Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Architekturbücher

Häuser der 70er und 80er Jahre

Siedlungshäuser, Atriumhäuser, Bungalows, denkmalgeschützte Häuser - der Autor Johannes Kottjé hat sich schon mit vielen Haustypen näher befasst. Nun also Wohnhäuser aus den 70er und 80er Jahren.

Viele dieser Häuser gehen derzeit in jüngere Hände über und werden von den neuen Nutzern an ihre eigenen Bedürfnisse angepasst, sei es aus gestalterischen, konstruktiven oder energetischen Gründen. 17 solcher Modernisierungsprojekte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden in diesem reich bebilderten Band im Detail vorgestellt. Die Bandbreite der baulichen Maßnahmen reicht dabei von behutsamen Eingriffen, die den ursprünglichen Charakter des Hauses weitgehend bewahren, bis hin zu radikalen Umbauten.

Einführend werden Entwicklungsströmungen der Wohnhausarchitektur in den 70er und 80er Jahren vorgestellt und deren typische Eigenschaften und Schwachstellen beschrieben, gefolgt von einem Interview mit einem Baubiologen zum Thema Schadstoffe in der Raumluft.

Vorher-/Nachher-Darstellungen, zahlreiche Fotos, Grundrisse und Ansichten ergänzen die aussagekräftigen Texte Kottjés, der die konstruktiven Besonderheiten der einzelnen Bauten herausarbeitet und die darauf abgestimmten Modernisierungsmaßnahmen vorstellt. So ist der Bildband gut geeignet für Architekturliebhaber wie als Inspirationsquelle für Besitzer von Wohnhäusern aus dieser Zeit, die sich mit dem Gedanken an eine Modernisierung tragen.

 

 

 

Kurzinfo

Johannes Kottjé
Häuser der 70er und 80er Jahre
Renovieren Umbauen Modernisieren

2017. 176 S., mit 281 Fotos und 50 Grundrissen, 21,5 x 28 cm, gebunden, mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-421-04069-5

49,95 €

Online-Bestellung

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche