Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Aktuelles

05.03.2019

Neue Fördermitteldatenbank des Landes Hessen

Online-Auskunft zu über 6.000 Massnahmen im Bereich Energieeffizienz


Klicken zum vergrössern.

Eine neue Fördermitteldatenbank des Landes Hessen gibt Auskunft über Fördermöglichkeiten bei Bau- und Modernisierungsmaßnahmen. Per Online-Abfrage können alle Bundes- und hessischen Landesförderprogramme im Bereich Energie- und Klimaschutz sowie Programme der Kommunen und lokaler Energieversorger abgerufen werden. Das kostenfreie Angebot richtet sich an Privatpersonen, Energieberater, Handwerker, Kommunen und Unternehmen.

"Noch immer werden Häuser saniert, ohne die zahlreichen Fördermöglichkeiten für mehr Energieeinsparung zu nutzen", erklärte Staatssekretär Jens Deutschendorf am Dienstag in Wiesbaden. Höhere Energiestandards würden nicht nur dem Klima nutzen, sondern auch dem eigenen Geldbeutel. "Die Fördermittel sorgen dafür, dass der Mehraufwand für die Energieeinsparung sich dauerhaft lohnt", begründete Deutschendorf das Engagement des Landes bei der Bereitstellung der Online-Fördermittelauskunft.

Der neue Service ist über die Hessische LandesEnergieAgentur (LEA) unter lea.foerdermittelauskunft.de erreichbar und löst den bisherigen Förderkompass von "Energieland Hessen" ab. Neu ist, dass auch Förderprogramme für Kommunen und Unternehmen gefunden werden können.

Für fast alle Bau- oder Modernisierungsmaßnahmen, die zu einer Senkung des Energieverbrauchs führen, gibt es inzwischen Fördermöglichkeiten. Basierend auf wenigen Angaben zum Haus und zur geplanten Maßnahme bietet die kostenlose Online-Abfrage umfassende Informationen zu mehr als 6.000 Förderprogrammen. 

______________________________________________________

Vera Clusmann / Pressestelle
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
Kaiser-Friedrich-Ring 75, 65185 Wiesbaden

Tel.: 0611 - 8152027
vera.clusmann(at)wirtschaft.hessen.de



Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche