Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Vorbildliche Bauten in Hessen

Haus im Burggarten, Breitenbach am Herzberg

Aus der Begründung der Jury:
Das Wohnheim dient der vollstationären Versorgung von pflegebedürftigen Menschen mit psychischen Behinderungen. Der das Konzept tragende Gedanke des Entwurfs – Haus statt Heim – wurde in Charakter, Struktur und Räumlichkeit mit sparsamen Mitteln in ansprechender Weise umgesetzt. Es entstand ein sympathisch zurückhaltendes Gebäude, das sich trotz seiner tatsächlichen Größe sensibel in den städtebaulichen und landschaftlichen Kontext einfügt. Dies ist auf die gewählte feingliedrige, teppichartige Struktur des Hauses zurückzuführen, die auch im Innenraum überzeugen kann.

Die einzelnen Gruppen sind gut ablesbar und orientierungsbildend jeweils um einen gemeinschaftlichen Hof arrangiert. Die individuellen Wohnräume sind durchgehend nach außen gerichtet und beziehen durch die wandhohen Fenster bei eingeschränkter direkter Einsichtigkeit die umgebende Landschaft großzügig mit ein. Die übergeordnet verbindende Mitte bildet das zentrale Foyer mit angegliedertem Bewohnercafé. Durch die stringente Verwendung von Putz und Klinker ist die Verteilung von Öffentlichem und Privatem klar ablesbar. Dies unterstreicht zudem atmosphärisch stimmig den Charakter des Hauses. Im ganzen Haus erzeugen die spielerische Inszenierung des einfallenden Lichts und der immanente Blickbezug zu Landschaft und Garten ein einnehmendes Gefühl von Offenheit und Großzügigkeit. Das Haus – nicht Heim ! – überzeugt durch die hohe Wohnlichkeit und das spannungsreiche Spiel von Individualität und Rückzugsmöglichkeit mit Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit.

Besondere Anerkennung: Haus statt Heim

Foto: Thomas Ott Fotografie, www.o2t.de

Verfasser
Waechter + Waechter Architekten BDA, Darmstadt

Bauherr
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V., Schwalmstadt

 

 

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche