Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Nachweisberechtigte

Energieausweise laut EnEV: Nachweisberechtigung erforderlich

Die Energieeinsparverordnung enthält in § 21 lediglich Regelungen zur Ausstellungsberechtigung für bestehende Gebäude:

Für die Ersteller von Bestandsenergieausweisen (Nachweisen, die unabhängig von einer Bautätigkeit für bestehende Gebäude erstellt werden, z. B. im Falle beabsichtigter Neuvermietung oder Verkauf) ist in der EnEV kein Bezug zur jeweiligen Landesbauordnung geregelt. Architekten sind nach diesen Bestimmungen grundsätzlich ohne spezifische Zusatzqualifikation berechtigt, Bestandsenergieausweise für Wohngebäude und Nichtwohngebäude zu erstellen. Für Innenarchitekten gilt allerdings in Hessen, dass sie Nachweisberechtigte für Wärmeschutz sein müssen, um Bestandsenergieausweise für Wohngebäude und Nichtwohngebäude erstellen zu dürfen.

Die Ersteller von Energierausweisen - also bautechnischen Nachweisen für den Neubau (Wohnungsbau und Nichtwohnungsbau) - müssen nach der jeweiligen Landesbauordnung für diese Art von Energieausweisen als Ausstellungsberechtigte bestimmt sein. In Hessen sind dies die Nachweisberechtigten für Wärmeschutz. Wir empfehlen daher unseren Mitgliedern, sich als Nachweisberechtigte (für Wärmeschutz) in die bei uns geführte Liste eintragen zu lassen.

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche