Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Unsere Fortbildungsangebote

Anlagentechnik in Wohngebäuden - Energetische Erfassung und Bewertung

Akademie, Technik, Aus- und Durchführung, Kennziffer: 118-K9
Referenten

Uli Jungmann, Dipl.-Ing., Architekt, Stuttgart

Termin Donnerstag, 07.06.2018, 10:00 Uhr – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: Donnerstag, 24.05.2018
Zur Anmeldung
Veranstaltungsort Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Wiesbaden
Teilnahmegebühr
Für Mitglieder der AKH
199,00 €

Für Gäste
299,00 €

Für Personen mit Ermäßigung
149,00 €
8 Fortbildungspunkte
8 NWB Wärmeschutz

Korrekte Dateneingabe und Bewertung

Neben der Baukonstruktion muss für die umfassende Energieberatung auch die Haustechnik bewertet werden. Mit dem richtigen Know-How ist es nicht schwierig Lüftungs-, Solar-, Biomasse- und Wärmepumpenanlagen korrekt zu berechnen. Ob alt oder neu, ob zentrale oder dezentrale Versorgung, ob DIN 4701, 18599 oder freie Berechnung - mit geringem Aufwand lassen sich alle Haustechnikvarianten bewerten.
Doch welche Technik ist die Beste? Im Workshop wird eine Planungs- und Entscheidungshilfe für die geeignete Haustechnik erstellt und an einem Projektbeispiel für verschiedene Gebäudestandards vom Altbau bis zum Effizienzhaus 40 erarbeitet.

Inhalte:

  • Alle Fragen, die Sie zur Anlagentechnik schon immer loswerden wollten
  • Erfassung und Bewertung von Anlagentechnik für Wohngebäude nach DIN 4701 und DIN 18599
  • Gezielte Korrektur von Standardkennwerten zur energetischen Optimierung
  • genauere Bilanzierung in freien Berechnungen
  • Bewertung von Haustechnik in verschiedenen Baustandards
  • Tipps und Tricks zur Bewertung der Haustechnik

Als Ergebnis dieses Aufbauworkshops erfassen Sie Haustechnik korrekt und führen auf dieser Grundlage Bewertungen und Optimierungen in verschiedenen Baustandards und Berechnungsverfahren durch.

Voraussetzung:
Kenntnisse in der energetischen Bewertung und Berechnung von Wohngebäuden zur Ausstellung energetischer Nachweise, von Energieausweisen oder Energieberatungen sowie der sichere Umgang mit der Berechnungssoftware werden im Workshop vorausgesetzt.

Hinweise:

  • Teilnehmerzahl: maximal 15 Personen.
  • Bitte bringen Sie für die Übungen ein eigenes Laptop mit einer installierten und lauffähigen EnEV-Software mit.
  • Der Referent stellt die Übungen im BKI-Energieplaner vor. Die Verwendung einer anderen eigenen Software ist jedoch problemlos möglich. Bitte bringen Sie in diesem Fall auch ein eigenes Projekt mit, an dem Sie die Dateneingaben üben können
  • Eine kostenlose Demoversion des BKI-Energieplaners kann unter www.bki.de/produkte heruntergeladen werden. Einzige Einschränkung der Demoversion ist eine begrenzte Laufzeit von 4 Wochen. Bitte achten Sie darauf, dass das Programm zum Seminartermin noch läuft.

Diese Veranstaltung ist anerkannt als Fortbildung für die Energieeffizienz-Expertenliste (dena).Sie wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste mit 8 UE (Wohngebäude), 2 UE (Energieberatung im Mittelstand), 2 UE (Nichtwohngebäude) angerechnet.