bbzl böhm benfer zahiri landschaften städtebau architektur, Berlin

Entwicklung des städtischen Südparks mit unter­schiedlichen Nutzungsansprüchen

Der Magistrat der Stadt Kelsterbach lobt einen nichtoffenen, einstufigen landschaftsplanerischen Realisierungs­wett­bewerb mit Bewerbungsverfahren gemäß den Richtlinien der RPW 2013 aus.

Gegenstand des Wettbewerbs

Im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Wachstum und Nachhaltige Erneuerung“ in Hessen wurde für das Programmgebiet „Klimainsel Kelsterbach“ ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) erarbeitet. Das ISEK umfasst neben einer vielschichtigen Analyse des Programmgebietes auch einen umfangreichen Maßnahmenkatalog, der unter anderem die Entwicklung des städtischen Südparks und des Stauden­weihers beinhaltet.
Im Vorfeld dieses Realisierungs­wett­bewerbes wurde für die Erstellung des ISEK eine öffentliche Bürgerbeteiligung mit den Einwohnerinnen und Einwohnern vor Ort durchgeführt. Mithilfe der Bürgerbeteiligung im Rahmen der „Klimainsel Kelsterbach“ wurden auch Nutzungswünsche und -konflikte sowie Funktionserweiterungen für den Südpark identifiziert, die in der Aufgabenstellung zur Entwicklung des Südparks berücksichtigt wurden.

Im Februar 2021 ist das Preisgericht zusammengekommen und hat zwei Preise sowie zwei Anerkennungen verliehen:
  • 1. Preis (27.900 Euro): bbzl böhm benfer zahiri landschaften städtebau architektur, Berlin
  • 2. Preis (21.700 Euro): RMP Stephan Lenzen Landschafts­architekten, Köln
  • Anerkennung (6.200 Euro): WEIDINGER LANDSCHAFTSARCHITEKTEN GmbH, Berlin
  • Anerkennung (6.200 Euro): Planorama Land­schafts­architektur – Maik Böhmer, Berlin

Preisträger in der Übersicht

1. Preis

bbzl böhm benfer zahiri landschaften städtebau architektur, Berlin
bbzl böhm benfer zahiri landschaften städtebau architektur, Berlin

Anerkennung

Planorama Land­schafts­architektur – Maik Böhmer, Berlin
Planorama Land­schafts­architektur – Maik Böhmer, Berlin

2. Preis

RMP Stephan Lenzen Landschafts­architekten, Köln
RMP Stephan Lenzen Landschafts­architekten, Köln

Anerkennung

WEIDINGER LANDSCHAFTSARCHITEKTEN GmbH, Berlin
WEIDINGER LANDSCHAFTSARCHITEKTEN GmbH, Berlin

1. Preis

bbzl böhm benfer zahiri landschaften städtebau architektur, Berlin
bbzl böhm benfer zahiri landschaften städtebau architektur, Berlin
bbzl böhm benfer zahiri landschaften städtebau architektur, Berlin
bbzl böhm benfer zahiri landschaften städtebau architektur, Berlin
Vogelperspektive
Lageplan
Perspektive
Vertiefung

Ausgehend vom Bestand entwickeln die Verfasser ein klares Raum- und Wegekonzept, das Südpark und Stauden­weiher neu untereinander und mit den umgebenden Stadt- und Landschaftsräumen vernetzt. Vorhandene Gehölzstrukturen und die prägende Topografie werden zu klaren Gehölzclustern und Lichtungen weiterentwickelt. Dabei verstehen es die Verfasser mit relativ geringen Eingriffen in die Vegetation neue Qualitäten und Atmosphären zu entwickeln und die Kontraste zwischen waldartigen und wiesenhaften Bereichen positiv zu stärken.

Auszug aus dem Protokoll der Preisgerichtssitzung zum 1. Preisträger

2. Preis

RMP Stephan Lenzen Landschafts­architekten, Köln
RMP Stephan Lenzen Landschafts­architekten, Köln
RMP Stephan Lenzen Landschafts­architekten, Köln
RMP Stephan Lenzen Landschafts­architekten, Köln
Vogelperspektive
Lageplan
Perspektive
Vertiefung

Anerkennung

WEIDINGER LANDSCHAFTSARCHITEKTEN GmbH, Berlin
WEIDINGER LANDSCHAFTSARCHITEKTEN GmbH, Berlin
WEIDINGER LANDSCHAFTSARCHITEKTEN GmbH, Berlin
WEIDINGER LANDSCHAFTSARCHITEKTEN GmbH, Berlin
Vogelperspektive
Lageplan
Perspektive
Vertiefung

Anerkennung

Planorama Land­schafts­architektur – Maik Böhmer, Berlin
Planorama Land­schafts­architektur – Maik Böhmer, Berlin
Planorama Land­schafts­architektur – Maik Böhmer, Berlin
Planorama Land­schafts­architektur – Maik Böhmer, Berlin
Vogelperspektive
Lageplan
Perspektive
Vertiefung

Steckbrief

Wettbewerbstitel Realisierungs­wett­bewerb Entwicklung Südpark/Stauden­weiher in Kelsterbach
Auslober Magistrat der Stadt Kelsterbach, Mörfelder Straße 33, Kelsterbach
Wettbewerbsmanagement ProjektStadt | Integrierte Stadtentwicklung, Alte Mainzer Gasse 37, Frank­furt am Main
Teilnehmer Landschafts­architekt*innen
Beteiligung 13 Arbeiten
Fachpreisrichter Franz Reschke, Landschafts­architekt (Vorsitz)
Prof. Ingrid Schegk Landschafts­architektin
Hiltrud Lintel Landschafts­architektin
Christine Wolf Landschafts­architektin
Tobias Mann, Landschafts­architekt
Dr. Hans-Peter Rohler, Landschafts­architekt (Stellvertretung)
Sachpreisrichter

Manfred Ockel, Bürgermeister
Stefan Hoffmann, Leiter Bauamt
Volker Schaarschmidt, stellvertretender Leiter Kommunalbetrieb
Jürgen Zeller, Vorsitzender Bauausschuss
Christine Breser, stellvertretende Fraktionsvorsitzende (Stellvertretung)
Kurt Linnert, Erster Stadtrat (Stellvertretung)

Sachverständige Jens Prüller, Landessportbund Hessen
Aktuelle Wettbewerbe

Multi­funktions­gebäude in Bad Hersfeld

Nichtoffener Realisierungs­wett­bewerb Multi­funktions­gebäude für die Bad Hersfelder Festspiele

Zur Wettberbsdokumentation
Aktuelle Wettbewerbe

Wohn­projekt ‚Zum Feldlager‘ in Kassel

Interdisziplinärer nichtoffener hochbaulicher und freiraumplanerischer Realisierungs­wett­bewerb in Kassel

Zur Wettbewerbs­dokumentation