Tag der Architektur 2021: Seien Sie mit Ihrem Projekt dabei!

Reichen Sie Ihre Projekte, Beispiele guter Alltagsarchitektur, für den Tag der Architektur 2021 ein! Die Bewerbungsfrist beginnt am 06.01.2021 und endet am 19.02.2021.

Alle ausgewählten Projekte werden im beliebten Booklet und auf der Website der AKH präsentiert. Wie der Tag der Architektur am 26. und 27. Juni 2021 unter dem bundes­weiten Motto „Architektur gestaltet Zukunft“ konkret realisiert wird, liegt auch an den dann geltenden Corona-Schutzbestimmungen. Die Voraussetzung, dass eine Besichtigung der Innenräume gewährleistet werden muss, entfällt.

Die Be­deutung der gebauten Umwelt ist heute offensichtlicher denn je – mit dem Tag der Architektur ist die Chance verbunden, diese einem möglichst großen Publikum näher zu bringen und zu zeigen, dass das Bauen mit speziell ausgebildeten Fachleuten der beste Weg ist, um für Bauherr*innen und die gesamte Gesellschaft ein nachhaltig positives Ergebnis zu erzielen.

Aus allen Einreichungen wählt die Fachjury auch Projekte aus, die für den DAM Preis für Architektur nominiert werden. Nutzen Sie diese zusätzliche Chance und seien Sie mit Ihrem Projekt dabei.

Es ist schließlich „Ihr“ Tag und die Chance diesen mit Ihren neuen Bauten und Umbauten, zu neugestalteten Freiräumen und Gärten – und auch zeitgenössische Innen­architektur mitzugestalten. Nutzen Sie diesen Tag um einer breiten Öffentlichkeit  gute Alltagsarchitektur zumindest von außen oder vielleicht virtuell, unter den geltenden Pandemieregeln, vorzustellen!

Das Online-Bewerbungsverfahren

Um sich beim „Tag der Architektur“ zu bewerben, erstellen Sie zunächst ein Benutzerkonto. Klicken Sie dafür auf  „Registrierung“. Ihr Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse. Ihr Passwort legen Sie selbst fest. Dann bekommen Sie von uns eine E-Mail zur Verifizierung zugesandt.

Online-Bewerbungsverfahren

Nach dem Sie sich registriert haben, melden Sie sich unter www.akh.de/baukultur/tag-der-architektur/ an. Sofort können Sie Ihre Bewerbung online ausfüllen. Bitte beachten Sie: Aus Datenschutzgründen werden Sie automatisch ausgeloggt, wenn innerhalb von 60 Minuten keine Eingabe vorgenommen wird. Sollten Sie vorher nicht gespeichert haben, kann es zu einem Datenverlust kommen.

Selbstverständlich können Sie unter Ihrem Benutzerkonto auch mehrere Projekte verwalten. Bei der Anmeldung von mehreren verschiedenen Projekten ist es erforderlich, jedes Projekt separat einzugeben. Jedem Projekt wird sodann eine eigene Bearbeitungsnummer zugewiesen.

Am „Tag der Architektur“ dürfen nur Projekte teil­nehmen, die zum Zeitpunkt der Bewerbung fertig gestellt sind. Dies muss durch der Bewerbung beizufügende entsprechende Fotos dokumentiert werden. Projekte, die zum Ende der Bewerbungsfrist nicht vollständig fertiggestellt sind, werden von dem Bewerbungsverfahren ausgeschlossen. Eine Ausnahme gilt für Außenanlagen, beispielsweise von Einfamilienhäusern. Hier sollte aus den Bewerbungsunterlagen zweifelsfrei hervorgehen, dass diese bis zum „Tag der Architektur“ Ende Juni ansprechend hergerichtet sein werden.

Das Projekt sollte idealerweise aktuell (1–2 Jahre) sein. Nichtsdestotrotz können Sie sich auch mit Projekten bewerben, die älter sind. Dabei darf die Fertigstellung höchstens 5 Jahre zurückliegen.

