Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Architektur macht Schule

Arbeitsaufgaben

  • Fassen Sie die wichtigsten Gedanken von Dieter Bartetzko zum Umbau der Paulskirche nach 1945 zusammen und arbeiten Sie heraus, was der Kern dieser (es gab auch andere Tendenzen) Architektur der 1950 er Jahre war!

  • Stellen Sie die Argumente zusammen, die für eine Rückführung in den Originalzustand von im Krieg zerstörter, in den 1950 er Jahren in einem eigenen Stil reparierter Bauten in den verschiedenen Texten zur Paulskirche genannt wurden! Welche Gegenargumente lassen sich finden? Entscheiden Sie sich für eine Seite!

  • Der Bau der Paulskirche im 19. Jahrhundert im Vergleich zu dem nach 1949: Ist die vom Architekten bewusst angestrebte Schlichtheit auch in ihrem beabsichtigten symbolischen Gehalt (nach dem Krieg eine neue Bescheidenheit und Demut in der Architektur) nachvollziehbar?

  • Diskutieren Sie:
    Der Text von Christoph Mohr über den Denkmalbegriff der Nachkriegsarchitektur fügt der Diskussion über Nachkriegs-Bescheidenheit und deren Ende einen neuen Aspekt hinzu: Vielleicht ist es nicht einmal das gewünschte Ausblenden des Nationalsozialismus, sondern vor allem das Nicht-Verstehen oder Nicht-Schätzen der modernen Architektur, das Vorschläge zur Rekonstruktion hervorbringt? Dann wäre der Wunsch nach dem Alten eine Architekturkritik, keine Verdrängung?

    (Die Diskussion kann mit anderen hier genannten Beispielen ebenfalls geführt werden, z.B. dem Stadtschloss in Berlin.)

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche