Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Architektur macht Schule

Arbeitsaufgaben

  • Stellen Sie die in den Texten von Adelheid von Saldern und von F. Hitze mit Zahlen belegten Fakten zusammen, die die Wohnsituation der Arbeiterschaft in Berlin kennzeichneten.

  • Vergleichen Sie die sozialen Normen und Verhaltensweisen zwischen Bürgertum und Proletariat, soweit sie aus den Dokumenten über
    - die bürgerliche Villa (Buch S. 64)
    - Wohnzustände um 1890 - Arbeiterwohnen
    - das bürgerliche Lebensgefühl der Großstadt
    - die proletarische Kultur der Armut (Buch S. 66 f)
    - den sozialen Sprengstoff dieser Wohnbedingungen (Buch S. 67)
    hervorgehen.

  • Diskutieren Sie:
    Wohnungsbau wie in Berlin-Kreuzberg oder in anderen Gründerzeitvierteln war ein Spekulationsobjekt. Heute wohnen dort häufig bürgerliche Familien oder Singles, die die Stadtlage bevorzugen. Wie verändert sich dadurch das Quartier? Gibt es Beispiele für ähnliche Entwicklungen (nämlich der Aufwertung ehemaliger Arbeiterquartiere durch private Initiativen) in Ihrer Stadt?

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche