iStock.com/Rawpixel

Laut, aber ohne Störung: Grundlagen der Raumakustik in Bildungseinrichtungen

Kennziffer: 220-K39

Termine

Donnerstag, 24.09.2020, 10:00 - 17:30 Uhr

Veranstaltungsort

Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen, Wiesbaden

Referent*innen

Holger Brokmann, Dipl.-Päd., Lübeck

8
Fortbildungspunkte
8
NWB Schallschutz

Seminarbeschreibung

Die immer lauter werdenden Klagen über Lärm in Bildungsstätten werden mehr und mehr zur zentralen Diskussion, wenn es um Belastungen im Lehr- und Erzieherberuf oder Schülerleistung geht. Vermehrt werden neben Klassenzimmern und Gruppenräumen auch lärmintensive Bereiche wie Mensa, Flure oder Sporthallen beanstandet.

In diesem Zusammen­hang haben zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen im In- und Ausland bewiesen: Nicht selten ist es vor allem die akustische Arbeitsumgebung - vor allem schlechte Sprachverständlichkeit oder zu hohe Geräuschpegel - welche das Lei­stungsvermögen in hohem Maße beeinträchtigt. Untersuchungen von Klassenräumen konnten sogar belegen, dass vielen Schulkindern einfach die akustisch-ergonomische Voraussetzungen für den Unterrichtserfolg fehlen.

Oft erleichtert die Beschäftigung mit dem Faktor Raum im Kontext unterschiedlicher Raumnutzungen das Verständnis über die Auswirkungen auf den Menschen. Erst die Wahrnehmung der oft einfachen, nicht selten jedoch überraschenden Zusammenhänge schafft die Grundlage für eine nutzerorientierte akustisch-ergonomische Raumgestaltung.

Inhalte:
Aktuelle pädagogische Entwicklungen, „moderne" Unterrichtsmethoden, Inklusion und die Auswirkungen auf die akustisch-ergonomische Gestaltung von Bildungseinrichtungen.

Akustische Zusammenhänge

  • Hörwahrnehmung
  • Sprachverständlichkeit
  • Schallpegel
  • Signal-Rausch-Abstand 
  • Nachhallzeit

… in Abhängigkeit von Raum und Aktivität

Akustik in Bildungsstätten und Lei­stungsfähigkeit (aktuelle Forschungsergebnisse)

  • Belastungsfaktor Lärm
  • Auswirkungen auf die Schülerleistung
  • Altersabhängiges Verstehen von Sprache
     

Raumakustische Vorgaben, Normung und Arbeitshilfen

  • Überarbeitung der DIN 18041 „Hörsamkeit in Räumen" (2016)
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Technische Regel ASR A 3.7 (Mai 2018)
  • Inklusion und DIN 18040-1 „Barrierefreies Bauen"
  • Technische Regeln der Bundesländer

Konsequenzen für die Praxis

  • Absorptionseigenschaften verschiedener typischer Baustoffe
  • Absorber Klassifizierungen
  • Reflexionsverhalten / Anordnung von Absorbern
  • Akustische Maßnahmen verschiedener Raumtypen
     

Teilnahmegebühr

Für Mitglieder der AKH199.00 €
Für Gäste299.00 €
Für Personen mit Ermäßigung149.00 €
Anmeldung

Weitere An­ge­bote aus dem Bereich Technik, Aus- und Durchführung

Technik, Aus- und Durchführung

Holz und neue Materialien im Außenbereich: Fachgerechter Holzbau von der Planung bis zur Herstellung

Mittwoch, 26.08.2020, 14:00 - 18:00 Uhr
Wiesbaden, Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen

Zum An­ge­bot
Technik, Aus- und Durchführung

Schadstoffe in Gebäuden – Gefährdung, Bewertung, Sanierung

Donnerstag, 27.08.2020, 10:00 - 17:30 Uhr
Wiesbaden, Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen

Zum An­ge­bot
Technik, Aus- und Durchführung

Fachgerechter Terrassenbau von der Planung bis zur fachgerechten Ausführung von Holz- und NFC/WPC Terrassen

Donnerstag, 27.08.2020, 09:30 - 17:00 Uhr
Wiesbaden, Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen

Zum An­ge­bot
Technik, Aus- und Durchführung

(Straßen-)Bäume im Zeichen des Klimawandels

Mittwoch, 02.09.2020, 13:30 - 17:30 Uhr
Wiesbaden, Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen

Zum An­ge­bot

Alle Fort­bildungs­angebote