Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Unsere Fortbildungsangebote

Intensiv-Training: Konfliktmanagement für Architekten - Konflikte erkennen und als Chance nutzen

Managementberatung, Marketing und Kommunikation, Kennziffer: 119-M10
Referenten

Markus Stoltze, M.A., Augsburg, Bay

Termin Donnerstag, 28.03.2019, 10:00 Uhr – 17:30 Uhr
Anmeldung bis: Donnerstag, 14.03.2019
Zur Anmeldung
Veranstaltungsort IHK Darmstadt Rhein Main Neckar, Darmstadt
Teilnahmegebühr
Für Mitglieder der AKH
279,00 €

Für Gäste
329,00 €
8 Fortbildungspunkte

Dieses workshopartige Intensivtraining bietet Ihnen als Teilnehmer die Möglichkeit, sich mittels Impulsreferaten und Einzel- und Gruppenarbeiten mit der Entstehung, Dynamik und der Analyse von Konflikten zu beschäftigen. Führungsinstrumente und Lösungsstrategien aus den Bereichen der Kommunikation und der Mediation werden Ihnen aufgezeigt.

Mit Hilfe vieler praktischer Tipps, Rollenspielen und kollegialer Beratung erhalten Sie die Chance, frühzeitig eine Konfliktsituation zu erkennen und Gewinn bringende Lösungen mit Konfliktparteien zu erarbeiten.
Natürlich wird in diesem Seminar auch die Konfliktprävention nicht fehlen, um Ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln und zu professionalisieren.

Inhaltliche Schwerpunkte

Konfliktsignale

  • Konfliktsignale wahr- und ernst nehmen
  • Persönliche und strukturelle Konflikte
  • Eskalationstendenzen in Konflikten analysieren und angemessen intervenieren

Konfliktlösungsstrategien

  • Das Konfliktgespräch: Vorbereitung, Aufbau, Ablauf und Nachbereitung (Schulz von Thun)
  • Umgang mit Ängsten, Widerständen und Aggressionen in Konflikten (nach Rosenberg)
  • Gesprächsführung im Konfliktgespräch – Die Frage als Führungsinstrument

Prävention

  • Konflikte und was jetzt? Die Chance nutzen
  • Konfliktprävention – Teamentwicklungsphasen begleiten
  • Konfliktmanagement als Bestandteil kooperativer Führung in das eigene Führungsverhalten integrieren (Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarungen - nach K. F. Blanchard)

Methoden

Impulsreferate, Einzel- und Gruppenarbeit, Fallbesprechungen.
Das Seminar hat Workshop-Charakter, in welchem sich  Input, Reflexion und Übungen abwechseln.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.