Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Unsere Fortbildungsangebote

Gebäudeschadstoffe, Gefahrstoffe einschließlich Entsorgung

Akademie, Technik, Aus- und Durchführung, Kennziffer: 219-K35
Referenten

Siegmund Kaub, Dipl.-Ing., Roßdorf

Termin Dienstag, 26.11.2019, 10:00 Uhr – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: Dienstag, 12.11.2019
Zur Anmeldung
Veranstaltungsort Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Wiesbaden
Teilnahmegebühr
Für Mitglieder der AKH
199,00 €

Für Gäste
299,00 €

Für Personen mit Ermäßigung
149,00 €
8 Fortbildungspunkte
8 NWB Wärmeschutz

Schadstoffe spielen in der Bau- und Immobilienwirtschaft eine immer größere Rolle. Beispiele hierfür sind die Klärung möglicher Baugrundbelastungen und Altlasten im Rahmen von Neubauvorhaben oder die Sanierung von Gebäude-Schadstoffen bei Abbruchprojekten oder beim Bauen im Bestand.

Das Seminar vermittelt den Teilnehmern zunächst grundlegende Kenntnisse über
- Ursachen, Gefährdung, Aufnahme und Wirkung von Schadstoffen
- Grenzwerte wichtiger Schadstoffe
- schadstoffrelevante Regelwerke
- Folgen von Schadstoffen für Nutzer, Bauherrn, Architekt
- Pflichten der Baubeteiligten bei Schadstoffvorkommen

Im zweiten Teil des Seminars werden die in der Praxis relevanten technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Hintergründe für die Gebäude-Schadstoffe
- Asbest
- Künstliche Mineralfasern (KMF)
- Polychlorierte Biphenyle (PCB)
- Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)
vorgestellt.

Im dritten Teil schließlich geht es um Schadstoffe im Baugrund. Was sind Altlasten überhaupt, wann muss saniert werden und wer muss die Sanierung bezahlen? Welchen Einfluss haben sanierungsrelevante Kontaminationen der Umweltmedien Boden, Bodenluft oder Grundwasser auf Bauzeiten und Kosten? Diese und weitere für den Architekten wichtige Fragen erläutert der Referent anhand entsprechender Projekt-Beispiele.

Die Veranstaltung wird für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.