Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Vergabe + Wettbewerbe

FAQ Teilnahmewettbewerb:

Welche Auskünfte können von ausgeschiedenen Bewerbern bei Nichtberücksichtigung abgefragt werden?

Der öffentliche Auftraggeber teilt jedem Bewerber unverzüglich seine Entscheidun­gen über die Zuschlagserteilung mit (§ 62 Abs. 1 VgV).

Nach § 62 Abs. 2 VgV unterrichtet der öffentliche Auftraggeber auf Verlangen des Bewerbers unverzüglich, spätestens innerhalb von 15 Tagen nach Eingang des Antrags jeden nicht erfolgreichen Bewerber über die Gründe für die Ablehnung seines Teilnahmean­trags.

Hierfür ist die Textform nach § 126b BGB zu wahren.


erstellt: ByAK, 07/2016

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche