Torsten Becker Stadt­planer mit arc.grün | landschaftsarchitekten. stadtplaner. gmbh

Konversion vom Flugplatz zum hochwertigen Wohnquartier

Die Stadtentwicklungsgesellschaft Griesheim mbH lobt einen zwei­phasigen kooperativen Einladungswettbewerb mit 6 Teilnehmern aus.

Gegenstand des Wettbewerbs

Infolge des Abzugs der US-amerikanischen Streitkräfte aus Griesheim, ist im Südosten der Stadt eine bisher militärisch genutzte Liegenschaft frei geworden. Gerade im Hinblick auf einen ressourcen- und flächenschonenden Umgang mit Natur und Landschaft stellt das Gebiet ein großes Potenzial dar. Durch dessen Entwicklung kann eine Inanspruchnahme von bisher unbebauten Außenbereichsflächen vermieden werden.
Auf der Fläche soll ein lebendiges Quartier mit hoher Aufenthaltsqualität und möglichst geringer verkehrlicher Beeinträchtigung entstehen. Des Weiteren soll eine Quartiersmitte ausgebildet werden. So soll die Wohnnutzung in den Erdgeschosszonen um Gemeinbedarfseinrichtungen, Büros, Kleingewerbe, Gastronomie oder Nahversorgung (Bäcker, Kiosk, Metzger etc.) ergänzt werden. Das Wettbewerbsgebiet bezieht seinen besonderen Charakter aus seiner direkten Lage am Übergang zum Naturschutzgebiet „Ehemaliger August-Euler Flugplatz“. Daher sollen am Übergang zu dem Schutzgebiet Ausgleichsflächen bzw. als Park gestaltete Grünflächen angelegt werden.

Im Juli 2021 ist das Preisgericht zusammengekommen und hat zwei gleichrangige Preise verliehen:
  • Ein 1. Preis (19.000 Euro): tobe.STADT, Büro für Städtebau und Stadtplanung, Torsten Becker Dipl.-Ing. Stadt­planer BDA DASL SRL, Frank­furt am Main mit arc.grün | landschaftsarchitekten.stadtplaner.gmbh, Thomas Wirth Landschafts­architekt bdla, Stadt­planer SRL, Kitzingen
  • Ein 1. Preis (19.000 Euro): ulrich hartung gmbh, Hermann Ulrich Dipl.-Ing. Raum- und Umweltplanung, Stadt­planer, Bonn mit studio grüngrau Land­schafts­architektur GmbH, Prof. Thomas Fenner Dipl.-Ing. (FH) Landschafts­architekt, Düsseldorf

Preisträger in der Übersicht

Ein 1. Preis

Torsten Becker Stadt­planer mit arc.grün | landschaftsarchitekten. stadtplaner. gmbh
tobe.STADT, Büro für Städtebau und Stadtplanung, Frank­furt am Main mit arc.grün | landschaftsarchitekten.stadtplaner.gmbh, Kitzingen

Ein 1. Preis

ulrich hartung gmbh mit studio grüngrau Land­schafts­architektur GmbH
ulrich hartung gmbh, Bonn mit studio grüngrau Land­schafts­architektur GmbH, Düsseldorf

Ein 1. Preis

Torsten Becker Stadt­planer mit arc.grün | landschaftsarchitekten. stadtplaner. gmbh
Torsten Becker Stadt­planer mit arc.grün | landschaftsarchitekten. stadtplaner. gmbh
Torsten Becker Stadt­planer mit arc.grün | landschaftsarchitekten. stadtplaner. gmbh
Torsten Becker Stadt­planer mit arc.grün | landschaftsarchitekten. stadtplaner. gmbh
Torsten Becker Stadt­planer mit arc.grün | landschaftsarchitekten. stadtplaner. gmbh
Perspektive Quartiersplatz mit Blickrichtung Süden
Schwarzplan
Städtebauliches Konzept
Vertiefung Sandhöfe
Vertiefung Quartiersplatz

Eine Qualität des Entwurfs wird in der Lage und Dimension des zentralen Platzes gesehen. In der Querspange und Anbindung an das TU Gelände und mit der KITA als Abschluss, die ihren Spielbereich nach Süden ausrichtet, bietet dieser Platz das Potenzial die verschiedenen Quartiersbausteine zusammenzufügen.

Auszug aus dem Protokoll der Preisgerichtssitzung zu einem 1. Preisträger

Ein 1. Preis

ulrich hartung gmbh mit studio grüngrau Land­schafts­architektur GmbH
ulrich hartung gmbh mit studio grüngrau Land­schafts­architektur GmbH
ulrich hartung gmbh mit studio grüngrau Land­schafts­architektur GmbH
ulrich hartung gmbh mit studio grüngrau Land­schafts­architektur GmbH
ulrich hartung gmbh mit studio grüngrau Land­schafts­architektur GmbH
ulrich hartung gmbh mit studio grüngrau Land­schafts­architektur GmbH
Perspektivskizze | Blick von Südwest
Perspektivskizze | Blick von Südost
Schwarzplan
Strukturplan
Vertiefungsbereich
Vertiefungsbereich

Besonders hervorzuheben sind an diesem Wettbewerbsbeitrag die Ambition, eine klare Kontur zwischen dem Siedlungskörper und der offenen Landschaft des ehemaligen Flugfeldes auszubilden, und ebenso die prägnante städtebauliche Geste, mit einem keilförmigen Freiraum die vorhandenen Quartiere, das neue Quartier und die Landschaft mit­ein­ander zu verbinden.

