Vincent Hecht

Hessischer Architektentag – Potenziale für den Wohnungs­bau

Dienstag, 12. November 2019, Hugenottenhalle Neu-Isenburg
Transformation | In­no­vation | Qualität | Nachhaltigkeit   

Wie kann das derzeitige Wohnraumpotenzial der verfügbaren Flächen in vollem Umfang ausgenutzt werden? Wie sehen flexible neue Formen des städtischen Wohnens aus? Wie gelingt durch Transformation und In­no­vation nach­haltiger Wohnungs­bau?

Der Hessische Architektentag beschäftigte sich mit der aktuellen Frage nach neuem Wohnraum verbunden mit der Frage, wo und wie dieser entsteht. Experten diskutierten Potenziale vorhandener Flächen und Gebäude, um diese effizienter zu nutzen, umzunutzen oder aufzustocken, damit ein baukultureller Mehrwert und qualitätsvoller bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden kann.

Es wurden aktuelle Studien zu ungenutzten Wohnraumpotenzialen in zentralen Lagen vorgestellt und Handlungsoptionen für eine aktive Bodenpolitik aufgezeigt. Außerdem wurden neue Wohnformen beleuchtet und Beispiele ressourcenschonenden Bauens durch Umnutzung und nach­haltige Materialwahl gezeigt.

Wir wollen, dass alle Menschen in Hessen eine gute Wohnung zu einem bezahl­baren Preis finden. Wir haben keinen flächendeckenden Wohnungsmangel in Hessen, wohl aber einen Mangel an bezahlbarem Wohnraum in den Ballungszentren. Der Große Frank­furter Bogen schafft den Raum, den wir brauchen, damit alle, die in Frank­furt-Rhein-Main arbeiten, hier auch guten bezahl­baren Wohnraum, kurz: ihre Heimat finden können. Er ist die Antwort auf die vielfältigen und oft konträren Heraus­forderungen der Region: Zuzug, Verkehr und Flächenverbrauch. Wenn wir alle anpacken, werden wir in dieser Legislaturperiode eine spürbare Entlastung des Wohnungsmarkts erreichen.

Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Programm

Begrüßung und Einführung

Brigitte Holz, Präsidentin der Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen

Grußwort

Tarek Al-Wazir, Hessischer Staatsminister, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen 

Potenziale – Ungenutzte Flächen für bezahl­baren Wohnraum

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Karsten Ulrich Tichelmann, TU Darmstadt, Darmstadt 

Präsentation herunterladen

Multiplizität – Hybride, multifunktionale Konzepte für den urbanen Raum

Jan Knikker, MVRDV, Rotterdam 

Präsentation herunterladen

Robust - Urbanes Wohnen

Nils Buschmann, Architekt, ROBERTNEUN, Berlin 

Präsentation herunterladen

Transformation – Strategien einer aktiven Bodenpolitik

Ricarda Pätzold, Difu, Berlin 

Präsentation herunterladen

Perspektive – Wendepunkte im Wohnbauen

Univ.-Prof. Dr. Thomas Jocher, Architekt, Univer­sität Stuttgart, TU Darmstadt, Tongji University Shanghai 

In­no­vation – Wood is the new good

Sibylle Bornefeld, Architekt­in, Sauerbruch Hutton, Berlin

Präsentation herunterladen

Referent*innen

Impressionen der Veranstaltung

AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
AKH/Andreas Henn
Weitere In­for­ma­tio­nen

Wohnen für Alle

Positionen