen. Besonders in Schulen soll Bau­kultur öfter und besser vermittelt und An­ge­bote auch in Werkräumen geschaffen werden. Schon junge Menschen sollen zur Mitwirkung an der Gestaltung der gebauten Umwelt befähigt werden. Durch baukulturelle Bildung soll auch dem Fachkräftemangel in Handwerk und Planungsberufen begegnet werden.

Mit konkreten Handlungsempfehlungen wendet sich der Konvent der Bau­kultur als zentrales Forum aller Bauschaffenden Deutsch­lands mit der Resolution an Politik, Verwaltung und Institutionen, aber auch an Unternehmen, Kammern, Ver­bände und Initiativen.

Räume prägen Menschen – Menschen prägen Räume.

"Bau­kultur braucht die Fähigkeit aller, die gebaute Umwelt bewusst wahrzunehmen, zu reflektieren und aktiv zu gestalten. Das ist die Aufgabe und Ver­ant­wor­tung baukultureller Bildung," heißt es in der Resolution.


Der vollständige Text der Potsdamer Resolution zur baukulturellen Bildung steht Ihnen als PDF-Dokument hier zur Verfügung.