Bitte beachten Sie, dass unabhängig von der jeweiligen Fach­richtung des Projekts alle geforderten Bilder und Daten wichtig für die Beurteilung durch das Auswahlgremium sind. Bitte stellen Sie uns daher die Bilder und Pläne gemäß den Anforderungen zur Verfügung. Ausnahmen können hierbei für Innen- und Land­schafts­architekturprojekte oder Stadtplanungsprojekte gelten. Beispielsweise kann das Foto „Außenansicht 2“ durch eine zusätzliche Innenansicht bei einem Innen­architekturprojekt ersetzt werden. Weitere Ausnahmen sind der Lageplan oder der Schnitt, der beispielsweise durch eine Detailzeichnung oder Perspektive ersetzen werden kann.

Bitte stimmen Sie sich rechtzeitig mit der Bauherrenschaft, den Nutzern bzw. weiteren Beteiligten ab, ob eine grundsätzliche Bereitschaft zur Vorstellung des Objektes für die Öffentlichkeit besteht. Erst wenn Ihr Projekt vom Auswahlgremium ausgewählt wurde, wird von uns eine verpflichtende Bauherrenerklärung, die bestätigt, dass das ausgewählte Projekt von außen an mindestens einem der beiden Tage des Wochen­endes 26./27. Juni 2021 den Besuchern im Rahmen von Führungen zu erläutern ist, angefordert.

Wenn Sie alle abgefragten Daten eingegeben und die geforderten Fotos und Pläne hochgeladen haben, akzeptieren Sie die Teilnahmebedingungen. Erst damit schließen Sie Ihre Bewerbung ab und das Projekt ist vollständig erfasst und wird an uns weitergeleitet.
Nachdem Ihre Registrierung bzw. Online-Bewerbung abgeschlossen ist, wird Ihnen Ihre Bearbeitungsnummer in einer gesonderten E-Mail zugesandt. Bitte geben Sie diese bei jeglicher Korrespondenz unbedingt mit an. Bis zum Anmeldeschluss können Änderungen vorgenommen werden.

Die Entwurfs­verfassererklärung benötigen wir von Ihnen bis zum Bewerbungsschluss am 19. Februar 2021. Wir benötigen die Unterschriften von allen Entwurfs­verfassern – sollten dies zum Beispiel mehrere Mitarbeiter aus ihrem Büro sein oder ein Kooperationspartner aus einem anderen Büro, benötigen wir die Unterschriften von allen diesen Beteiligten. Bitte vervielfältigen Sie die Entwurfs­verfassererklärungen entsprechend.

Checkliste

Bevor Sie in unser Online-Bewerbungsverfahren einsteigen, empfehlen wir Ihnen, sich folgende Unterlagen zurechtzulegen:

- Ihre Adressdaten sowie Ihre Mitglieds­nummer (Architekten­kammer o.ä.)

- Die Adressdaten Ihrer Partner mit deren Mitglieds­nummer (Architekten­kammer o.ä.)

- Die Namen der am Projekt beteiligten Mitarbeiter (werden im Internet veröffentlicht)

- Die Adressdaten der am Projekt beteiligten Fach-/Ingenieurbüros (werden im Internet veröffentlicht)

- Die Adressdaten des Bauherrn (werden ggf. veröffentlicht)

- Die Adressdaten des Projekts sowie ein Beschreibungstext, der das Interesse der Besucher weckt. Dieser Text darf incl. aller Satz- und Leerzeichen eine Länge von 500 Zeichen nicht überschreiten.

- Außerdem einen Lageplan, Grundrisse sowie einen oder zwei Schnitte jeweils im PDF-Format mit einer Dateigröße von max. 2 MB.

Fotos im Querformat werden empfohlen, da die Bilder in der Publikation so deutlich größer abgebildet werden können. Im Falle einer Sanierungsmaßnahme kann auch eine „Vorher-Ansicht“ statt des Fotos „Außenansicht 2“ eingereicht werden.

