Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Recht

Rechtliche Beratung der Mitglieder

Die rechtliche Beratung der Mitglieder macht einen großen Teil der Tätigkeit der Juristen der AKH aus. Sowohl die telefonische als auch die schriftliche Beratung kann immer nur eine "erste Hilfe" sein. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass die ratsuchenden Mitglieder damit oftmals der Problemlösung sehr viel näher kommen. Zur konkreten Durchsetzung eigener Ansprüche oder zur Abwehr von Forderungen muss in der Regel jedoch an einen Anwalt verwiesen werden. Schwerpunkte der Beratungstätigkeit sind Fragen zum Architektenvertragsrecht, zum Honorarrecht sowie zur Haftung des Architekten, in jüngster Zeit verstärkt auch arbeitsrechtliche Themen. Einen breiten Raum nehmen auch die Anfragen zum Bauordnungsrecht und zum Bauvertragsrecht (VOB) ein. Seit dem In-Kraft-Treten der Nachweisberechtigtenverordnung gibt es vermehrt Anfragen aus diesem Bereich. Vielfach wenden sich unsere Mitglieder auch wegen berufsrechtlicher Fragen an die Kammer, so z. B. zu den Möglichkeiten der Werbung, erlaubten Formen der Akquisition und vielem anderen mehr.

Mit In-Kraft-Treten des Hessischen Architekten- und Stadtplanergesetzes HASG besteht seit einigen Jahren auch die Möglichkeit der Eintragung einer Berufsgesellschaft in ein Berufsverzeichnis der AKH. Das Referat Recht berät die Mitglieder umfassend, welche Voraussetzungen hierfür erfüllt sein müssen.

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche