Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Unsere Fortbildungsangebote

Das neue Bauproduktenrecht in der Praxis

Akademie, Planungs- und Baurecht, Kennziffer: 217-R12
Referenten

Karsten Meurer, Rechtsanwalt, Stuttgart

Termin Freitag, 08.12.2017, 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Anmeldung bis: Freitag, 24.11.2017
Zur Anmeldung
Veranstaltungsort Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Wiesbaden
Teilnahmegebühr
Für Mitglieder der AKH
159,00 €

Für Gäste
185,00 €

Für Personen mit Ermäßigung
80,00 €
4 Fortbildungspunkte

EU gegen Länder, Bauunternehmer gegen Hersteller, Bauherr gegen alle?
Welche Verantwortlichkeiten und Ansprüche haben die Beteiligten?

Durch die Neufassung des BGB wurde die Produkthaftung der Hersteller neu geregelt. Gleichzeitig wurde durch den EUGH durch Urteil vom 26.10.2014 C 100/13 die gängige Praxis der Baurechtsbehörden gekippt, nationale Ergänzungsvorschriften für nach der Bauproduktenrichtlinie und Bauproduktenverordnung zertifizierte Baustoffe zu genehmigen. Ziel des Seminars ist es, die öffentlich-rechtliche Bedeutung der Zertifizierungssysteme und die damit einhergehenden zivilrechtlichen Haftungsfragen zu vermitteln.

Inhalt:
 

  • Aufzeigen der zivilrechtlichen Verantwortlichkeiten des Produzenten, Quasiherstellers, Lieferanten, Unternehmers für das Bauprodukt, Produkthaftungsgesetz
  • Aufzeigen der öffentlich-rechtlichen Verantwortlichkeiten nach Landesbauordnung für das Bauprodukt
  • BauproduktenVO versus Landesbauordnung
  • Bauprodukt versus Bauweise
  • Baumusterverordnung etc…


Das Seminar wird einen Überblick über das Bauproduktenrecht vermitteln und die durch die Entscheidung des EUGH entstandene Unsicherheit aufklären. Es richtet sich an Architekten, die mit Planung und/oder Bauüberwachung befasst sind.