Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Infos für Bauwillige

Vor dem Kauf auf Herz und Nieren prüfen

Foto © Kristina Schäfer, Mainz

Kaufen statt Miete zahlen: Das sogenannte "Betongold" liegt – vor allem in Ballungszentren – weiterhin hoch im Kurs. Wenn auch Sie auf der Suche nach den eigenen vier Wänden sind und dabei eine Bestandsimmobilie einem Neubau vorziehen, sollten Sie diese nicht ohne gründliche Prüfung kaufen. Denn neben Lage und Preis ist der "innere Wert" – die Qualität der Bausubstanz – ein wichtiger Faktor beim Immobilienkauf.

Damit der Traum vom Wohneigentum nicht zum Albtraum wird, ist es ratsam, dass Sie Ihr Wunschobjekt vor dem Kauf "auf Herz und Nieren" prüfen, am besten zusammen mit einem Architekten. Als Fachmann hat dieser ein geschultes Auge für die Qualität der Bausubstanz und entdeckt typische und verstecke Mängel, da er aus Erfahrung weiß, wo er suchen muss. So sind beispielsweise bei Bauten aus der Nachkriegszeit, den 1960er, 1970er oder den frühen 1980er Jahren oft umfangreiche Sanierungs- und Umbaumaßnahmen fällig. Denn viele dieser Altbauten sind nicht nur aus energetischer Sicht überholungsbedürftig. Sie weisen nicht selten zudem auch optische, räumliche und konstruktive Mängel auf.

Um den Zustand und die Qualität der Bausubstanz einschätzen zu können und herauszufinden, wo mögliche Schwachstellen liegen könnten, unterzieht der Architekt das Haus oder die Wohnung einer gründlichen Bestandsanalyse. Dazu gehört auch der sorgfältige Blick in die meist vorhandenen Planunterlagen des betreffenden Objekts. Und ob Sie beispielsweise die vorhandene schöne Aussicht auch zukünftig genießen können oder ob Neubauten Ihnen zukünftig die Sicht versperren werden, verrät der Bebauungsplan des betreffenden Gebiets. Der Architekt kann dem Plan zudem entnehmen, ob Maßnahmen wie ein Dachausbau, ein Um- oder Anbau genehmigungsfähig wären.

Mit Hilfe eines Architekten können Sie also einschätzen, ob das ausgewählte Objekt seinen Preis wert ist und wie umfangreich eventuelle Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen ausfallen können. Der Architekt kann auch eine erste Kostenschätzung vornehmen, die zeigt, ob Ihr Budget ausreicht, um nicht nur den Kauf mit seinen Nebenkosten, sondern auch die Baumaßnahmen zu finanzieren.

Haben Sie ein bezahlbares Wunschobjekt gefunden, haben Sie in Ihrem Architekten auch weiterhin den richtigen Partner. Dieser kennt bereits sowohl das Objekt und Ihre Ansprüche ans Wohnen als auch die Voraussetzungen, die das Haus oder die Wohnung bieten. Er erarbeitet auf dieser Basis und unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche konkrete, individuelle Planungsvorschläge. Dabei berücksichtigt er auch die Anforderungen, die der Gesetzgeber inzwischen bei größeren Umbaumaßnahmen auch an die Energieeffizienz von Altbauten stellt. Gemeinsam mit Ihrem Architekten finden Sie die optimale Lösung für Ihre Ansprüche, Ihren Geldbeutel und die Immobilie.

Wenn Sie auch die Beauftragung der Handwerker, die Qualitätskontrolle während der Ausführung und die Abrechnung der Bauleistungen in die Hände Ihres Planers legen, können Sie sicher sein, im vorgesehenen Zeit- und Kostenrahmen zu bleiben. Denn der Architekt ist Ihr Sachwalter und allein Ihnen verpflichtet; sein Honorar liegt erfahrungsgemäß niedriger als die Kosten, die durch seine Leistungen eingespart werden.

 

In der Rubrik Architektensuche finden Sie Architekten mit dem besonderen Schwerpunkt "Sanierung". 

 

 

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche