Vereinigung frei­schaf­fender Architekten Deutsch­lands e.V., Landesgruppe Hessen

Unser Leis­tungsversprechen: Durch Wandel Bleibendes schaf­fen.

Unsere Botschaften zur Kammerwahl 2024 richten sich an alle frei­schaf­fenden Berufsgruppen in der AKH, an die Teams und Angestellten in deren Büros sowie an weitere Architekten, wie die Angestellten der Öffentlichen Hand oder Beamtete.

Gemeinsam geben wir unserem Berufs­stand und vor allem auch den kleineren Büros mehr Stimme in der Kammer und in der Region. Mit unserer Arbeit möchten wir Entlastung bewirken, damit sich wieder mehr auf unsere Kernaufgaben, Planung und Baumanagement, konzentriert werden kann.

Wir machen uns für alle frei­schaf­fenden Berufsgruppen (Hochbauarchitekten, Landschafts­architekten und Innen­architekten) in der Kammer stark und glauben zudem daran, dass die Sicherung des Berufs­stands der frei­schaf­fenden Architekten am besten durch die fachliche Stärkung des gesamten Teams der Büros erzielt werden kann. Deshalb unterstützen wir angestellte Architekten durch dezentralisierte Fortbildungen und ein attraktives Weiter­bildungs­angebot am Puls der Zeit bei ihrer persönlichen beruflichen Ent­wick­lung. Durch Patenschaften und das VfA Mentorenmodell begleiten wir zudem auch bei der Existenzgründung und auf dem Weg in die eigene Freiberuflichkeit.

Die VfA wertschätzt Fachkompetenz an den richtigen Stellen sehr hoch. Der Architektenberuf ist für uns Berufung. Die Sicherung von Bau­kultur und Qualität gehört zu unseren Aufgaben. Mit Ihrer Stimme für die VfA helfen Sie uns dabei, diese zu fördern. Wir setzen uns ebenfalls ein für die fachliche Qualifizierung von Mitarbeitenden in Behörden und Bauämtern durch dezentrale Fortbildungen, flächendeckend in ganz Hessen, zu fairen Konditionen.

Kollegialität, Solidarität und gegenseitige Beratung und Unterstützung sind heute wichtiger denn je. Status als Fokus war gestern. Klar Position beziehen, Interessen vertreten, gemeinsam einen Wandel bewirken und so die Zukunft unseres Berufs­stands aktiv mitgestalten – das ist heute.

VfA Hessen

Wofür wir uns einsetzen

Wir gestalten nicht nur Bauten und Räume – wir gestalten die Zukunft unseres Berufs­stands

(Auszug aus unseren Positionspapieren zur Kammerwahl 2024):

  • Solidarität und Einsatz der Kammer für alle – unabhängig von der Bürogröße
  • niedrigere VgV-Schwellenwerte
  • zeitgemäße Reform der Beitrags-Struktur
  • Einführung des Gebäudetyps E
  • Revision der gesamtschuldnerischen Haftung
  • zeitgemäße Novelle der HOAI
  • Abbau der Bau-Bürokratie
  • zeitgemäßes digitalisiertes Arbeiten und digitale Vernetzung
  • Vereinfachung des Online-Bauantrags / Vereinheitlichung der Software in den Bauämtern
  • Sicherstellung der Zukunftsfähigkeit der Kammer
  • Wiedereinführung der Arbeitsgruppen
  • Budgets für Beratung bei Existenzgründung und Büroübergabe
  • bessere Auskünfte, mehr Hilfestellung und Rechts­beratung durch die Kammer
  • Förderung junger Architekten und Vereinfachung des Wegs in die Selbständigkeit
  • Ver­besse­rung des Wiedereinstiegs nach der Elternzeit, aktive Förderung von Frauen im Beruf der Bauleitung sowie die sinnvolle Integration von ausländischen Fachkräften in Ar­chi­tek­turbüros zur Abmilderung des Fachkräftemangels

Ein starkes Team – Unsere Kandidierenden beziehen Position für den Wandel

Joachim Exler

Foto: creart.de
Funktion VfA: Vorstands­mitglied der Bezirksgruppe Taunus, Bundes- und Landesdelegierter, Ort: Heppenheim an der Bergstraße, Mitglied seit: 1989

„Die der Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen vom Land Hessen überlassene Selbst­verwaltung als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist ein wertvolles Gut und eine große Chance für unseren Berufs­stand. Nur in einer Selbst­verwaltung können wir die unseren Beruf betreffenden Anliegen weitgehend selbst gestalten. Dafür möchte ich auch künftig mit meiner Arbeit eintreten. Es gilt, den Austausch zwischen den unter­schiedlichen Interessenslagen voranzutreiben – dabei wird es mir nie an Humor und Zuversicht fehlen. Wichtige Themen sind für mich unter anderem geordnete Finanzen – ein Architekt, ein Beitrag – sowie die Neuordnung der Kammergremien.“

Andreas Staubach

Foto: creart.de
Funktion VfA: Landesvorstand, Ort: Fulda, Mitglied seit: 1996

„Zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit unseres Berufs­standes gehört auch, dessen Außendarstellung zu verbessern. Hier sind wir mit der Neupositionierung der VfA „Durch Wandel Bleibendes schaf­fen“ als Vereinigung schon erste wichtige Schritte gegangen. Durch meinen Einsatz in der Vertreter­versammlung möchte ich gute und enge Beziehungen zu allen Mitgliedern herstellen und den berufsverbandübergreifenden kollegialen Umgang und Austausch stärken und leben.“

Olaf Gerstner

Foto: creart.de
Funktion VfA: Geschäfts­führer VfA Hessen, Beisitzer im Vorstand BG Hessen Süd, Ort: Frank­furt am Main, Mitglied seit: 2000

„Es muss bei unserer täglichen Arbeit wieder mehr um die Kernkompetenz unseres Berufs­standes gehen – Konstruieren und Gestalten. Um dies zu erreichen, gibt es viele Baustellen, die bearbeitet werden müssen. Nur gemeinsam können wir unsere Interessen wirksam und nach­haltig vertreten. Deshalb ist es so wichtig, die Be­deutung des Kammerwesens in die Architektenschaft zu tragen. Durch meinen Einsatz möchte ich auf die Meinungsbildung in der Vertreter­versammlung einwirken und sicherstellen, dass der Blickwinkel und die Bedürfnisse der Büroinhaber und frei­schaf­fenden Berufsgruppen berücksichtigt werden. Die Umsetzung der Beitragsreform sowie die Wiedereinführung von regelmäßig tagenden Arbeitsgruppen haben für mich hohe Priorität.“

Mehr In­for­ma­tio­nen

VfA wählen. Wandel bewirken.