picture alliance/EU

17.09.2020 | Politik

EU schreibt Bausektor eine Schlüsselrolle beim Klima­schutz zu

Kommissionspräsidentin von der Leyen kündigt neues europäisches Bauhaus an

In ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union am 16. September hat die Präsidentin der EU-Kommission Ursula von der Leyen unter anderem auf die enormen Einsparmöglichkeiten beim CO2-Ausstoß von Gebäuden hingewiesen und einen Systemwandel hin zur nach­haltigen Kreislaufwirtschaft gefordert. So soll das insgesamt 750 Mrd. Euro umfassende Konjunkturprogramm NextGenerationEU auch dazu genutzt werden, europaweit eine Renovierungswelle auszulösen. Um auch dem baukulturellen Anspruch gerecht zu werden, setzte sich die Kommissionspräsidentin in ihrer Rede für eine eigenständige Ästhetik der Nachhaltigkeit ein und kündigte hierfür die Errichtung eines neuen europäischen Bauhauses an. Dieses soll Architekten, Künstlern, Studierenden, Ingenieuren und Designern einen ge­meinsamen Kreativraum bieten, um an Lösungen für eine nach­haltige Wirtschaft, geringere Emissionen, einen starken Wettbewerb, die Bekämpfung der Energiearmut und eine bessere Lebensqualität zu arbeiten.

Den vollständigen Text der Rede finden Sie hier:

Rede zur Lage der Europäischen Union