Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Aktuelles

29.10.2018

Hessenwahl: Regionale Identitäten durch Baukultur stärken

"Es ist nicht überraschend, dass Bürgerinnen und Bürger sich für Klimawandel und Ressourcenschonung, für eine ausgewogene Mobilität und eine gute Anbindung an digitale Netze aussprechen“, kommentiert die Präsidentin der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Brigitte Holz, den Ausgang der Landtagswahl. „Die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse zu sichern wird zur großen Aufgabe der nächsten Regierung werden."


Klicken zum vergrössern.

Die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen wirbt vor diesem Hintergrund unüberhörbar dafür, die Themen Wohnen, Bauen, Infrastruktur und Stadtentwicklung in einem Ministerium zu vereinen, da nur so sichergestellt werden kann, dass dringend benötigter, aber auch zukunftsweisender Wohnraum in ganz Hessen geschaffen werden kann.

Die AKH setzt sich dafür ein, sich viel stärker als bislang mit den besonderen Ressourcen Hessens in seinen unterschiedlichen Regionen auseinanderzusetzen und lokale Baukultur zu fördern. Die Kammer ist überzeugt davon, dass die Qualität von Infrastruktursystemen – hierzu zählt die Bereitstellung schnellen Internets genauso wie eine Neuorganisation der Verkehrs- und der Freiraumverbundsysteme – entscheidend die Attraktivität, die Arbeitsplatz- und damit auch die Wohnungsbauentwicklung in Süd-, Mittel- und Nordhessen bestimmen wird. 



Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche