pape+pape architekten und plandrei Land­schafts­architektur GmbH

Ein zukunftsfähiger und moti­vie­render Verwaltungsstandort

Die Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH lobt einen zwei­phasigen hochbaulich-freiraumplanerischen Realisierungs­wett­bewerb mit städtebaulich-freiraumplanerischen Ideenteil gemäß den Richt­linien der RPW 2013 aus.

Gegenstand des Wettbewerbs

Die Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV) ist eine Unternehmensgruppe, in der die Stadt Kassel 1987 ihre Versorgungs- und Erzeugungsunternehmen für Strom, Gas, Fernwärme, ÖPNV, Entsorgung und Telekommunikationsdienstleistungen zusammengefasst hat. Die KVV beabsichtigt eine Neuaufstellung und Sanierung der Liegenschaft zwischen Wilhelmshöher Allee und Königstor. Der Anlass der Neuaufstellung begründet sich in dem sanierungsbedürftigen Zustand der meisten Gebäude und dem nicht mehr zeitgemäßen Raumkonzept. Der Wettbewerb soll unter anderem eine Antwort auf die Frage liefern, wie effizienteres Arbeiten ermöglicht werden kann, indem auf den tatsächlichen Bedarf der Abteilungen an Teamarbeit wie auch konzentriertem Arbeiten eingegangen wird. Es besteht der Wunsch nach flexiblen Raum- und Gebäudestrukturen sowie einer kreativitätsfördernden Umgebung. Darüber hinaus gilt es – gleichermaßen für Besucherinnen und Besucher wie Nutzerinnen und Nutzer des Gebäudes – die Aufenthalts- und Arbeitsplatzbedingungen durch Schaffung neuer Qualitäten zu optimieren.

Im Februar 2022 ist das Preisgericht zusammengekommen und hat für den Realisierungsteil zwei Preise sowie eine Anerkennung verliehen:

  • Ein 2. Preis (49.000 Euro): HPP Architekten GmbH, Dipl.-Ing. BDA Gerhard Feldmeyer, Dipl.-Ing. AIV Volker Weuthen, Düsseldorf mit Rehwaldt Landschafts­architekten, Dresden und Transsolar Energietechnik GmbH, Stuttgart, Knippers Helbig GmbH und HPP Architekten GmbH, beide Berlin
  • Ein 2. Preis (49.000 Euro): pape+pape architekten, Tore Pape, Ulrike Pape, Kassel mit plandrei Landschaftarchitektur GmbH, Dipl.-Ing. (FH) Landschafts­architekt Stefan Dittrich, Erfurt und Ropertz & Partner Planungs­gesellschaft mbH – Architekten – Ingenieure, Duisburg
  • Anerkennung (21.000 Euro): Hascher Jehle Assoziierte GmbH, Lars Gebhardt, Berlin mit Gänßle + Hehr Landschafts­architekten PartGmbB, Rainer Gänßle, Esslingen am Neckar

Für den Ideenteil wurden zwei Preise verliehen: 

  • Ein 1. Preis (7.000 Euro): HPP Architekten GmbH, Dipl.-Ing. BDA Gerhard Feldmeyer, Dipl.-Ing. AIV Volker Weuthen, Düsseldorf mit Rehwaldt Landschafts­architekten, Dresden und Transsolar Energietechnik GmbH, Stuttgart, Knippers Helbig GmbH und HPP Architekten GmbH, beide Berlin
  • Ein 1. Preis (7.000 Euro): pape+pape architekten, Tore Pape, Ulrike Pape, Kassel mit plandrei Landschaftarchitektur GmbH, Dipl.-Ing. (FH) Landschafts­architekt Stefan Dittrich, Erfurt und Ropertz & Partner Planungs­gesellschaft mbH – Architekten – Ingenieure, Duisburg

Preisträger des Realisierungsteils in der Übersicht

Ein 2. Preis

HPP Architekten GmbH, Rehwaldt Landschafts­architekten, Transsolar Energietechnik GmbH, knippershelbig GmbH und​ hhpberlin
HPP Architekten GmbH, Düsseldorf mit Rehwaldt Landschafts­architekten, Dresden und Transsolar Energietechnik GmbH, Stuttgart, Knippers Helbig GmbH und HPP Architekten GmbH, beide Berlin / Modellfoto: büro luchterhandt & partner, Hamburg

Ein 2. Preis

pape+pape architekten und plandrei Land­schafts­architektur GmbH
pape+pape architekten, Kassel mit plandrei Landschaftarchitektur GmbH, Erfurt und Ropertz & Partner Planungs­gesellschaft mbH – Architekten – Ingenieure, Duisburg / Modellfoto: büro luchterhandt & partner, Hamburg

Anerkennung

Hascher Jehle Assoziierte GmbH und Gänßle + Hehr Landschafts­architekten Part GmbB
Hascher Jehle Assoziierte GmbH, Berlin mit Gänßle + Hehr Landschafts­architekten PartGmbB, Esslingen am Neckar / Modellfoto: büro luchterhandt & partner, Hamburg

Preisträger des Ideenteils in der Übersicht

Ein 1. Preis

HPP Architekten GmbH, Rehwaldt Landschafts­architekten, Transsolar Energietechnik GmbH, knippershelbig GmbH und​ hhpberlin
HPP Architekten GmbH, Düsseldorf mit Rehwaldt Landschafts­architekten, Dresden und Transsolar Energietechnik GmbH, Stuttgart, Knippers Helbig GmbH und HPP Architekten GmbH, beide Berlin / Modellfoto: büro luchterhandt & partner, Hamburg

Ein 1. Preis

pape+pape architekten und plandrei Land­schafts­architektur GmbH
pape+pape architekten, Kassel mit plandrei Landschaftarchitektur GmbH, Erfurt und Ropertz & Partner Planungs­gesellschaft mbH – Architekten – Ingenieure, Duisburg / Modellfoto: büro luchterhandt & partner, Hamburg

Ein 2. Preis Realisierungsteil + ein 1. Preis Ideenteil

HPP Architekten GmbH, Rehwaldt Landschafts­architekten, Transsolar Energietechnik GmbH, knippershelbig GmbH und​ hhpberlin
HPP Architekten GmbH, Rehwaldt Landschafts­architekten, Transsolar Energietechnik GmbH, knippershelbig GmbH und​ hhpberlin
HPP Architekten GmbH, Rehwaldt Landschafts­architekten, Transsolar Energietechnik GmbH, knippershelbig GmbH und​ hhpberlin
HPP Architekten GmbH, Rehwaldt Landschafts­architekten, Transsolar Energietechnik GmbH, knippershelbig GmbH und​ hhpberlin
HPP Architekten GmbH, Rehwaldt Landschafts­architekten, Transsolar Energietechnik GmbH, knippershelbig GmbH und​ hhpberlin
Visualisierung - Vorplatz an der Wilhelmshöher Allee als Adresse der KVV und Zugang zum Quar­tier
Visualisierung - Restaurant als Landschaftliche Schnittstelle Zwischen KVV, HVSV, Gesundheitsamt und dem Quar­tier
Visualisierung - Kreativssphäre als Bindeglied zwischen Markt & Arbeitssphäre
Lageplan
Grundriss Erdgeschoss und Tiefgarage

Die Konzeption bietet mit grünen Höfen gute Voraussetzungen für die heutigen Wünsche an die Arbeitsatmosphäre. Der freiräumliche Wert liegt insbesondere in den Potenzialen die für die Gestaltung guter Arbeitsatmosphären und des Wohn­umfelds sowie den Voraussetzungen für die Pflanzung klimawirksamer Vegetation.

Auszug aus dem Protokoll der Preisgerichtssitzung zu einem 2. Preisträger

Ein 2. Preis Realisierungsteil + ein 1. Preis Ideenteil

pape+pape architekten und plandrei Land­schafts­architektur GmbH
pape+pape architekten und plandrei Land­schafts­architektur GmbH
pape+pape architekten und plandrei Land­schafts­architektur GmbH
pape+pape architekten und plandrei Land­schafts­architektur GmbH
pape+pape architekten und plandrei Land­schafts­architektur GmbH
Visualisierung - KVV Marktsphäre
Visualisierung - Grüne Mitte mit KVV Neubau (rechts), Wohnturm (Mitte) und Wohnbebauung (links)
Visualisierung - Höhenstaffelung am Durchgang zum Campus
Campus KVV - Lageplan
Campus KVV - Grundrisse Erdgeschoss, Wilhelmshöher Allee - Grundrisse 1. Obergeschoss

Die Arbeit zeichnet sich durch ein starkes städtebauliches Konzept aus, welches wertvolle Impulse für die Entwicklung des Quar­tiers als Ganzes zu liefern vermag. Die Maßstäblichkeit der vorgeschlagenen Bebauung ist wohltuend abwechslungsreich und fügt sich gut in die Körnung des heterogenen städtebaulichen Kontextes ein.

Auszug aus dem Protokoll der Preisgerichtssitzung zu einem 2. Preisträger

Anerkennung

Hascher Jehle Assoziierte GmbH und Gänßle + Hehr Landschafts­architekten Part GmbB
Hascher Jehle Assoziierte GmbH und Gänßle + Hehr Landschafts­architekten Part GmbB
Hascher Jehle Assoziierte GmbH und Gänßle + Hehr Landschafts­architekten Part GmbB
Hascher Jehle Assoziierte GmbH und Gänßle + Hehr Landschafts­architekten Part GmbB
Hascher Jehle Assoziierte GmbH und Gänßle + Hehr Landschafts­architekten Part GmbB
Visualisierung - Westliche Passage
Perspektive - Vertikaler Garten
Visualisierung - Marktspäre KVV
Lageplan
Grundriss Erdgeschoss

Steckbrief

Wettbewerbstitel Zweiphasiger hochbaulich-freiraumplanerischer Realisierungs­wett­bewerb mit städtebaulich-freiraumplanerischen Ideenteil Neue Verwaltungszentrale der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH, Kassel
Auslober Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH, Königstor 3 - 13, Kassel
Wettbewerbsmanagement büro luchterhandt & partner Luchterhandt Senger Witt Stadt­planer PartGmbB, Shanghaiallee 6, Hamburg
Teilnehmer Bewerbergemeinschadten aus Ar­chi­tekt*in­nen und Landschafts­architekt*innen, Stadt­planer*innen in bindender Gemeinschaft mit Ar­chi­tekt*in­nen und Landschafts­architekt*innen
Beteiligung 8 Arbeiten
Fach­preis­rich­ter Prof. Amandus Samsøe Sattler, Freier Architekt, Berlin (Vorsitz)
Christof Nolda, Dezernent für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, Stadt Kassel
Ulrich Gremmelspacher, Freier Architekt, Braunschweig/Hamburg
Sarah Escher, Freie Architekt­in, Düsseldorf
Ferdinand Heide, Freier Architekt, Frank­furt am Main
Sonja Moers, Freie Architekt­in/Stadt­planerin, Frank­furt am Main
Angela Bezzenberger, Freie Landschafts­architektin, Darm­stadt
Ole Saß, Freier Landschafts­architekt, Berlin
Volker Mohr, Leiter des Amtes für Stadt­planung, Stadt Kassel (Stellvertretung)
Prof. Philipp Krebs, Freier Architekt, Kassel (Stellvertretung)
Prof. Burkhard Wegener, Freier Landschafts­architekt, Köln (Stellvertretung)
Maik Böhmer, Freier Landschafts­architekt, Berlin (Stellvertretung)
Sachpreisrichter Dr. Michael Maxelon, Vorsitzender der Geschäfts­führer der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH
Dr. Olaf Hornfeck, Vorstand der KVG der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV)
Michael Isenberg, Bereichsleiter Konzernbüro, Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV)
Andreas Hofmann, Bereichsleiter Personal, Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV)
Peter Holland, Betriebsrat und Schwerbehindertenvertreter, Kasseler Verkehrsund Versorgungs-GmbH (KVV)
Dr. Anja Starick, Leiterin des Umwelt- und Gartenamtes, Stadt Kassel
Julia Herz, Ortsvorsteherin des Stadtteiles Mitte, Stadt Kassel
Ralf Salzmann, Betriebsratsvorsitzender KVG, Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV) (Stellvertretung)
Martin Schwegmann, Bereichsleiter Finanzen und Controlling, Kasseler Verkehrs- und Versorgungs- GmbH (KVV) (Stellvertretung)
Volker Lange, Leiter der Abteilung Freiflächenplanung im Umwelt- und Gartenamt, Stadt Kassel (Stellvertretung)
Anne Kirschbaum, Stadt­planung, Bauaufsicht und Denkmal­schutz, Stadt Kassel (Stellvertretung)
Sachverständige Dr. Christian Pauli, Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV)
Daniel Brandt, Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV)
Karsten Luttrup-Bauer, Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV)
Dr. Mark Eppe, Städtische Werke Netz + Service, Kassel
Nuschin Narimany Kajour, Drees & Sommer
Malte Kopmann, Drees & Sommer
Dietmar Zwipp, Drees & Sommer
Thorsten Zicke, Drees & Sommer
Jochen Scharf, Stadt­planung, Bauaufsicht und Denkmal­schutz, Stadt Kassel
Louise Leconte, Umwelt- und Gartenamt, Stadt Kassel
Heiko Lehmkuhl, Straßenverkehrs- und Tiefbauamt, Stadt Kassel
Jasmin Sanchez Lux, Leiterin Abteilung Denkmal­schutz, Stadt Kassel
Julia Jaentsch, Hauptamt, Stadt Kassel
Dr. Matthias Fuchs, ee concept GmbH, Darm­stadt
Kimberly Görich, ee concept GmbH, Darm­stadt
Regine Bresler, Gesundheitsamt, Kassel
Prof. Alexander Reichel, Reichel Architekten Part GmbB, Kassel
Natascha Gutierrez, ralfmoser architectingeneur, Hamburg
Aktuelle Wettbewerbe

Ein neuer zentraler Treffpunkt

Nichtoffener freiraumplanerischer Realisierungs­wett­bewerb für Landschafts­architekten*innen zur Neu­ge­staltung des Rathausmarkts in Bebra

Zur Wettbewerbs­dokumentation
Aktuelle Wettbewerbe

Neu­ge­staltung rund um den Hauptbahnhof

Städtebaulich-freiraumplanerischer Ideenwettbewerb mit Realisierungsteil zur Aufwertung im Bereich rund um die Bismarckstraße in Offenbach am Main

Zur Wettbewerbs­dokumentation