Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Architektur macht Schule

Der Privilegienbrief zur Gründung der Stadt Carols-Ruhe

„Der Markgraf zu Baden und Hochberg etc. hat beschlossen, unweit seiner Residenzstadt Durlach ein neues Schloss errichten zu lassen, das den Namen Carols-Ruhe tragen soll. Er möchte in der durch Gottes Gnade verliehenen Friedenszeit die Ruhe dieses Ortes als Ausgleich zu seinen schweren Regierungsgeschäften genießen. Gleichzeitig beabsichtigt er jedoch, die Attraktivität des Ortes durch Ansiedlung von Gewerbebetrieben, Manufakturen und Handwerken zu steigern. Daher hat er angeordnet, eine Kurzfassung aller Freiheiten, Privilegien und Vergünstigungen, die denen gewährt werden, die sich in der Nähe des geplanten Carols-Ruhe ansiedeln und hier Häuser errichten wollen, zu veröffentlichen und über die Grenzen hinaus bekannt zu machen.

Die Privilegien im Einzelnen:

I. Von dem Recht zur Ansiedlung und dem Genuss dieser Freiheiten darf niemand wegen seiner Religion ausgeschlossen werden. Vielmehr sollen alle, die einer der im Heiligen Römischen Reich verbreiteten Religionen angehören, aufgenommen und in ihrem Handel und Wandel gefördert werden.

II. (eine eigene Gerichtsbarkeit)

III. Der Markgraf stellt jedem neu ankommenden Einwohner unentgeltlich ein Grundstück für die Errichtung eines Wohnhauses zur Verfügung. Die Flächengröße richtet sich nach Beruf und Familienstand. Im Bedarfsfalle kann auch Fläche für Hof, Scheune, Stallungen und Garten überlassen werden.

IV. Der Markgraf stellt neu ankommenden Einwohnern für die Errichtung ihrer neuen Häuser kostenlos Bauholz und Sand zur Verfügung.

V. Die geringen Kosten für das Brechen und den Transport der Steine aus den Durlacher Steinbrüchen muss jeder neu ankommende Einwohner selber tragen.

VI. Aus diesem Grund stimmt der Markgraf einer Ansiedlung nur dann zu, wenn der Ansiedlungswillige über genügend Eigenkapital verfügt.

VII. Um ein alle ansprechendes und einheitliches Ortsbild zu sichern, wird der Markgraf ein durchgehendes Gestaltungsmodell erlassen, nach dem sich die neuen Einwohner bei der Errichtung ihrer Gebäude auszurichten haben.

VIII. Jeder Neuansiedler hat das Recht, die für seinen Neubau erforderlichen Bauleute, die er für die Preiswertesten hält, selbst auszuwählen.

IX. Der Markgraf gewährt allen künftigen Einwohnern Carols-Ruhes zur finanziellen Entlastung angesichts der Baukosten und zur Erleichterung des beruflichen Starts auf 20 Jahre eine Befreiung von Einquartierungen, Lasten, Steuern und Abgaben.

(und weitere Privilegien und Absichtserklärungen)

Dieses Dokument haben Ihre Hochfürstliche Durchlaucht mit eigenhändiger Unterschrift und beigedrucktem Siegel bestätigt.

Carolsburg, 24. September 1715“

___________________________________________________________________

Leicht gekürzte und sprachlich aktualisierte Fassung von Claus Temps, Kulturamt der Stadt Karlsruhe

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche