Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Mitgliedschaft

Fragen zur Altersrente des Versorgungswerks

Ab welchem Alter kann ich die Altersrente in Anspruch nehmen?
Bei Erreichen des allgemeinen Renteneintrittsalters erhalten alle Mitglieder eine lebenslange Altersrente. Daneben besteht auch die Möglichkeit, diese bis zu fünf Jahre früher oder drei Jahre später zu beantragen. Die Rente fällt dann dementsprechend niedriger oder höher aus.

Sind besondere Voraussetzungen für einen früheren oder späteren Rentenantritt zu erfüllen?
Nein. Bei vorgezogener oder späterer Rente muss weder die berufliche Tätigkeit eingeschränkt oder gar eingestellt werden, noch erfolgt eine Einkommensanrechnung.

Wann beginnt der Anspruch auf Zahlung der Altersrente?
Der Anspruch auf Zahlung beginnt mit dem Monat, in dem das Rentenbezugsalter erfüllt ist und endet mit dem Monat, in dem das Mitglied stirbt.

Ich beziehe eine Berufsunfähigkeitsrente und erreiche demnächst das allgemeine Renteneintrittsalter. Muss ich die Altersrente gesondert beantragen?
Nein. Ein gesonderter Antrag ist hierfür nicht erforderlich. Mit Erreichen des allgemeinen Renteneintrittalters tritt satzungsgemäß an Stelle der gezahlten Berufsunfähigkeitsrente die Altersrente in gleicher Höhe ein.

Ich möchte Ihnen eine Änderung der Bankverbindung für die Rentenzahlungen mitteilen. Kann ich das auch telefonisch oder per eMail machen?
Nein. Die Änderung der Bankverbindung ist nur schriftlich und mit Ihrer Unterschrift möglich.

In welcher Form muss der im Rentenbescheid erwähnte Lebensnachweis erfolgen?
Sofern wir von Ihnen einen Lebensnachweis benötigen, erhalten Sie von uns ein entsprechendes Formular. Dieses Formular ist dann von einer siegelführenden Dienststelle (z. B. Standesamt, Einwohnermeldeamt) rechtsgültig unterzeichnet wieder einzureichen.

Ich beziehe bereits eine Rente vom Versorgungswerk und bekomme demnächst eine Lebensversicherung ausbezahlt. Kann ich diesen Beitrag zur Steigerung meiner Rente bei Ihnen einzahlen?
Nein. Nach Rentenbeginn sind weitere Einzahlungen nicht mehr möglich.

Kann ich meinen Rentenanspruch zur Sicherung eines Darlehens abtreten?
Nein. Nach den Satzungsregelungen können Rentenansprüche und-anwartschaften nicht abgetreten und nicht übertragen werden.

Ich beabsichtige, meinen Wohnsitz ins Ausland zu verlegen. Hat das Einfluss auf meine Rente?
Nein. Ihr Wohnsitz hat auf die Höhe der Rentenzahlung keinen Einfluss. Es muss nur gewährleistet sein, dass wir Sie auch weiterhin postalisch erreichen können. Auf Wunsch wird die Rente auch auf ein Konto im Ausland überwiesen, allerdings gehen die Kosten für eine Auslandsüberweisung zu Lasten des Empfängers.

Ich beziehe vom Versorgungswerk eine Altersrente / Hinterbliebenenrente und bin weiterhin berufstätig. Werden meine Einkünfte auf die Rente angerechnet?
Nein. Das Versorgungswerk nimmt keine Einkommensanrechnungen vor.

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche