Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Berufsausübung

Wie ist das nun mit den Fortbildungspunkten?

Die Fortbildungsverpflichtung für Mitglieder der AKH ist im Hessischen Architekten- und Stadtplanergesetz (HASG) verankert und in der Fortbildungsordnung im Detail festgelegt.

Zur Fortbildung verpflichtete AKH-Mitglieder müssen danach in einem 4-jährigen Abrechnungszeitraum mindestens 32 Fortbildungspunkte erwerben und nachweisen. Für diesen Nachweis erhalten Mitglieder dann eine "Fortbildungsurkunde AKH". Wir empfehlen jedoch, über diese Mindestanforderungen hinaus mindestens weitere 64 Fortbildungspunkte während des jeweiligen 4-jährigen Abrechnungszeitraums zu erwerben und nachzuweisen. Hierfür erhalten Mitglieder dann das "Fortbildungssiegel AKH". Der laufende Abrechnungszeitraum hat am 01.07.2016 begonnen und endet am 30.06.2020.

Gemäß § 3 der Fortbildungsordnung ist die Fortbildung in fünf Bereiche aufgeteilt. Die Mitglieder der AKH sollen die Hälfte ihrer Fortbildungspunkte durch die Teilnahme an Veranstaltungen aus den Bereichen II - IV nachweisen, die andere Hälfte kann auch mit Veranstaltungen aus den Bereichen I + V nachgewiesen werden.

Ihr Fortbildungskonto

In unserem geschützten Mitgliederbereich können Sie jederzeit Ihr Fortbildungskonto einsehen und z. B. Ihren Punktestand überprüfen:

Mitgliederbereich

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Fortbildungspunkte ist:

Michaela Grünewald
Tel.: 0611-17 38-58
Fax: 0611-17 38-48
gruenewald(at)akh.de

 

 

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche