Lisa Farkas/Vor­bild­liche Bauten 2011

Fachliteratur

Hier finden Sie In­for­ma­tio­nen zu Neuerscheinungen anderer Herausgeber aus den vergangenen drei Monaten, die für Ihre Tätigkeit als Architekt oder Stadt­planer von Interesse sein könnten:

Sanierung von Hochwasserschäden

Dass es durch den fortschreitenden Klimawandel vermehrt zu Extremwetterereignissen kommt, ist unstreitig. Ebenso, dass in der Folge Hochwasserereignisse sowohl in ihrer Häufigkeit als auch Schadensträchtigkeit zunehmen. Vor wenigen Jahrzehnten noch als „Jahrhunderthochwasser“ eingestufte Ereignisse treten im schlimmsten Fall alle paar Jahre auf. Die Relevanz der Hochwasservorsorge für eine klimaangepasste Gesellschaft liegt daher auf der Hand.

Hier kommt der neue Ratgeber Sanierung von Hochwasserschäden ins Spiel. Das Autorenteam informiert nicht nur über baudiagnostische, bautechnische und sanierungsplanerische Aspekte der Sanierung von Hochwasserschäden, sondern verknüpft dies mit Strategien zu einer verbesserten Vorsorge im Hinblick auf zukünftige Ereignisse. So ist der standort- und gebäudebezogenen Hochwassergefährdungsanalyse ein eigenes Kapitel gewidmet, ebenso den Strategien und Maßnahmen der Bauvorsorge vor Hochwasserschäden. Praxisnahe Ausführungen zu Schutz- und Sofortmaßnahmen vor und bei Hochwasserschäden und zur Trocknung von Gebäuden nach Überflutung fehlen ebenso wenig wie eine umfangreiche Darstellung der Sanierungsplanung nach dem Eintrag von Schadstoffen, Schimmelpilzen, Fäkalien und Altöl. Auch das Kapitel zur Schadensanfälligkeit üblicher Baustoffe und Baukonstruktionen bei Überflutung überzeugt durch die klare und verständliche Präsentation. Komplettiert wird die Neuerscheinung durch ein Kapitel zum Thema Versicherungsschutz.

Der Ratgeber sollte also nicht erst im Schadensfall zur Hand genommen sondern bereits vorher zur Vorsorge und Vorbeugung genutzt werden.

 

AHO: Besondere Leis­tungen zur Flächenplanung

AHO-Schriftenreihe Heft 42:

Besondere Leis­tungen zur Flächenplanung – Anlage 9 Nr. 1 bis 5 HOAI 2021
Schwerpunkt Stadt- und Bauleitplanung (Teil 2 Abschnitt 1 HOAI 2021)

Erarbeitet von der AHO-Fachkommissionen „Stadtplanung” in Zusammen­arbeit mit der AHO-Fachkommission  „Landschaftsplanung” 

Die Leis­tungsbilder der Flächenplanung, die in der HOAI 2013 sowohl im Hinblick auf die Grundleistungen als auch im Hinblick auf die Besonderen Leis­tungen vollständig überarbeitet worden sind,  wurden mit der HOAI 2021 unverändert übernommen.

Im Heft 42 der AHO-Schriftenreihe werden die einzelnen Besonderen Leis­tungen aus dem Blickwinkel der Bauleitplanung bzw. allgemein aus dem Blickwinkel der Stadtplanung in Bezug zu den Grundleistungen der Leis­tungsbilder gem. § 18 in Verbindung mit Anlage 2 HOAI (Flächennutzungsplan) sowie § 19 in Verbindung mit Anlage 3 HOAI (Bebauungsplan) praxisgerecht definiert und erläutert. Für ihre Bewertung und Honorierung werden Vorschläge gemacht. Das Heft beinhaltet darüber hinaus inhaltliche Erklärungen für die Besonderen Leis­tungen, die 2013 neu in die HOAI aufgenommen wurden.

Aus dem Inhalt

TEIL A – Allgemeines

  • Besondere Leis­tungen in der HOAI
  • Besondere Leis­tungen zur Flächenplanung HOAI
  • Vergütung Besonderer Leis­tungen

TEIL B – Besondere Leis­tungen zur  Flächenplanung nach Anlage 9 HOAI

TEIL C – Anhang

  • Ablauf eines Aufstellungsverfahrens eines Bauleitplans/Abgrenzung Grundleistungen – Besondere Leis­tungen (Übersicht)
  • Ermitteln der Bürostundensätze

Trans­for­ma­ti­on und Mischung

Weltweit unterliegen Städte und Regionen umfassenden Trans­for­ma­ti­onsprozessen, ausgelöst durch sozialen und demografischen Wandel, Klimawandel, Digitalisierung und neue Technologien, beschleunigt durch die Corona-Pandemie. In der vorliegenden Neuerscheinung werden Konzepte und Strategien von RHA REICHER HAASE ASSOZIIERTE zur Gestaltung dieses Strukturwandels vorgestellt. Im Anschluss an theoretische Überlegungen zu Trans­for­ma­ti­on zwischen Reurbanisierung und Regionalisierung, zu Nutzungsmischung und zur Rolle der Coronapandemie als Beschleuniger und Bremse für Mischung und Trans­for­ma­ti­on rufen die Herausgeber konkrete städtebauliche Frage­stellungen auf und illustrieren ihre jeweiligen Überlegungen und Strategien anhand entsprechender Projekte, darunter einzelne Gebäude ebenso wie regio­nalplanerische Aufgaben:

  • Neue Quartiere auf Brachen
  • Die Stadt im Bestand weiterbauen
  • Wissen und Bildung als Motor für Stadtentwicklung
  • Neue Generation von Gewerbe- und Produktionsstrukturen
  • Stadt weiterbauen und neu erfinden
  • Neue Strategien zwischen Stadt und Region

Im Kapitel „Erkenntnisse für die Planungs­praxis“ kommen die Herausgeber zu dem Schluss, dass guter Städtebau vor allem eine Frage der Typologie, der passenden Mischung von Nutzungen sowie des klaren Prozessdesigns ist.

Weitere Veröffentlichungen

Veröffentlichungen