Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Unsere Fortbildungsangebote

Basiswissen: Flächenberechnung von Hochbauten

Akademie, Planungs- und Bauökonomie, Kennziffer: 217-B30
Referenten

Prof. Dr. Christian Stoy, 8400 Winterthur

Termin Donnerstag, 09.11.2017, 10:00 Uhr – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: Donnerstag, 26.10.2017
Zur Anmeldung
Veranstaltungsort Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Wiesbaden
Teilnahmegebühr
Für Mitglieder der AKH
199,00 €

Für Gäste
299,00 €

Für Personen mit Ermäßigung
80,00 €
8 Fortbildungspunkte

Verlässliche Angaben zu den Mengen – bspw. Flächen, wie Brutto-Grundfläche, Außenwandfläche oder Mietfläche – entscheiden vielfach über die planerische u/o kostenseitige Wirtschaftlichkeit des einzelnen Bauvorhabens. Flächenangaben sind u.a. eine wesentliche Grundlage der Kostenermittlung, bei der im Allgemeinen eine Fläche mit einem Kennwert multipliziert wird. Flächen sind demnach entscheidend für die Kostenermittlung aber auch für die Beurteilung von Entwürfen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit (beginnend mit dem Wettbewerbsverfahren).


Im Workshop erfahren die Teilnehmenden, wie die entsprechenden Normen und Richtlinien anzuwenden sind. Anhand von praxisnahen Fallbeispielen werden die verschiedenen Auslegungen diskutiert und relevante Hinweise bspw. zu technischen Hilfsmitteln gegeben. Referenzprojekte zur Flächenermittlungen werden vorgestellt und in Übungsteile integriert, wie DIN 277 (einschl. DIN 276), WoFlV, Mietflächenverordnung gif. Darüber hinaus werden plausible Verhältniswerte der Mengen – so genannte Planungskennwerte – vorgestellt und Datenbanken, wie bspw. BKI, hinterfragt. Grundkenntnisse können vorhanden sein, sind aber nicht zwingend notwendig.

  • DIN 277 Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau
  • MF-G Richtlinie zur Berechnung von Mietflächen für gewerblichen Raum der gif
  • WoFIV Verordnung zur Berechnung der Wohnfläche

Diese Veranstaltung ist Teil der Seminarreihe „Basiswissen"
Diese speziellen Seminare, die vorrangig auf Absolventen und Berufseinsteiger zugeschnitten sind, vermitteln Grundlagenwissen,  das - neben der nachzuweisenden Praxiserfahrung - entsprechend der Voraussetzungen der Hessischen Verordnung über die Berufspraxis zur Eintragung in ein Berufsverzeichnis der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen führen soll. Zusätzlich wird das Angebot der Akademie der AKH durch Seminare abgerundet, die dabei unterstützen, persönliche Kompetenzen weiter zu entwickeln.

 

Hier finden Sie das Seminarangebot für Absolventen