iStock.com/Rawpixel

Intensiv-Training: Kalkulation im Planungsprozess

Kennziffer: 224-W88

Als Inhaber/Inhaberin Ihres Ar­chi­tek­tur- und Ingenieurbüros sind Sie jetzt noch mehr aufgefordert als bisher Ihre eigenen Stundensätze zu ermitteln. Welche Stundensätze müssen Sie im Büro ansetzen, im Rahmen Ihres Projekt-Controlling? Wie sind diese zu berechnen, ja nachzuweisen, um diese bspw. auch einem Auftraggeber gegenüber besser belegen...

Weiterlesen

Termine

Donnerstag, 11.07.2024, 09:30 - 17:00 Uhr

Termin zu meinem Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

- online -

Referent*innen

Hansjörg Selinger, Architekt und Wirtschaftsingenieur, Rottweil

8
Fort­bildungs­punkte

Seminarbeschreibung

Als Inhaber/Inhaberin Ihres Ar­chi­tek­tur- und Ingenieurbüros sind Sie jetzt noch mehr aufgefordert als bisher Ihre eigenen Stundensätze zu ermitteln. Welche Stundensätze müssen Sie im Büro ansetzen, im Rahmen Ihres Projekt-Controlling? Wie sind diese zu berechnen, ja nachzuweisen, um diese bspw. auch einem Auftraggeber gegenüber besser belegen zu können? Sie müssen Ihre eigenen Ansätze überprüfen und hierbei zwischen zugestandenen und für das Büro erforderlichen Stundensätzen unterscheiden.
Beachten Sie: Das Projektcontrolling baut auf den Daten auf, die Sie vorgeben.
Vor diesem Hintergrund kommt der Kalkulation für die Projektarbeit und des Honorars eine enorm wichtige Rolle zu. Als Teilnehmer/Teilnehmerin dieser Veranstaltung sollen Sie in die Lage versetzt werden, die für Ihr Büro individuell erforderlichen Kalkulationsdaten ermitteln zu können.

Stundensatzkalkulation:
Jahresarbeitsstunden · Stundenerfassung, Wert einer Bürostunde, Einflussparameter · Vergleichsaufstellung unterschiedlicher Büros · Personalkosten · Honorarfähige Leis­tungen · Einfluss der Bürokosten und der nicht honorarfähigen Leis­tungen auf den Stundensatz · Mehr-/Minderaufwendungen im HOAI-Vergleich · Erforderliche Honorar- und Umsatzleistung: Büro gesamt, Inhaber, Mitarbeiter  · Individueller Stundensatz  Inhaber und Mitarbeiter, mittlerer Bürostundensatz.

Hinweise zum Projektcontrolling
Steuerung der Projektwirtschaftlichkeitsüberwachung:
Projekt- und Bürostunden, Differenzierung zwischen Geleistetem und Erwirtschaftetem Diagrammdarstellungen: Grenzwertlinienverlauf (Leis­tungsphasen), kumulierte Linienverläufe (Zeitachse).

Umsatz- und Gewinnanalyse

  • aus der Einnahme-Überschussrechnung § 4 Abs. 3 EStG, Bilanz § 5 bzw. § 4 Abs.1 EStG

Vergleich unterschiedlich strukturierter Ar­chi­tek­turbüros aus der Praxis

  • Umsatzverläufe (Einnahmen, Kosten, Gewinn, ...)    
  • Diagramm- und Trendlinienverläufe,
  • Umsatz-Gewinn-Verhältnis, Personalkosten
  • Geometrische Verschneidungen
  • Erkennen von Zusammen­hängen und Beurteilung
  • Steuerliche Ergebnisse: Glättung / Bereinigung / Abschichtung zur Ableitung der wirt­schaftlichen Ergebnisse

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 4. Juli 2019 entschieden:
Die Verbindlichkeit der Mindest- und Höchstsätze in der HOAI verstößt gegen EU-Recht.
Vor dem Hintergrund des EuGH-Urteils kommt der Kalkulation für die Projektarbeit eine enorm wichtige Rolle zu. Hierbei ist zu bedenken: Honorare sollen, bzw. müssen angemessen und die Qualität der Leis­tungen gewährleistet sein. Der fachlichen Qualifikation kommt hier ein hoher Stellenwert zu. Als Inhaber und Inhaberin Ihres Ar­chi­tek­tur- und Ingenieurbüros sind Sie jetzt noch mehr aufgefordert als bisher Ihre Bürokosten (Teil A) zu kennen und die eigenen und erforderlichen Stundensätze (Teil B) zu ermitteln.

Hinweis:
Es wird empfohlen, zuvor das Intensiv-Training "Wirtschaftlichkeit im Ar­chi­tek­turbüro" besucht zu haben bzw. über den entsprechenden Kenntnisstand zu verfügen (Quereinstieg ist aber möglich). Hier geht es zur Anmeldung.

Zur besseren Wissensvermittlung ist die Teilnehmendenzahl bei Intensiv-Trainings begrenzt. Wir empfehlen daher eine frühzeitige Anmeldung.

In­for­ma­tio­nen zum Teilnahmeverfahren:

Technische Voraussetzungen:
Hardware: Endgerät mit Internetzugang, Kamera, Mikrofon und ggfs. Headset. Diese sind notwendig, um aktiv am Seminar teil­nehmen zu können. Wie im Präsenzseminar werden die fachlichen Inhalte live in Form einer Präsentation durch die Referenten und Referentinnen vorgestellt. Sie können dadurch aktiv durch Wortmeldung oder über die Chatfunktion Ihre Fragen stellen und Erfahrungen einbringen.
Software: Das Online-Seminar wird über die Plattform „Zoom“ durchgeführt. Die Erstellung eines ZOOM-Accounts ist für die Teilnahme an unseren Seminaren nicht zwingend notwendig.
Sie können sich allerdings die kostenlose Software „Zoom“ (erhältlich für Windows, Mac und Linux-Betriebssysteme) im Vorfeld herunterladen und installieren. Diese bietet einige Erleichterungen bei häufiger Anwendung.
Ausführlichere Hinweise finden Sie unter: Teilnahmeverfahren und technische Anforderungen

Sie erhalten rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung die notwendigen Zugangsdaten per E-Mail an Ihre bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse.

In­for­ma­tio­nen zu den geltenden Datenschutzrichtlinien von „Zoom“ finden Sie unter: zoom.us/de-de/privacy.html

Teilnahmegebühr

Für Mitglieder der AKH199.00 €
Für Gäste319.00 €
Für Personen mit Ermäßigung159.00 €
Anmeldung

Weitere An­ge­bote aus dem Bereich Online-Seminare

Do
Online-Seminare

Wohnungs­bau im demografischen Wandel

Donnerstag, 20.06.2024, 09:30 - 17:00 Uhr
- online -

Zum An­ge­bot
Do
Online-Seminare

Nachhaltige Energie­konzepte

Donnerstag, 27.06.2024, 09:30 - 17:00 Uhr
- online -

Zum An­ge­bot
Di
Online-Seminare

Intensiv-Training: Nachhaltig Entwerfen: Die Phase-0-Systematik für Nachhaltigkeitsanforderungen in Planungs­wettbe­werben (SNAP)

Dienstag, 02.07.2024, 09:30 - 13:00 Uhr
Mittwoch, 03.07.2024, 09:30 - 13:00 Uhr
- online -

Zum An­ge­bot

Alle Fort­bildungs­angebote