Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Unsere Fortbildungsangebote

Das zulässige Maß der baulichen Nutzung im Innenbereich - Chancen und Grenzen

Akademie, Planungs- und Baurecht, Kennziffer: 120-R1
Referenten

Prof. Dr. Lutz Eiding, Hanau

Termin Dienstag, 18.02.2020, 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Anmeldung bis: Dienstag, 04.02.2020
Zur Anmeldung
Veranstaltungsort Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Wiesbaden
Teilnahmegebühr
Für Mitglieder der AKH
159,00 €

Für Gäste
239,00 €

Für Personen mit Ermäßigung
119,00 €
5 Fortbildungspunkte

Der § 34 des Baugesetzbuches regelt die „Zulässigkeit von Bauvorhaben innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile“. Im Sinne der Planungssicherheit ist es wichtig, dass Architektinnen und Architekten die sich daraus ergebenden Konsequenzen einordnen können.

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Bewertungsabläufe bei der Beurteilung von Bauvorhaben nach § 34 Abs. 1 BauGB zu eröffnen, um sie in die Lage zu versetzen, die Bebaubarkeit von Grundstücksflächen im Bestand sicher prognostizieren zu können. Die Zulässigkeit der Art der Nutzung nach § 34 Abs. 2 BauGB wird erläutert.

• Festlegung der näheren Umgebung

• Anwendung der Einfügenskriterien wie:

- Art und Maß der baulichen Nutzung
- Grundstücksfläche, die überbaut werden soll
- Bauweise
- Kombination dieser Kriterien insbesondere:
- Bauen in zweiter Reihe
- Hinterlandbebauung
- Anbauten an Häuserzeilen
- Über- und Unterschreiten von Geschosszahlen
- Faktische Baugrenzen
- Gebot der Rücksichtnahme