Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Aktuelles

03.12.2018

14 neue Architekten und Planer in der Denkmalpflege

Ihre Abschlusszertifikate erhielten 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der dreijährigen Fortbildung "Architekt/in, Planer/in in der Denkmalpflege" während einer Feierstunde in der Propstei Johannesberg.

Absolventen/innen mit von rechts: Dieter Gärtner, Dipl.-Ing. Joachim Exler; Dr. Markus Harzenetter, Dipl.-Ing. Cornelia Gieler (Seminarleiterin), links: Dipl.-Ing. Heinz Wionski (Seminarleiter), Foto: Absolventen/innen AFB 2018.jpg © Propstei Johannesberg gGmbH


Klicken zum vergrössern.

Der Lehrgang wurde gemeinsam konzipiert von der Propstei Johannesberg gGmbH, der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen und dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen.

Dieter Gärtner, Geschäftsführer der Propstei Johannesberg gGmbH, Fortbildung in Denkmalpflege und Altbauerneuerung, gratulierte den Absolventinnen und Absolventen, die sich durch die über drei Jahre hinweg konsequente Fortbildung für wichtige Aufgaben in der Denkmalpflege und Altbausanierung qualifizierten und sich somit wichtige Auftragssegmente gesichert hätten. Er dankte für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen und dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen. Gerade dieses kooperative Fortbildungssystem gewährleiste aus Sicht der Dozenten wie auch der Teilnehmer den großen Erfolg. Auch in Zukunft müsse durch kontinuierliche Fortbildung und durch gegenseitigen Austausch dieser Weg fortgesetzt werden.

Dr. Markus Harzenetter, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, nahm die feierliche Zertifikatsübergabe zum Anlass, auf die außerordentliche Wichtigkeit der fachlichen Qualifizierung im Bereich Denkmalpflege und Altbauerneuerung hinzuweisen. Die Absolventen und Absolventinnen leisten mit ihrer Fachkompetenz einen bedeutenden Beitrag zur Bewahrung prägender kultureller Werte. Er betonte, dass es von großer Bedeutung für die Denkmalpflege in Hessen sei, auf die in der Propstei Johannesberg fortgebildeten Fachleute setzen zu können.

Dipl.-Ing. Joachim Exler, Präsidiumsmitglied der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, betonte die Vorteile der Investition in Wissen und lobte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich trotz starker konjunkturellen Lage den Freiraum für diese umfangreiche Fortbildung schafften. Er bat um weitere Bekanntmachung der Fortbildung sowie darum, sich in den Expertenzirkeln der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen und der Propstei Johannesberg zu engagieren.

Die nächste Fortbildungsreihe beginnt am 11. März 2019.

Infos unter: www.propstei-johannesberg.de



Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche