Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Aktuelles

02.07.2018

Urbane Gärten

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat eine neue Broschüre zum Thema "Urbane Gärten - Gemeinsam für mehr Grün in der Stadt" herausgebracht.


Klicken zum vergrössern.

„Es gibt viele gute Gründe für das Gärtnern in urbanen Räumen. Urbane Gärten tragen zur Lebensqualität im Stadtteil bei, sie fördern das soziale Miteinander und den Austausch untereinander. Sie bieten Lebensräume und Nahrungsquellen für Bienen und andere bestäubende Insekten und leisten somit einen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt. Urbane Gärten schaffen gleichzeitig Bildungsstätten. Kinder haben hier Naturerfahrungen, lernen viel über natürliche Kreisläufe und eine gesunde Ernährung. Außerdem verbessern die Gärten das städtische Klima“, sagte die Hessische Umweltministerin Priska Hinz am 22. Juni 2018 im GallusGarten in Frankfurt bei der Vorstellung der neuen Broschüre "Urbane Gärten – Gemeinsam für mehr Grün in der Stadt".

Das Heft liefert Tipps und Ideen, erklärt, was es bei der Suche nach Flächen zu beachten gibt und welche Organisationsform sich eignet. Außerdem werden drei Urban Gardening Projekte in Hessen vorgestellt. Die Broschüre ist Teil der Naturschutzkampagne Hessen. Für Natur. Für Vielfalt. Für uns. Mit einem 10 Punkte-Programm will das Hessische Umweltministerium im Rahmen der Kampagne aktiv Lebensräume für gefährdete Arten erhalten, verbessern und neu schaffen.

Urbane Gärten – Gemeinsam für mehr Grün in der Stadt (PDF, 7MB)

 

 



Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche