Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Vergabe + Wettbewerbe

FAQ Teilnahmewettbewerb:

Was ist die Eigenerklärung?

Gemäß § 48 Abs. 2 VgV fordert der öffentliche Auftgraggeber zum Beleg der Eignung grundsätzlich die Vorlage von Eigenerklärungen an.

Wenn er Bescheinigungen oder sonstige Nachweise anfordert, soll er in der Regel solche verlangen, die vom Online-Dokumentenarchiv e-Certis abgedeckt sind. Nach § 48 Abs. 3 VgV muss der öffentli­che Auftrageber die Vorlage einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung nach § 50 VgV akzep­tieren.


erstellt: ByAK, 07/2016

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche