Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Aktuelles

06.09.2018

Expo Real 2018 – auf nach München!

"Qualität Planen, Zukunft Bauen" so lautet das Motto am Gemeinschaftsstand mit den Schwerpunkten Baukultur, Architekturqualität und Nachhaltigkeit in Halle A2 / Stand 334. Die AKH ist wieder mit dabei!


Klicken zum vergrössern.

Am 8. Oktober öffnet die EXPO REAL, die größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa, auf dem Messegelände München für drei Tage ihre Tore. Auch in diesem Jahr steht der Messestand der Bundesarchitektenkammer (BAK) mit zahlreichen Länderarchitektenkammern - darunter auch die AKH -, der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB), des Bundesministeriums des Inneren, für Bauen und Heimat (BMI), der Bundesstiftung Baukultur und des Baukosteninformationszentrums (BKI) als Zentrum für Planungs- und Bauqualität und Treffpunkt für die gesamte Wertschöpfungskette Bau offen. Die Standpartner bieten auch 2018 wieder ein breit gefächertes Programm zu den Themen Baukultur, Architekturqualität und Nachhaltiges Bauen an:

Programm

Der Stand 334 der Architektenkammern in Halle A2 dient nicht nur als Treff- und Ruhepunkt für alle Architekten auf der Messe, sondern er richtet sich in erster Linie an potenzielle Auftraggeber von Architektenleistungen, wie z.B. Gebietskörperschaften (Kommunen, Bundesländer) und private Investoren (Banken, Bauträger). Das Ziel: ein verstärktes Bewusstsein für das Leistungsspektrum der Architekten, Innen- und Landschaftsarchitekten sowie Stadtplaner zu schaffen.

Bundesbauminister Horst Seehofer und Staatssekretär im Bauministerium, Gunther Adler, BAK-Präsidentin Barbara Ettinger-Brinckmann, Christine Degenhart, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer, DGNB Präsident Prof. Alexander Rudolphi und der Vorsitzende der Bundesstiftung Baukultur, Reiner Nagel, werden den Messestand am 8. Oktober um 12:45 Uhr eröffnen.

BAK-Präsidentin Barbara Ettinger-Brinckmann wies auf das umfangreiche Standprogramm hin: "Hier finden die Diskussionen und Gespräche zu allen aktuellen Themen unserer Branche statt. Nachhaltigkeit im Planen und Bauen, Baukultur, Digitalisierung oder serieller Wohnungsbau werden ebenso thematisiert wie neueste Entwicklungen im Bereich der Energiegesetzgebung. Die gemeinsame Messe-Plattform ist ein traditioneller Treffpunkt und Veranstaltungsort auf der Expo Real."

Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, zum Standmotto 'Qualität Planen, Zukunft Bauen':  "Es gibt die Neigung, die großen Herausforderungen dieser Tage an Zahlen festzumachen und unsere Antworten darauf in Zahlen zu geben – etwa die Fragen nach der Zahl der Menschen auf der Suche nach bezahlbaren Wohnraum und die Zahl der noch zu bauenden Wohnungen. Dabei dürfen wir nicht aus den Auge verlieren, dass der Anspruch an Qualität und Werthaltigkeit, den wir heute formulieren, die gebauten Lebensräume zukünftiger Generationen maßgeblich gestalten und so deren Alltag prägen wird."

Prof. Alexander Rudolphi, Präsident der DGNB: "Die Bau- und Immobilienbranche hat den Klimaschutz als zentrale Zukunftsanforderung bei weitem noch nicht ausreichend für sich angenommen. Auf der Expo Real wollen wir den Diskurs, den wir als DGNB in diesem Jahr gestartet haben, zwischen den verschiedenen Akteuren weiter intensivieren und beispielsweise über die richtigen Weichenstellungen in der künftigen Gesetzgebung sprechen."

Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat: "Die Bundesregierung hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt. In dieser Legislaturperiode sollen 1,5 Millionen neue Wohnungen gebaut und der Bestand an bezahlbaren Wohnungen gesichert werden. Ein hohes Maß an architektonischer Qualität und Baukultur sind wichtige Rahmenbedingungen einer zukunftsweisenden Stadtentwicklung. Ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit dem Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen am Stand der BAK vertreten sein werden und das Standprogramm aktiv mitgestalten."

Das Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI) versteht nach Geschäftsführer Hannes Spielbauer "die Expo Real als wichtige Kommunikationsplattform zum wirtschaftlichen Planen und Bauen mit allen wichtigen Marktteilnehmern der Immobilienwirtschaft. Das Thema bezahlbarer Wohnraum und effektive Baukostenplanung stehen in unmittelbaren Zusammenhang – Erfahrungswerte aus der Praxis bilden hier eine wichtige Planungsgrundlage."



Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche