Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Vergabe + Wettbewerbe

Architektenwettbewerbe stärken!

Am 5. Februar fand im „Haus der Architekten“ in Wiesbaden ein Ideenworkshop zur Förderung von Architektenwettbewerben in Hessen statt.

Mitglieder des Landeswettbewerbs- und Vergabeausschusses der AKH trafen sich mit Vertretern verschiedener Architektenverbände und -vereinigungen, um neue Ideen zur Förderung von Architektenwettbewerben zu entwickeln. Impulsreferate boten einen willkommenen Anstoß für lebhafte Diskussionen. Dabei ging es unter anderem um die Frage, wie man Auftraggebern die Vorteile von Wettbewerben vermittelt. Hierzu trug Hans-Uwe Schultze vor, der stellvertretende Vorsitzende des Landeswettbewerbs- und Vergabeausschusses, der dankenswerterweise auch für den kurzfristig verhinderten Vorsitzenden Joachim Klie als Moderator einsprang.

Auch die Sichtweise öffentlicher (Ruth Möller und Stefan Rausch-Böhm) wie auch privater Auftraggeber (Jörg Krämer, Vorstand der AKH) wurde beleuchtet. Erich Ebert sprach schließlich über das Verhältnis konkurrierender Verfahren und geregelter Wettbewerbsverfahren.

Viele Ideen wurden zur Diskussion gestellt, so z. B.: Können Wettbewerbe durch Gespräche mit der Landeregierung befördert werden? Können Fördergelder bei Zuwendungsmaßnahmen des Landes an Wettbewerbsverfahren gekoppelt werden? Wie kann die Kommunikation über und die Verpackung von Wettbewerben verbessert werden? Diese und weitere Fragen werden in den weiteren Sitzungen des Landeswettbewerbs- und Vergabeausschusses intensiv diskutiert werden, um dann mit entsprechenden Strategien gezielter für mehr geregelte Wettbewerbe zu werben.

Christof Bodenbach, AKH

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche