PFP Planungs GmbH, Hamburg

Neubau eines Multi­funktions­gebäudes für die Bad Hersfelder Festspiele

Der Magistrat der Stadt Bad Hersfeld lobt einen nichtoffenen Realisierungs­wett­bewerb mit Ideenteil für eine Gebäudeplanung im anonymen Verfahren mit voran­ge­stelltem Bewerbungsverfahren gemäß den Richtlinien der RPW 2013 aus.

Gegenstand des Wettbewerbs

Die Infrastruktur der Festspiele ist heute über mehrere Standorte verteilt, die teilweise (insbesondere in Werkstatt- und Fundusnutzungen) den technischen und funktionalen Anforderungen nicht mehr genügen.
Aus diesem Grund soll ein Multi­funktions­gebäude mit ca. 1.250 m² BGF errichtet werden, das Werkstätten, Probebühne, Büros und Infrastruktur aufnimmt. Ein Ideenteil soll die Möglichkeit zur städtebaulichen Arrondierung der Bebauung aufzeigen. Das Projekt wird direkt von der Bundesrepublik Deutsch­land gefördert.

Im März 2021 ist das Preisgericht zusammengekommen und hat drei Preise sowie zwei Anerkennungen verliehen:
  • 1. Preis (17.000 Euro): PFP Planungs GmbH, Hamburg
  • 2. Preis (13.000 Euro): habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo
  • 3. Preis (9.000 Euro): VON M GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung (3.000 Euro): NEW GbR, Köln
  • Anerkennung (3.000 Euro): Schoener und Panzer Architekten BDA PartG mbB, Leipzig

Preisträger in der Übersicht

1. Preis

PFP Planungs GmbH, Hamburg
PFP Planungs GmbH, Hamburg

2. Preis

habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo
habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo

3. Preis

VON M GmbH, Stuttgart
VON M GmbH, Stuttgart

Anerkennung

NEW GbR, Köln
NEW GbR, köln

Anerkennung

Schoener und Panzer Architekten BDA PartG mbB, Leipzig
Schoener und Panzer Architekten BDA PartG mbB, Leipzig

1. Preis

PFP Planungs GmbH, Hamburg
PFP Planungs GmbH, Hamburg
PFP Planungs GmbH, Hamburg
Perspektive
Lageplan
Grundriss Erdgeschoss

Die Arbeit besticht grundsätzlich durch ihre elegante und geschickte Baukörperkomposition im Stadtraum. Daraus entsteht ein wohltuendes Ensemble, das durch die erhaltene Linde, dem bestehenden Burschenhaus und der möglichen zukünftigen Erweiterung gefasst wird. Es handelt sich insgesamt um einen außergewöhnlichen, kreativen Entwurf, der sowohl den Werkstattcharakter betont, als auch die Multifunktionalität herausarbeitet.

Auszug aus dem Protokoll der Preisgerichtssitzung zum 1. Preisträger

2. Preis

habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo
habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo
habermann.decker.architekten PartGmbB, Lemgo
Perspektive
Lageplan
Grundriss Erdgeschoss

3. Preis

VON M GmbH, Stuttgart
VON M GmbH, Stuttgart
VON M GmbH, Stuttgart
Perspektive
Lageplan
Grundriss Erdgeschoss

Anerkennung

NEW GbR, Köln
NEW GbR, Köln
NEW GbR, Köln
Modell
Lageplan
Grundriss Erdgeschoss

Anerkennung

Schoener und Panzer Architekten BDA PartG mbB, Leipzig
Schoener und Panzer Architekten BDA PartG mbB, Leipzig
Schoener und Panzer Architekten BDA PartG mbB, Leipzig
Perspektive
Lageplan
Grundriss Erdgeschoss

Steckbrief

Wettbewerbstitel Realisierungs­wett­bewerb mit Ideenteil Multi­funktions­gebäude für die Bad Hersfelder Festspiele
Auslober Magistrat der Stadt Bad Hersfeld vertreten durch die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Hersfeld GmbH, Weinstraße 16, Bad Hersfeld
Wettbewerbsmanagement ANP Architektur- und Planungs­gesellschaft mbH, Hessenallee 2, Kassel
Teilnehmer Ar­chi­tekt*in­nen
Beteiligung 21 Arbeiten
Fachpreisrichter Prof. Helmut Kleine-Kraneburg, Architekt (Vorsitz)
Frank Dorbritz, Architekt
Johannes van Horrick, Architekt
Thorsten Kock, Architekt
Ulrike Pape, Architekt­in
Prof. Berthold Penkhues, Architekt
Matthias Foitzik, Architekt (Stellvertretung)
Sachpreisrichter

Manfred Balg, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Thomas Fehling, Bürgermeister
Joern Hinkel, Festspielintendant
Andrea Jung, Kaufmännische Leitung Festspiele
Sabine Markgraf, Oberfinanzdirektion
Birgit zum Winkel, Stadträtin (Stellvertretung)

Sachverständige Julia Hahn, Oberfinanzdirektion
Nadja Speich, Vorsitzende Denkmalbeirat
Niels Wetter, Schlösser und Gärten Hessen
Torsten Wiegand, Stadtverwaltung
Dietmar Wolf, Technischer Leiter Festspiele
Aktuelle Wettbewerbe

Entwicklung Südpark/Stauden­weiher in Kelsterbach

Landschaftsplanerischer Realisierungs­wett­bewerb für die Entwicklung des städtischen Südparks

Zur Wettberbsdokumentation
Aktuelle Wettbewerbe

Oberhessisches Museum in Gießen

Nichtoffener einphasiger Realisierungs­wett­bewerb zur Neukonzeption des Oberhes­si­schen Museums in Gießen

Zur Wettbewerbs­dokumentation