AKH/Christoph Rau

Der Prüfungs­ausschuss für Prüf­sach­verständige für Brand­schutz

Die Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen ist Anerkennungs­behörde für Prüf­sach­verständige für Brand­schutz gemäß der Hessischen Prüfberechtigten- und Prüf­sach­verständigen­verordnung (HPPVO). 

Im Prüfungs­ausschuss für Prüf­sach­verständige für Brand­schutz wirken außer Vertretern der AKH Personen aus weiteren Institutionen mit (zum Beispiel Ingenieurkammer Hessen, Industrie- und Handelskammer, Oberste Bauaufsicht). Der Prüfungs­ausschuss entscheidet gegenüber der AKH als Anerkennungs­behörde über das Vorliegen der Fachkenntnisse und der Berufs­erfahrung der Antragsteller.

Aufgabe

Ein Prüf­sach­verständiger für Brand­schutz bescheinigt im Bau­genehmigungs­verfahren bautechnische Nachweise für vorbeugenden Brand­schutz. Um diese Tätigkeit ausüben zu dürfen, muss ein Anerkennungs­verfahren bei der Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen durchlaufen werden, denn die AKH ist Anerkennungs­behörde gemäß der Hessischen Prüfberechtigten- und Prüf­sach­verständigen­verordnung (HPPVO). Für eine Anerkennung müssen bestimmte Voraussetzungen (zum Beispiel Ausbildung, Fachkenntnisse und Berufs­erfahrung) erfüllt sein.

Im Prüfungs­ausschuss für Prüf­sach­verständige für Brand­schutz wirken außer Vertretern der Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen Personen aus 6 weiteren Institutionen mit (zum Beispiel Ingenieurkammer Hessen, Industrie- und Handelskammer, Oberste Bauaufsicht). Zurzeit sind insgesamt 15 Personen für die Mitarbeit im Prüfungs­ausschuss Brand­schutz benannt. Der Prüfungs­ausschuss entscheidet gegenüber der AKH als Anerkennungs­behörde über das Vorliegen der Fachkenntnisse und der Berufs­erfahrung. Für jeden Antragsteller findet mindestens eine Vorprüfung der Unterlagen statt und mindestens eine Sitzung, in der über das Ergebnis der schriftlichen Prüfung beschlossen wird.

Mitglieder des Prüfungs­ausschusses

Stand: 24.08.2020

Vorsitzende:
Brockmeier, Annerose, Dipl.-Ing., A/Ö, Wiesbaden

Von der AKH benannte Mitglieder:

stellv. Vorsitzender:
Lich, Ottmar, Dipl.-Ing., SP/Ö, Friedberg

Beisitzer:
Ulmrich, Bernhard, Dipl.-Ing.(FH), A/F, Bischofsheim

Mitglieder, die von anderen Institutionen benannt wurden:

Beisitzer:
Brockmeier, Annerose, Dipl.-Ing., A/Ö, Wiesbaden (benannt für Sachversicherer)
Brückmann, Michael, M. Eng., Bensheim (benannt für Brand­schutzdienststelle)
Bumin, Süreyya, Dipl.-Ing., Darm­stadt (benannt für oberste Bauaufsicht)
Dietmann, Ulrich, Prof. Dr.-Ing., Frank­furt (benannt für Forschung)
Herrmann, Aribert, Dipl.-Ing., Fulda (benannt für IHK)
Koppe, Andreas, Dipl.-Ing. (FH), Verwaltungsdirektor, Hofheim (benannt für Brand­schutzdienststelle)
Kutschker, Thomas, Brandrat, Wiesbaden (benannt für Feuerwehr / Brand­schutzdienststelle)
Lördemann, Britta, Dipl.-Ing. (FH), Architekt­in, Wiesbaden
Löwe, Peter, Dipl.-Ing., Darm­stadt (benannt für IngKH)
Lorenz, Dirk, Prof. Dr.-Ing., Mainz (benannt für IHK)
Schäfges, Peter, Dipl.-Ing., Architekt, Darm­stadt (benannt für oberste Bauaufsicht)
Spittank, Jürgen, Prof. Dr. Ing., Darm­stadt (benannt für Forschung)
Schächer, Franz, Dipl.-Ing., Bad Vilbel (benannt für IngKH)

 

Liste der verwendeten Abkürzungen

Fach­richtungen
A           (Hochbau-)Architekten
IA          Innen­architekten
LA         Landschafts­architekten
STA       Städte­bau­architekten
SP         Stadt­planer

Beschäftigungsarten
F            frei­schaffend
           im privatrechtlichen Arbeits­verhältnis
Ö           im öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis
Bau/S   baugewerblich tätig, selbständig
Bau/P   baugewerblich tätig, im privatrechtlichen Arbeits­verhältnis
Gew/S  gewerblich tätig, selbständig
Gew/P  gewerblich tätig, im privatrechtlichen Arbeits­verhältnis
N            in Nebentätigkeit
(R)         im Ruhestand

Rechtsgrundlagen

Haus der Architekten / Gremien

Ihr Engagement zählt!

Mehr erfahren

Finden Sie heraus, wie Sie sich als Kammermitglied aktiv in den unter­schiedlichen Gremien, von der Vertreter­versammlung über die einzelnen Ausschüsse bis zu den Foren und Arbeitsgruppen des Experten-Pools, engagieren können. Gestalten Sie Gegen­wart und Zukunft des Berufs­stands mit!