Für die Veröffentlichung in Booklet und im Internet, sowie in der Presse benötigen wir Fotos in den folgenden Formaten:

- 2 Fotos der Außenansicht im JPEG-Format mit einer Dateigröße von max. 2 MB

- 1 Foto der Innenansicht im JPEG-Format mit einer Dateigröße von max. 2 MB

- 1 Foto, das die Einbindung in die Umgebung dokumentiert, im JPEG-Format mit einer max. 2 MB

- 1 Foto für die Internetpräsentation im JPEG-Format mit einer max. Dateigröße von 2 MB, max. 400 Pixel Breite und 300 Pixel Höhe

Komprimierung, max. 8 cm Breite und 6 cm Höhe

- Druckfähiges Foto im JPEG-Format mit einer Dateigröße von max. 5 MB

Die Fotos dienen nicht nur der Veröffentlichung, sondern auch als Grundlage für die Entscheidung des Auswahlgremiums. Demzufolge sollen Sie die Fertigstellung des Projektes ausreichend dokumentieren. Darüber hinaus sollen Pläne und Fotos die Einbindung des Projektes in die Umgebung und den städtebaulichen Kontext zeigen. Insgesamt benötigen wir vier unterschiedliche aussagekräftige Motive. Bitte achten Sie in Ihrem eigenen Interesse auf eine gute Qualität der Fotos. Damit nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Darstellung Ihres Objekts in der Öffentlichkeit. Das Verwendungsrecht an den Fotos wird der AKH übertragen. Entschädigungsansprüche wegen der Verwertung der Fotos sind ausgeschlossen.

Für vom Bewerber nicht selbst aufgenommene Fotos müssen die Veröffentlichungsrechte geklärt sein. Bitte nennen Sie uns Namen und Ort des Fotografen. Für vom Bewerber selbst aufgenommene Fotos tragen Sie bitte den Namen des Mitarbeiters oder Ihren Büronamen ein. Diese Angaben werden veröffentlicht.

Für den Abdruck in der Publikation können Sie Bildfavoriten für den Katalog und für die Internetpräsentation benennen. Im Online-Archiv, im Katalog und im Faltprogramm werden je eines der von Ihnen eingereichten Objektfotos veröffentlicht.

Wichtige Termine

6. Januar 2021: Beginn der Bewerbungsfrist

19. Februar 2021: Ablauf der Bewerbungsfrist

3. März 2021: Sitzung des Auswahlgremiums zum Tag der Architektur 2021

26. und 27. Juni 2021: Tag der Architektur

Unabhängiges Auswahlgremium zum Tag der Architektur 2021

Das Auswahlgremium setzt sich aus insgesamt sechs Personen – Repräsentant*innen der verschiedenen Fach­richtungen (Hochbau, Innen­architektur, Land­schafts­architektur und Stadtplanung) und der berufs­ständischen Interessen sowie einer/m Medienvertreter*in – zusammen.

  • Vertreterin des Vorstandes: Annelie Bopp-Simon, Dipl.-Ing. STA+SP/Ö, SRL Vizepräsidentin der AKH, Limburg
  • Vertreter der Hochbauarchitekt*innen: Peter Ippolito, Geschäftsführender Gesellschafter Dipl.-Ing. Architektur Ippolito Fleitz Group GmbH, Identity Architects, Stuttgart
  • Vertreterin der Innen­architekt*innen: Dorothee Maier, Dipl.-Ing. (FH) Innen­architektin, meierei Innen­architektur I Design, München
  • Vertreter der Landschafts­architekt*innen: Stephan Lenzen, Dipl.-Ing. (FH) Freischaffender Landschafts­architekt, Vizepräsident BDLA, RMP Stephan Lenzen Landschafts­architekten, Bonn
  • Vertreterin der Stadt­planer*innen: Prof. Anne Beer, Dipl. -Ing. Architekt­in BDA, Beer Bembé Dellinger Architekten und Stadt­planer GmbH, München
  • Vertreterin der Medien: Brita Köhler, Dipl.-Ing. (FH) Leiterin Presse- und Öffentlichkeits­arbeit Deutsches Architekturmuseum (DAM), Frank­furt am Main

Ansprech­partnerinnen

Ihre Ansprech­partnerinnen für alle Fragen rund um den Tag der Architektur:

Annette Quirin
Dipl.-Ing. (FH) Architekt­in
Telefon: 0611 1738-57
Fax: 0611 1738-40

Nina Scheil
Dipl.-Ing. (FH)
Telefon: 0611 1738-50
Fax: 0611 1738-40

Weitere In­for­ma­tio­nen

Baukultour