Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Mitgliedschaft

28.07.2017

Beschlüsse der Vertreterversammlung der AK NRW zum Versorgungswerk

Die Vertreterversammlung der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen hat am 29. Oktober 2016 folgende Beschlüsse gefasst:

  • "die Auffüllung der Verlustrücklage um 131.084.505,00 € auf dann 325.837.432,00 € (= 4 % der Deckungsrückstellung zum 31.12.2015),

  • die allgemeine Rentenbemessungsgrundlage für das Jahr 2017 beträgt 36.280 €. Dieser Beschluss führt weder zur Anhebung der Bestandsrenten noch der Anwartschaften."

Die Beschlussfassung erfolgte mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung. Die Beschlüsse sind vom Finanzministerium des Landes NRW mit Schreiben vom 21.11.2016 genehmigt worden.

Die beiden Organe des Versorgungswerks, der Verwaltungs- und der Aufsichtsausschuss, sind von der Vertreterversammlung einstimmig entlastet worden. Ebenso hat die Vertreterversammlung einstimmig bei wenigen Enthaltungen den Jahresabschluss 2015 satzungsgemäß festgestellt. Den Geschäftsbericht 2015 finden Sie auf der Homepage.

Die Änderungen zur Satzung des Versorgungswerks sind in einer eigenen Meldung zusammengefasst.



Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche