Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Vorbildliche Bauten in Hessen

Wohnquartier Wörsbachaue, Idstein

Foto: Walter Mair, Basel

Aus der Begründung der Jury:
Ränder üben auf uns immer eine große Faszination aus. Das Seeufer, der Waldsaum oder der Stadtrand. Aber wie ist dieser Rand städtebaulich zu behandeln? Soll er mit Hochhäusern besetzt werden, um möglichst vielen die Lagegunst einzuräumen oder eher mit wenigen, privilegierten Einfamilienhäusern? Diese Herausforderung haben die Architekten und Landschaftsarchitekten meisterhaft gelöst. In einer fein abgestuften Hierarchie von öffentlichen, gemeinschaftlichen und privaten Räumen wird der besonderen Hang- und Randsituation wohltuend Rechnung getragen. Besonders das Raffinement der Verwebung der Gebäude- und der Freiflächen zeichnet die Situation aus. Aus dem Einzelhaus wird eine Nachbarschaft, aus der Nachbarschaft wird ein Quartier. Ein Quartier das Privatheit bereitstellt, Gemeinschaftliches ermöglicht und zur Öffentlichkeit anregt. Die Gebäude vermitteln wohltuend in ihrer Proportion zwischen der Hochhaussituation und dem flachen Auengelände. Um möglichst vielen Parteien einen privilegierten Blick in möglichst viele Himmelsrichtungen zu bieten, wurde ein raffinierter Gebäudetyp entwickelt, der sich im Inneren schraubenförmig entfaltet und wechselnde, reizvolle Ausblicke ermöglicht. Es entsteht, schon bedingt aus der inneren Fügung, eine sehr gut proportionierte Fassadengestaltung. Dieses gekonnte Zusammenspiel von Außen- und Innenräumen verdient eine besondere Würdigung.

 

 

Anerkennung: Wohnquartier

Verfasser:
03 Architekten GmbH, München

Bauherr:
KWB GmbH, Rheingau-Taunus, Bad Schwalbach

 

 

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche