iStock.com/Rawpixel

After-Work! Die elektronische Rechnung – Wie funktioniert dies und was gibt es zu beachten?

Kennziffer: 224-W96

Seit dem 18. April 2024 sind alle Leis­tungserbringer für öffentliche Auftraggeber in Hessen dazu verpflichtet, ihre Rechnungen an diese Auftraggeber in Form einer E-Rechnung zu stellen. Auf der Ebene der Bundesverwaltung besteht eine entsprechende Pflicht bereits seit dem
27. November 2020. Ein weiterer Schritt im Bereich der Digitalisierung wird...

Weiterlesen

Termine

Dienstag, 09.07.2024, 18:00 - 21:15 Uhr

Termin zu meinem Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

- online -

Referent*innen

Lara Förster, Referentin Justiziariat, Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen, Wies­ba­den

Dipl.-Ing. Wilhelm Veenhuis, Gründer und Geschäfts­führer der MWM Software & Beratung GmbH, Mitglied im BVBS (Bundesverband Software und Digitalisierung im Bauwesen), Leiter Arbeitskreis Datenaustausch im BVBS, Bonn

Dipl.-Ing. Jörg Butt, Produktmanager bei der G&W Software AG, Vorstand im BVBS (Bundesverband Software und Digitalisierung im Bauwesen), Stellvertretender Leiter vom Arbeitskreis Datenaustausch im BVBS, Bonn

4
Fort­bildungs­punkte

Seminarbeschreibung

Seit dem 18. April 2024 sind alle Leis­tungserbringer für öffentliche Auftraggeber in Hessen dazu verpflichtet, ihre Rechnungen an diese Auftraggeber in Form einer E-Rechnung zu stellen. Auf der Ebene der Bundesverwaltung besteht eine entsprechende Pflicht bereits seit dem
27. November 2020. Ein weiterer Schritt im Bereich der Digitalisierung wird dann zum 1. Januar 2025 erfolgen. Ab diesem Zeitpunkt sind alle im Inland ansässigen Unternehmen i. S. d. Umsatz­steuergesetzes in der Zusammen­arbeit mit anderen Unternehmen dazu verpflichtet, elektronische Rechnungen nach den Vorgaben der EU-Richt­linie zu empfangen und zu verarbeiten. Die elektronische Rechnung gewinnt im Geschäftsverkehr zunehmend an Be­deutung.

Das Seminar gibt einen Überblick über die rechtlichen und organisatorischen Anforderungen und informiert darüber, wie diese schnell und rechtssicher umgesetzt und optimal für Ar­chi­tek­turbüros genutzt werden können.

Die elektronische Rechnung - rechtliche Grundlagen

  • Hintergründe zur Einführung einer elektronischen Rechnungsverpflichtung
  • aktueller Stand in Hessen und auf Bundesebene
  • Änderungen für Rechnungssteller seit dem 18.04.2024
  • Änderungen für Rechnungssteller ab dem 01.01.2025
  • Übergangsregelungen

Die Elektronische Rechnung – Allgemein und Erstellung

  • Aufbau einer E-Rechnung, Darstellung der zulässigen Rechnungsformate
  • Möglichkeiten der Datenübertragung – auch ohne Programm
  • Generieren der E-Rechnungen aus dem Buchhaltungs- oder Abrechnungsprogramm

Die Elektronische Rechnung – annehmen, prüfen und freigeben

  • XRechnungs-Viewer
  • digitale Rechnungen annehmen, prüfen und freigeben
  • Rechnungsprüfung z.B. von Handwerkern für den Auftraggeber (AVA-Programm)
  • Die Zukunft der E-Rechnung

Vom Auftrag zur Elektronischen Rechnung

  • Aktuelles zum GAEB-Datenaustausch
  • Die Be­deutung von GAEB zu Zeiten der E-Rechnung
  • Die GAEB-Datei X86 (Auftragsbestätigung) und X31 (Mengenermittlung)
  • GAEB-Zertifizierung
  • Die optimierte Bauabrechnung als Basis der E-Rechnung

 

In­for­ma­tio­nen zum Teilnahmeverfahren:

Technische Voraussetzungen:
Hardware: Endgerät mit Internetzugang, Kamera, Mikrofon und ggfs. Headset. Diese sind notwendig, um aktiv am Seminar teil­nehmen zu können. Wie im Präsenzseminar werden die fachlichen Inhalte live in Form einer Präsentation durch die Referenten und Referentinnen vorgestellt. Sie können dadurch aktiv durch Wortmeldung oder über die Chatfunktion Ihre Fragen stellen und Erfahrungen einbringen.

Software: Das Online-Seminar wird über die Plattform „Zoom“ durchgeführt. Die Erstellung eines ZOOM-Accounts ist für die Teilnahme an unseren Seminaren nicht zwingend notwendig.
Sie können sich allerdings die kostenlose Software „Zoom“ (erhältlich für Windows, Mac und Linux-Betriebssysteme) im Vorfeld herunterladen und installieren. Diese bietet einige Erleichterungen bei häufiger Anwendung.
Ausführlichere Hinweise finden Sie unter: Teilnahmeverfahren und technische Anforderungen

Sie erhalten rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung die notwendigen Zugangsdaten per E-Mail an Ihre bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse.

In­for­ma­tio­nen zu den geltenden Datenschutzrichtlinien von „Zoom“ finden Sie unter: zoom.us/de-de/privacy.html

Teilnahmegebühr

Für Mitglieder der AKH109.00 €
Für Gäste189.00 €
Für Personen mit Ermäßigung89.00 €
Anmeldung

Weitere An­ge­bote aus dem Bereich Online-Seminare

Do
Online-Seminare

Wohnungs­bau im demografischen Wandel

Donnerstag, 20.06.2024, 09:30 - 17:00 Uhr
- online -

Zum An­ge­bot
Do
Online-Seminare

Nachhaltige Energie­konzepte

Donnerstag, 27.06.2024, 09:30 - 17:00 Uhr
- online -

Zum An­ge­bot
Di
Online-Seminare

Intensiv-Training: Nachhaltig Entwerfen: Die Phase-0-Systematik für Nachhaltigkeitsanforderungen in Planungs­wettbe­werben (SNAP)

Dienstag, 02.07.2024, 09:30 - 13:00 Uhr
Mittwoch, 03.07.2024, 09:30 - 13:00 Uhr
- online -

Zum An­ge­bot

Alle Fort­bildungs­angebote