Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Publikationen

Raumentwicklung in Grenzregionen

Die Neuerscheinung aus dem transcript Verlag setzt sich mit der Bedeutung und Wirkung von Planungsleitbildern und Governance-Prozessen auseinander. Anhand zweier Fallbeispiele - "Vision Rheintal" und "Agglomerationsprogramm Rheintal" diskutiert und vergleicht der Autor Stefan Obkircher Steuerungs- und Planungsverständnissein der zwischenstädtischen Grenzregion des St.Galler und des Vorarlberger Rheintals.

Das deutliche Bevölkerungswachstum der letzten zwei Jahrzehnte in dieser Region, der auch zukünftig ein weiterer Bevölkerungsanstieg prognostiziert wird, bringt eine immer intensivere Nutzung des Lebensraums mit Siedlungszunahme in der Fläche und Verkehrswachstum mit sich, gepaart mit zunehmenden grenzüberschreitenden Nutzungsansprüchen etwa in der Freizeitgestaltung. Geografisch auf zwei Länder verteilt, ist das Alpenrheintal dennoch ein einziger funktionaler Raum, der als solcher auch in Konkurrenz zu anderen Regionen steht.

Eine Herausforderung für eine grenzüberschreitende Raumentwicklung besteht in den sehr unterschiedlichen Strukturen und Prozessen beiderseits der Grenze. Der Autor lotet die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten im jeweiligen Planungsverständnis aus und identifiziert Handlungsfelder für eine gemeinsame nachhaltige Entwicklung der Grenzregion. Er bleibt dabei nicht bei theoretischen Denkanstößen: ein eigenes Kapitel dieses Werks ist der konkreten Umsetzung der Erkenntnisse in die Planungspraxis gewidmet.

Kurzinfo

Stefan Obkircher
Raumentwicklung in Grenzregionen
Bedeutung und Wirkung von Planungsleitbildern und Governance-Prozessen
2017. 294 S., zahlr. z.T. farb. Abb., kartoniert
ISBN 978-3-8376-3627-7

€ 34,99

Online-Bestellung

 

 

 

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche