Architekten in planenden und bauleitenden Gesellschaften - AipbG

Als Vertreter der angestellten Architekten in planenden und bauleitenden Gesellschaften beteiligen wir uns wieder mit einer eigenen Vorschlagsliste in der Wahlgruppe 2 an der Kammerwahl und werben um Ihre Stimme.

Seit einigen Jahren hat die AKH mehr angestellt eingetragene Mitglieder als frei­schaf­fende. In der Vertreter­versammlung sind allerdings die frei­schaf­fenden Architekten überproportional vertreten. Umso wichtiger ist es – so finden wir – dass die Zusammensetzung der Vertreter­versammlung der Struktur der eingetragenen Mitglieder entspricht. Von den 65 Sitzen der Vertreter­versammlung wurden in der letzten Wahlperiode nur etwa ein Viertel von angestellten oder beamteten Architekten eingenommen.

Verändern Sie deshalb durch eine aktive Wahlbeteiligung und Stimmabgabe das ungleiche Verhältnis zwischen angestellten und frei­schaf­fenden Architekten in der Vertreter­versammlung, dann können auch Ihre Interessen besser berücksichtigt werden, denn die Zusammensetzung der Vertreter­versammlung beeinflusst ent­scheidend die Schwerpunkte der Kammerpolitik und der Kammerarbeit.

Das Spektrum der Kammertätigkeit ist uns durch langjährige Mitarbeit im Vorstand, in der Vertreter­versammlung sowie in mehreren Ausschüssen bekannt. Dort konnten wir aus unserer Berufs­erfahrung in den Unternehmen wichtige Beiträge leisten und auch die Bedürfnisse und Interessenlage der angestellten Kollegen einbringen. Gleichwohl stehen wir für eine faire, konstruktive Zusammen­arbeit mit allen in der Vertreter­versammlung mitwirkenden Ver­bände und Gruppierungen.

Die Heraus­forderungen an unseren Berufs­stand sind vielfältig, die beruflichen Ent­wick­lungsmöglichkeiten für Architekten ebenfalls. Deshalb halten wir eine qualifizierte Fortbildung im Sinne des Erreichens einer hohen Bau­kultur, aber auch der zunehmenden wachsenden qualitativen Anforderungen wegen für zwingend erforderlich. Lebenslanges Lernen ist notwendig, um in unserem Beruf auf aktuellem Stand zu bleiben und sich neue Aufgabenfelder zu erschließen. Deswegen legen wir großen Wert auf die Ausweitung des Fort­bildungs­angebots der Akademie der AKH, damit sich insbesondere Mitglieder in Phasen der Teilzeitarbeit, Eltern- oder Pflegepause mit angemessenen und vor allem kostengünstigen An­ge­boten weiterqualifizieren können.

Die Architekten in planenden und bauleitenden Gesellschaften fühlen sich der Qualität der gebauten Umwelt verpflichtet. Ein großer Teil der städtebaulichen Pläne und Vorhaben wird durch angestellte Architekten und Planer entworfen und baulich umgesetzt. Gleichzeitig sind wir in den Gesellschaften auf der Bauherrenseite oftmals Partner der frei­schaf­fenden Architekten.

Als Vertreter der angestellten Architekten treten wir dafür ein, dass die Kammerarbeit auf das satzungsmäßig Notwendige und Wesentliche beschränkt und auch der Kammerbeitrag stabil bleiben.

Wir brauchen die Kammern als Interessenvertretung. Europäische Vorgaben, Gesetze auf Bundes- und Landesebene machen es notwendig, Stellung zu nehmen, aufzuklären und den Dialog mit den po­li­ti­schen Entscheidungsträgern zu führen. Dabei müssen die Belange der angestellten Architekten neben der Stärkung des gesamten Berufs­standes mit einbezogen werden.

Geben Sie uns Ihre 2 Stimmen für eine sachge­rech­te, aufs Wesentliche konzentrierte Kammerarbeit.

Architekten in planenden und bauleitenden Gesellschaften

Die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der AipbG

Felix Schmunk ist bereits seit mehreren Wahlperioden in der Vertreter­versammlung, in wichtigen Ausschüssen und zuletzt im Vorstand aktiv. Martina Empl-John vertritt uns im Wettbewerbsausschuss und Dirk Böttcher im Ehren­ausschuss der AKH. Daneben konnten wir jüngere Kammermitglieder gewinnen, sich zur Wahl zu stellen. Mit einem engagierten und erfahrenen Team wollen wir für frischen Wind in der Kammerarbeit sorgen.

Martina Empl-John

Foto: Zilvinas Sileikis
Dipl.-Ing. Architekt­in / P, Höhenweg 22, 61231 Bad Nauheim
  • Studium der Ar­chi­tek­tur an der TH Darm­stadt
  • 1986 – 1990 Mitarbeit bei Murphy/Jahn Architects
  • Seit 1990 Architekt­in / Projektleiterin
  • 1990 – 2008 Prof. Bremmer, Lorenz, Frielinghaus Planungs GmbH
  • 2008 – 2018 BLFP Frielinghaus Architekten
  • Seit 2018 blfp planungs GmbH
  • Kammermitglied seit 1990
  • Seit 2019 Mitglied des Landeswettbewerbs- und Ver­gabe­ausschusses der AKH

Felix Schmunk

Foto: Bo Lelewel
Dipl.-Ing. Architekt / P, Schillerstraße 18, 63263 Neu-Isenburg
  • Studium der Ar­chi­tek­tur an der TH Darm­stadt
  • 1985 – 2000 Architekt / Leiter der Bauplanung bei der Nassauische Heimstätte GmbH
  • Ab 1992 verschiedene Lehraufträge an Hochschulen, Univer­sitäten und Akademien
  • Ab 2000 Vorstand und Geschäfts­führer in der Wohnungs- und Immobilien­wirtschaft
  • Seit 2005 Mitarbeit bei Dirks-Schmunk Architekten, Neu-Isenburg
  • 2006 – 2021 Mitglied des Vorstands der Fundament Bauen Wohnen Leben eG Frank­furt
  • 2014 – 2023 Lehrauftrag an der TUD
  • Kammermitglied seit 1986
  • Vorstands­mitglied AKH

Anna Riemeier

Foto: Zilvinas Sileikis
Dipl.-Ing Architekt­in / P, Haagweg 24, 61231 Bad Nauheim
  • Studium der Ar­chi­tek­tur und Städtebau mit Vertiefung Projektleitung an der TU Dortmund
  • 2013 – 2014 Beisemann + Schenk, Architekten und Sachverständige
  • 2014 – 2018 BLFP Frielinghaus Architekten
  • Seit 2017 Architekt­in und Projektleitung
  • Seit 2018 blfp baumanagement GmbH
  • Seit 2020 Projektleitung und Projektsteuerung
  • Kammermitglied seit 2017