Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Vergabe + Wettbewerbe

zur Detailseite

Architekturwettbewerb "Haus der Architekten"

Preisträger

1. Preis: Atelier 30 Architekten, Kassel

€ 5.500

Thomas Fischer, Ole Creutzig
Mitarbeit: Olga Kopanzewa, Annika Schmidt, Florian Fedderke
Fachberater:
Prof. Tobias Mann, Landschaftsarchitekt, Kassel
Werner Lorenz, Ingenieurbüro für Brandschutz und Bauwesen, Holzminden

2. Preis: Schönherr+Juli Architekten BDA, Innenarchitekten, Fulda

€ 3.500

Gabriele Schönherr-Juli, Jürgen Juli

3. Preis: Ferdinand Heide Architekt BDA, Frankfurt am Main

€ 2.000

Mitarbeit: Jessica Gerlach

4. Preis: Turkali Architekten, Frankfurt am Main

€ 1.000

Prof. Zvonko Turkali
Mitarbeit: Friederike Willemer, Arne Brötje
Fachberater:
Andrea von Lüdinghausen, Hannover (Kunstkonzept)
Dr. Rolf Schepp, Alsbach (Außenanlage)

2. Rundgang: P. Karle / R. Buxbaum Freie Architekten, Diplom Ingenieure, Darmstadt

Peter Karle, Ramona Buxbaum
Mitarbeit: Rodolfo Tarulli
mit: Götte Landschaftsarchitekten GmbH, Frankfurt am Main
Ralf Habermann, Stefan Kappes
Mitarbeit: F. Bornmann, J. Silbermann

Preisgerichtsentscheidung liegt vor.
Fachrichtung Hochbau
Wettbewerbsform Einstufiger, einphasiger baulicher Realisierungswettbewerb unter vorab ausgelosten Architekten im Vereinfachten Verfahren
Preisgerichtssitzung 21.11.2005
Ort Wiesbaden
Auslober Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
Betreuung Gesine Ludwig, AKH
Preisrichter Prof. Carlo Weber (Vorsitz),Barbara Ettinger-Brinckmann, Edith Heuser, Dr. Evelin Portz, Jürgen Rittmannsperger, Bernd Waldvogel

Umbau und Sanierung des Gebäudes in der Bierstadter Str. 2, Wiesbaden

 

Ein neues altes Haus
Architektenwettbewerb für das neue „Haus der Architekten“ entschieden

Schon in der November-Ausgabe des DAB haben wir über den Architektenwettbewerb für die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen des neuen Domizils der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen berichtet, Ende November wurde die Konkurrenz entschieden.

Unter Vorsitz von Prof. Carlo Weber aus Stuttgart (Auer+Weber+Architekten) ging der erste Preis an die Kasseler Atelier 30 Architekten, Ole Creutzig und Thomas Fischer. Wir gratulieren! Auf den 2. Platz kamen Schönherr + Juli, Architekten und Innenarchitekten aus Fulda; den 3. Preis erhielt Ferdinand Heide, Architekt aus Frankfurt. Der 4. Preis ging an Turkali Architekten, Frankfurt. Alle Preise wurden vom Preisgericht einstimmig vergeben.

Die AKH hatte für das ursprünglich als Hotel erbaute und zuletzt als Teil der hessischen Staatskanzlei genutzte Gebäude in der Bierstadter Straße 2 in Wiesbaden nach vorbildlichen Lösungen für Instandsetzungen und Umbaumaßnahmen gesucht. Zudem sollte der Garten denkmalgerecht wiederhergestellt und oberirdische Stellplätze zur Verfügung gestellt werden.

Die Jury notierte zum 1. Preisträger u. a. „Die Entscheidung der Verfasser, den großen Sitzungssaal im Sockelgeschoss in den Garten zu erweitern, ist befreiend. … Das ’Kammerfenster’, der Saalausbau in den Garten, erlaubt, zeitgemäße Gestaltungselemente mit großzügiger Öffnung in den Garten überzeugend in das Denkmal einzufügen und dabei zugleich die Beziehung zwischen innen und außen zu stärken. Als Pendant ist der rückwärtige zweite Eingang selbstbewusst in die Fassade geschnitten, die im Übrigen historisch rekonstruiert ist. Somit ist mit wenigen Elementen gelungen, das Alte zu würdigen und dabei dem Neuen Ausdrucksmöglichkeit zu geben. … Insgesamt ist der Entwurf wie selbstverständlich und nicht zuletzt dadurch sehr überzeugend.“ Das Preisgericht empfahl dem Auslober AKH einstimmig, die mit dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit der weiteren Bearbeitung zu Grunde zu legen.

Peter Bitsch, Vizepräsident der AKH, und Prof. Carlo Weber verliehen die Preis am 30. November 2005 in der AKH in Wiesbaden; eine kleine Ausstellung, die alle teilnehmenden Arbeiten zeigte, wurde bis zum 9. Dezember gezeigt und war rege besucht.

Christof Bodenbach (AKH)