Auszug aus dem Protokoll der Preisgerichtssitzung zu einem 1. Preisträger

Steckbrief

Wettbewerbstitel Nichtoffener städtebaulicher Ideenwettbewerb in Form eines  Einladungswettbewerbs „Konversion Süd-Ost“, Griesheim
Auslober Stadtentwicklungsgesellschaft Griesheim mbH, Wilhelm-Leuschner-Str. 75, Griesheim in Partnerschaft mit
Sahle Wohnen GmbH & Co. KG, Bismarckstraße 34, Greven
Wettbewerbsmanagement FIRU mbH, Bahnhofstraße 22, Kaiserslautern
Teilnehmer Stadt­planer*innen und/oder Ar­chi­tekt*in­nen mit Landschaftsplaner*innen bzw. Landschafts­architekt*innen
Beteiligung 6 Arbeiten
Eingeladen wurden:
Planquadrat. Elfers Geskes Krämer PartG mbB. Architekten und Stadt­planer
BDA/DASL/dwb, Darm­stadt mit FREIRAUM Landschafts­architekten Rabsilber + Heckmann, Wies­ba­den
Karl Richter Architekten BDA mit HKK Land­schafts­architektur GmbH Landschafts­architekten AKH, beide Frank­furt am Main
ulrich hartung gmbh, Bonn mit studio grüngrau Land­schafts­architektur GmbH, Düsseldorf
tobe.STADT, Büro für Städtebau und Stadtplanung, Frank­furt am Main mit arc.grün | landschaftsarchitekten.stadtplaner.gmbh, Kitzingen
schneider+schumacher Verwaltungs­gesellschaft mbH, Frank­furt am Main mit GTL | Michael Triebswetter LANDSCHAFTSARCHITEKT, Kassel
Prof. ir. J.M.J. Coenen Beheer BV, Maastricht mit Buro Lubbers | landschapsarchitectuur & stedenbouw, Vught
Fachpreisrichter Prof. Stefan Werrer, Freier Architekt und Stadt­planer, Stuttgart (Vorsitz)
Prof. Kunibert Wachten, Stadt­planer, Aachen
Dipl. Ing. Angela Bezzenberger, Freie Landschafts­architektin, Darm­stadt
Dipl.-Ing. Stefan Forster, Architekt, Frank­furt
Burkhard Reiling, Architekt, Sahle Wohnen GmbH & Co. KG, Greven
Jan Wilbers, Architekt, Sahle Wohnen GmbH & Co. KG, Greven
Kirsten Bandi, Stadt­planerin, Leitung Fachbereich Stadtentwicklung – Amtsleitung Stadtplanungs- und Umweltamt Griesheim
Dipl.-Ing. (FH) Martin Schaper, Landschafts­architekt bdla, DGGL, Frank­furt am Main (Stellvertretung)
Prof. Dr.-Ing. Anette Rudolph-Cleff, Stadt­planerin, TU Darm­stadt (Stellvertretung)
Prof. Dipl.-Ing. Astrid Schmeing, Stadt­planerin, Hochschule Darm­stadt (Stellvertretung)
Sachpreisrichter Geza Krebs-Wetzl, Bürgermeister Stadt Griesheim
Friederich Sahle, Geschäfts­führer der SEGG, Greven
Jens Gottwald, Geschäfts­führer der SEGG, Hanau
Ingrid Zimmermann, Stadtverordnete der Stadt Griesheim, SPD
Christian Schmidt, Stadtverordneter der Stadt Griesheim, CDU
Martin Tichy, Stadtverordneter der Stadt Griesheim, B90/Die Grünen
Uwe Sahle, Sahle Wohnen GmbH & Co. KG, Greven (Stellvertretung)
Sachverständige Dr. Karsten Böger, Naturplan, Naturschutz / Landschaftspflege, Darm­stadt
Dr. Birgit Kanz, Naturplan, Naturschutz / Landschaftspflege, Darm­stadt
Matthias Kisling, Fachgebietsleiter Naturschutz und Landschaftspflege, Landkreis Darm­stadt-Dieburg
Andreas König, Fachbereich Stadtentwicklung, Stadtverwaltung Griesheim
Pia Mitzko, Fachbereich Liegenschaften, Stadtverwaltung Griesheim
Aktuelle Wettbewerbe

Neue Kinder­tages­stätte in Felsberg

Neubau eines Kindergartens als Tageseinrichtung für sechs Gruppen

Zur Wettbewerbsdokumentatioin
Aktuelle Wettbwerbe

Umgestaltung rund um den historischen Nikolaiturm

Ausschöpfung des Potentials hinsichtlich eines Platzes mit verbesserter Aufenthaltsqualität in Eschwege

Zur Wettbewerbs­dokumentation