Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Aktuelles

17.08.2017

Mehr Überwachung für mehr Sicherheit?

Das Thema Sicherheit ist allgegenwärtig. Die Angst vor Terror und Kriminalität nimmt zu und der Ruf nach mehr Überwachungskameras und mehr Polizei wird lauter – eine Forderung, die noch vor Jahren obsolet klang.

Foto: shutterstock


Klicken zum vergrössern.

Die zunächst vor allem politisch geführte Sicherheitsdebatte hat bisweilen die unterschiedlichsten Disziplinen auf die Agenda gerufen. Auch Stadtplaner und Architekten stellen sich die Frage, wie Städte sicherer und gleichzeitig lebenswert gestaltet werden können, welche planerischen Instrumente angewendet werden können. Grund genug für die Akademie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, sich des gesellschaftsrelevanten Themas anzunehmen und gemeinsam mit der Schader-Stiftung ein interdisziplinäres Projekt ins Leben zu rufen: Sicher in der Stadt. Zusammenleben und Konflikt im Stadtraum lautete das Motto des diesjährigen Sommercamps, das vom 10. bis 13. August im Schader-Forum in Darmstadt stattfand.

"In der Phase der Themenfindung Mitte 2016 war nicht abzusehen, dass die Thematik noch derart an Aktualität und Brisanz gewinnen sollte", so Isabella Göring, AKH-Geschäftsführerin und Leiterin der Akademie der AKH, die sich für das Thema "Sicherheit in der Stadt" stark gemacht hatte.

In der September-Ausgabe des Deutschen Architektenblatts folgt dazu ein ausführlicher Bericht.



Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche