STUDIOGRÜNDERKIRFEL Architekten PartGmbB, Bedheim

Neukonzeption des Oberhes­si­schen Museums in der Univer­sitätsstadt Gießen

Der Magistrat der Stadt Gießen lobt einen einstufigen nichtoffenen Realisierungs­wett­bewerb mit nachgeschaltetem VgV-Verfahren gemäß den Richt­linien der RPW 2013 aus.

Gegenstand des Wettbewerbs

Das Oberhessische Museum präsentiert an drei Standorten eine umfassende Sammlung, die thematisch von Archäologie bis Stadtgeschichte reicht.
Gegenstand des Wettbewerbs ist die inhaltliche, ar­chi­tek­to­nische und städtebauliche Neukonzeption des Oberhes­si­schen Museums unter Berücksichtigung der Anforderungen der städtebaulichen Gegebenheiten und des Denkmal­schutzes. Erstrebt wird ein zeitgemäßer Auftritt und damit eine Attraktivitätssteigerung sowie Belebung der Ausstellung, sodass das Museum besser in den städtischen Alltag einbezogen und ein beliebter Treffpunkt für alle Altersgruppen wird.

Im Februar 2021 ist das Preisgericht zusammengekommen und hat zwei Preise sowie zwei Anerkennungen verliehen:
  • 1. Preis (22.800 Euro): STUDIOGRÜNDERKIRFEL Architekten PartGmbB, Bedheim
  • 2. Preis (17.100 Euro): studioinges Ar­chi­tek­tur und Städtebau GbR, Berlin
  • Anerkennung (8.550 Euro): Grubert Verhülsdonk Architekten PartG mbB, Berlin
  • Anerkennung (8.550 Euro): Friedrich Poerschke Zwink Architekten Stadt­planer PartG mbB, München

Preisträger in der Übersicht

1. Preis

STUDIOGRÜNDERKIRFEL Architekten PartGmbB, Bedheim
STUDIO GRÜNDER KIRFEL Architekten PartGmbB, Bedheim

Anerkennung

Friedrich Poerschke Zwink Architekten Stadt­planer PartG mbB, München
Friedrich Poerschke Zwink Architekten Stadt­planer PartG mbB, München

2. Preis

studioinges Ar­chi­tek­tur und Städtebau GbR, Berlin
studioinges Ar­chi­tek­tur und Städtebau GbR, Berlin

Anerkennung

Grubert Verhülsdonk Architekten PartG mbB, Berlin
Grubert Verhülsdonk Architekten PartG mbB, Berlin

1. Preis

STUDIOGRÜNDERKIRFEL Architekten PartGmbB, Bedheim
STUDIOGRÜNDERKIRFEL Architekten PartGmbB, Bedheim
STUDIOGRÜNDERKIRFEL Architekten PartGmbB, Bedheim
STUDIOGRÜNDERKIRFEL Architekten PartGmbB, Bedheim
Perspektive
Perspektive Treppenraum
Grundriss Erdgeschoss
Ansicht

Die Arbeit reagiert sensibel auf die bauliche Geschichte der ehemaligen Burgmannenhäuser und zeichnet sich durch eine bestandsorientierte Planung sowie einen sehr respektvollen Umgang mit der Altbausubstanz aus. Obwohl eindeutig als neues Element er­kenn­bar, fügt sich der Verbindungsbau unter Beachtung der Materialität, des vorhandenen Proportionsspiels und der Traufhöhen harmonisch in die Lücke zwischen den beiden Häusern ein.

Auszug aus dem Protokoll der Preisgerichtssitzung zum 1. Preisträger

2. Preis

studioinges Ar­chi­tek­tur und Städtebau GbR, Berlin
studioinges Ar­chi­tek­tur und Städtebau GbR, Berlin
studioinges Ar­chi­tek­tur und Städtebau GbR, Berlin
studioinges Ar­chi­tek­tur und Städtebau GbR, Berlin
Visualisierung
Visualisierung Treppenraum
Grundriss Erdgeschoss
Ansicht

Anerkennung

Grubert Verhülsdonk Architekten PartG mbB, Berlin
Grubert Verhülsdonk Architekten PartG mbB, Berlin
Grubert Verhülsdonk Architekten PartG mbB, Berlin
Visualisierung
Grundriss Erdgeschoss
Ansicht

Anerkennung

Friedrich Poerschke Zwink Architekten Stadt­planer PartG mbB, München
Friedrich Poerschke Zwink Architekten Stadt­planer PartG mbB, München
Friedrich Poerschke Zwink Architekten Stadt­planer PartG mbB, München
Perspektive
Grundriss Erdgeschoss
Ansicht

Steckbrief

Wettbewerbstitel Realisierungs­wett­bewerb Neukonzeption Oberhessisches Museum in Gießen
Auslober Magistrat der Stadt Gießen, Berliner Platz 1, Gießen
Wettbewerbsmanagement PlanES, Alte Brauereihöfe, Leihgesterner Weg 37, Gießen
Teilnehmer Ar­chi­tekt*in­nen
Beteiligung 14 Arbeiten
Fach­preis­rich­ter Susanne Wartzeck, Architekt­in (Vorsitz)
Prof. Jürgen Hauck, Architekt
Prof. Jörn Walter, Stadt­planer
Martin Sinken, Architekt
Prof. Michael Schumacher, Architekt
Peter Diehl, Architekt (Stellvertretung)
Sachpreisrichter

Dietlind Grabe-Bolz, Oberbürgermeisterin
Astrid Eibelshäuser, Stadträtin
Dr. Stefan Neubacher, Leiter Kulturamt
Joachim Rauch, Architekt, Hochbauamt
Katja Buß, Architekt­in, stellv. Leiterin Hochbauamt (Stellvertretung)

Sachverständige Henriette Stuchtey, Untere Denkmal­schutzbehörde
Frank Mathes, Brand­schutzbehörde
Ulrike Vietze, Stadt­planungsamt
Alwine Gilleßen, Hochbauamt
Prof. Nikolaus Zieske, THM Gießen
Christina Reinsch, Hessischer Museumsverband
Dr. Katharina Weick-Joch, Museumsleitung OHM
Mario Alves, Museum OHM
Andreas Haase, Ausstellungsgestalter Studio Neue Museen

 

Aktuelle Wettbewerbe

Neubau der Kita Finkenweg in Krofdorf-Gleiberg

Nichtoffener hochbaulicher und landschaftsplanerischer Realisierungs­wett­bewerb für den Neubau einer Kinder­tages­stätte in Wettenberg

Zur Wettberbsdokumentation
Aktuelle Wettbewerbe

Multi­funktions­gebäude in Bad Hersfeld

Nichtoffener Realisierungs­wett­bewerb Multi­funktions­gebäude für die Bad Hersfelder Festspiele

Zur Wettbewerbs­dokumentation