Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Recht

Erlasse des HMWVL zur Rissbildung in verzinkten Stahlkonstruktionen

Da es aufgrund der ab Juli 2000 von vielen Verzinkereien vorgenommenen Änderungen der Zinkschmelzlegierung zu Rissbildungen kommen konnte und dadurch eine mögliche Gefährdung der Standsicherheit nicht ausgeschlossen werden kann, wurde am 21.Juli 2006 seitens des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung ein Erlass zu Rissbildung in verzinkten Stahlkonstruktionen herausgegeben.

Erlass vom 21. Juni 2006 (pdf)

Darüber hinaus hat die RWTH Aachen mit Unterstützung durch die Bauministerkonferenz mehrere Forschungsvorhaben zur Rissbildung in feuerverzinkten Stahlkonstruktionen durchgeführt, deren Ergebnisse das HMWVL zu einem weiteren diesbezüglichen Erlass veranlasst haben:

Erlass vom 19. November 2010 (pdf)

Da bei den Eigentümern, bauausführenden Firmen, Prüfingenieuren und Behörden teilweise unklar ist, wie mit dem noch nicht untersuchten Bestand an feuerverzinkten Stahlkonstruktionen aus den Jahren 2000 bis 2005/2006zu verfahren ist, hat die RWTH Aachen unter Mitwirkung der ARGEBAU und des Deutschen Instituts für Bautechnik nachfolgende "Hinweise zur Einschätzung von Art und Umfang weiter zu untersuchender Stahlkonstruktionen hinsichtlich möglicher Schäden aus dem Feuerverzinkungsprozess und des Schadensfolgepotentials durch den Eigentümer/Verfügungsberechtigten" erarbeitet:

Hinweise (pdf)

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche